TrueLife Pulse

In diesem testr LITE Testbericht möchte ich das digitale Blutdruckmessgerät „Pulse“ aus dem Hause TrueLife näher vorstellen. Das Unternehmen TruLife hat sich auf die Entwicklung von Gesundheitsprodukten spezialisiert, zu denen neben dem digitalen Blutdruckmessgerät auch smarte Körper-Waagen, Zahnbürsten, Thermometer und einige weitere Dinge zählen.

Mit dem TrueLife Pulse hat das Unternehmen ein digitales Blutdruckmessgerät im Sortiment, welches rein von den technischen Daten sehr interessant klingt. So wurde an alles wichtige gedacht, große, gut ablesbare Zahlen, damit auch Senioren damit kein Problem haben, eine zusätzliche Kontrolllampe, die aufblinkt, wenn der Blutdruckwert zu hoch ist und eine sehr einfache Einrichtung. Außerdem sehr praktisch, das Gerät kann entweder über das mitgelieferte Micro-USB-Kabel verwendet werden oder unterwegs auch mit AA-Batterien.

Zum Angebot bei

Überblick

Das Design des TrueLife Blutdruckmessgeräts ist soweit sehr schlicht gehalten, was keinesfalls negativ gemeint ist. Das Gerät kommt in einem kompletten Kunststoffgehäuse daher, welches elfenbeinfarben gehalten wurde. Die Oberseite des Gerätes, auf der zum Großteil das LCD-Display sein Platz einnimmt, ist nach unten hinweg stark abfallend gehalten, sodass man das Display idealer ablesen kann. Dieses Display kennen viele von einem Taschenrechner, nur, dass es hier deutlich größer gehalten ist. Um das Display herum gibt es noch ein paar Beschriftungen wie SYS mmHg und DIA mmHg, sowie PUL/min. Mit denen man die drei wichtigen Messwerte einer Blutdruckmessung zeigt. Außerdem wichtig sind die drei Bedientasten unterhalb des Displays, dabei handelt es sich um die On-/Off-Taste, die Memory (MEM) und Set-Taste. Davon benötigt man am meisten bzw. bei jeder Messung die On-/Off-Taste, da diese automatisch nach dem Einschalten den Messvorgang startet. Die MEM-Taste zeigt einem die zuvor gemessenen Werte an und die SET-Taste auf Wunsch wieder den aktuellen, damit man diese miteinander vergleichen kann.

An der rechten Seite des Gerätes befindet sich der Micro-USB Anschluss, über den das Gerät z. B. von zu Hause mit Strom versorgt werden kann. Alternativ befindet sich an der Unterseite am Boden auch ein Batteriefach, in das insgesamt vier AA-Batterien eingesetzt werden können. Zu guter Letzt ist rechts auch noch Luftauslass verbaut und links der Anschluss, an den die Oberarm-Manschette bzw. deren Schlauch angeschlossen wird. Die Manschette ist soweit nichts besonders, sondern so gemacht wie bei sämtlichen anderen Blutdruckmessgeräten. Auf der Oberseite ist ein Bild aufgedruckt, das einem das anbringen am Oberarm zeigen soll, damit man direkt weiß, wie dies gemacht werden muss, ohne dass man jedes Mal ins Benutzerhandbuch schauen muss.

Funktionen

Lieferumfang

Der Lieferumfang der TrueLife Pulse ist absolut überschaubar. In der kompakten Verpackung findet neben dem eigentlichen Gerät auch die Oberarm-Manschette inkl. Schlauch ihren Platz. Außerdem liegt noch das Micro-USB Kabel, vier AA-Batterien und eine kurze Bedienungsanleitung bei. Dies alles wurde dann in einen Beutel gepackt, der via Kordelzug verschossen wurde und in die Verpackung gepackt wurde, damit alles praktisch aufbewahrt wird.

