Logitech Craft

Logitech wurde mit Sitz in Apples (Schweiz) 1981 gegründet. Die Hauptzentrale liegt in Kalifornien. Logitech ist ein international tätiger Computerzubehör-Hersteller. Unter anderem war es Logitech, die die weltweit erste Lasermaus auf den Markt brachten – die Logitech MX 1000. Der Name Logitech basiert übrigens auf dem französischen Wort für Software „logiciel“, denn ursprünglich hatte das Unternehmen geplant Software herzustellen.

Neben Tastaturen, Mäusen, Lautsprechern und Headsets bietet das Unternehmen auch Smart Home Geräte an. Weiterhin entwickelt und produziert Logitech ebenfalls Zubehör für Mobilgeräte wie das iPhone, iPad und Co. Der Hersteller hat mit der Logitech Craft eine Tastatur mit Designanspruch vorgestellt. Sie kann kabellos, sowie kabelgebunden verwendet werden und verfügt über eine Hintergrundbeleuchtung. Als Besonderheit bewirbt Logitech ein Drehrad für kontextbezogene Funktionen in ausgewählten Anwendungen.

TEIL 1

Bestehend aus „Verpackung/Design/Verarbeitung“ entspricht 25% der Gesamtwertung

Verpackung

Bereits die Verpackung der Logitech Craft lässt erahnen, dass es sich hierbei um etwas ganz besonderes handeln muss. Die Verpackung ist sehr edel gestaltet und in Schwarz gehalten. Das Produkt wird großzügig auf der Vorderseite präsentiert und hebt sich glänzend von der matt-schwarzen Oberfläche ab, das sieht absolut klasse aus.

Entfernt man den Deckel von der Box, dann wird sofort die Smartwatch ersichtlich, welche in einer Aussparung in Form eines „Q“ liegt. Das Display der Uhr ist, wenn ihr euch die Fossil Q Control neu bestellt durch eine Folie geschützt. Diese zeigt den gleichen Screen wie den auf der

Die Rückseite zeigt und erklärt die wichtigsten Funktionen und Designaspekte der Logitech Craft.Auf der Seite wird die Tastatur ebenfalls von der Seite präsentiert, wobei sofort das Alleinstellungsmerkmal – das Drehrad – ins Auge sticht.

Nimmt man die Oberseite der Verpackung ab sieht man bereits direkt die Logitech Craft. Darunter befinden sich schön geordnet die Bedienungsanleitung, der winzige Unifying Empfänger und ein USB-C zu USB Kabel zum Aufladen der Tastatur. Die gesamte Verpackung der Logitech Craft erinnert stark an eben solche eines kalifornischen Herstellers.

(Verpackung: 5 von 5 Punkten)

Design

Die Logitech Craft ist eine flache Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung. Die Tastatur hat eine integrierte und sensorgesteuerte Hintergrundbeleuchtung. Sie ist sehr rutschfest, was einerseits an den fünf Gumminoppen auf der Unterseite liegt, andererseits aber auch den dem hohen Gewicht von fast einem Kilogramm. Die Logitech Craft ist lediglich um 20 Grad geneigt und lässt sich auch nicht weiter verstellen, dennoch ist der gewählte Neigungswinkel sehr angenehm. Das Layout ist sehr geradlinig. Die obere Leiste besteht aus Aluminium auf der auch das markannte Drehrad – die Krone – sitzt. Die Aluminiumleiste schimmert schwarzgrau und beherbergt neben besagtem Drehrad auch den Akku, das Bluetooth-Modul, sowie einen USB-C Anschluss um die Logitech Craft aufzuladen oder kabelgebunden betreiben zu können.

Der Rest der Tastatur besteht aus schwarzem Kunststoff auf dem die Tasten sitzen. Beim Tastatur-Layout geht Logitech keine Experimente ein, man findet sich schnell zurecht. Besonders schön ist hier, dass die einzelnen Tasten zur Mitte hin tiefer werden. Nicht nur Optisch gefällt das Chiclet-Design aber, die Vertiefung der Tasten bietet auch eine gute Führung der Finger.

(Design: 4,5 von 5 Punkten)

Verarbeitung

Die Verarbeitungsqualität der Logitech Craft lässt nichts zu wünschen übrig und ist auf sehr hohem Niveau. Nichts knarzt oder klappert.

Wie bereits erwähnt besteht die obere Leiste samt Drehkrone aus Aluminium während der Rest aus mattschwarzem Kunststoff  der aber sowohl in der Haptik als auch in der Verarbeitungsqualität den hohen Ansprüchen einer Premium-Tastatur gerecht wird.

Das einzige was auffällt aber nicht weiter dramatisch ist, weil es die Verwendung des Eingabegerätes nicht beeinflusst: der Ein- und Ausschalter ist bei diesem Testgerät etwas wackelig.

(Verarbeitung: 4,5 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2020 testr. Alle Rechte vorbehalten.