Einrichtung

Die Einrichtung bzw. Inbetriebnahme des digitalen Blutdruckmessgerätes ist denkbar einfach. Dazu erst einmal alles Auspacken und aus den Folien entfernen, dann entweder die mitgelieferten Batterien einsetzten oder das Micro-USB Kabel nehmen und ein passendes Netzteil zusammen mit diesem anschließen. Anschließend kann auch direkt die Oberarm-Manschette an das Gerät angeschlossen werden und schon ist das Gerät eigentlich einsatzbereit. Vielmehr muss man hier nicht machen, denn das Gerät wird nicht mit dem Smartphone vernetzt, da es die letzten 60 Messungen auf dem internen Speicher absichert. Daher ist es auch nicht erforderlich, irgendwo ein Account zu erstellen und sich zu registrierten. Alle Messwerte sind somit fällig anonym und nur einem selbst bekannt.

Funktion

Der Funktionsumfang des digitalen Blutdruckmessgeräts von TrueLife hält keine besonderen Alleinstellungsmerkmale bereit. Man könnte vielleicht den Betrieb via Netzteil und Micro-USB-Kabel dazu zählen, denn viele Geräte unterstützt nur den Betrieb mit Batterien, doch wirklich ein Highlight ist das nun auch wieder nicht, da die meisten wahrscheinlich auf den Betrieb über die Batterien greifen werden, außer man hat gerade keine neuen Zuhause.

Das Gerät misst nach der Oszillometrische Methode. Dabei werden die Schwingungen des pulsierenden Blutes gemessen und daraus dann der Blutdruck errechnet. Das Ganze erfolgt dadurch, dass die Manschette am Oberarm angelegt wird und dabei die Markierung ca. Mittig vom arm ist, da hier die Arterie verläuft. Nun pumpt das Gerät die Manschette so lange auf, bis diese den Blutfluss unterbricht. Währen das Gerät den Druck bzw. die Luft langsam aus der Manschette ablässt, werden die Schwingungen im Blutfluss registriert, was man auch durch ein visuelles Herzsymbol auf dem Display mitgeteilt bekommt. Fließt das Blut am Ende wieder ohne Verwirbelungen durch die Arterie, ist der Messvorgang abgeschlossen und alle Messwerte werden auf dem Display angezeigt. 

Dabei wird einem am Ende jeder erfolgreichen Messung der systolisch und der diastolisch Messwert in mmHg angezeigt und der Puls des Herzens in der Minute. Der systolische Druck ist der höhere und der diastolische Blutdruck der niedrigere Wert. Da ein Herz quasi wie eine Pumpe arbeitet, ist beim Herzschlag der Druck in der Arterie höher, was der systolische Blutdruck darstellt und zwischen den Schlägen ist der Blutdruck niedriger, was somit der diastolischer Wert ist. 

Praktisch ist beim TrueLife Pulsmessgerät, dass einem nach dem Messvorgang am linken Bereich des Displays direkt ein Kästchen angezeigt wird, das je nach Messergebnisse mehr im Grünen Bereich oder in den Lila Bereich verläuft. Je weiter unten das Kästchen ist, desto besser den dann befinden sich die Messwerte im grünen Bereich. Somit weiß man auch als anfänglicher Laie, der noch nicht viel Ahnung von den Messwerten eines Pulsmessgeräts hat, ob die Messwerte nun gut sind oder eher bedenklich.

Fazit

TrueLife hat die UVP des PULS mit 47,90€ festgesetzt, jedoch ist dieses im eigenen Store aktuell auf 22,90€ reduziert. Bei sämtlichen anderen Online-Shops werden jedoch mindestens 40€ fällig. 

Für diesen Preis bekommt man ein gutes digitales Blutdruckmessgerät, welches seinen Job sehr gut erledigt. Die Abweichung zu einem Referenzgerät, welches meinem Vater von seinem Arzt empfohlen wurde, ist nur minimal und soweit vertretbar. Die Rede ist hier von ca. +/-3 mmHg mehr nicht. 

Somit kann ich das Gerät zwar soweit bedenkenlos weiterempfehlen, doch der Markt der digitalen Blutdruckmessgeräten ist hart umkämpft, sodass es hier bereits Geräte gibt, die preislich, wenn man die 40€ betrachtet, noch etwas günstiger sind. Für den aktuellen Preis von 22,90€ wiederum macht man eigentlich nicht viel verkehrt.

TrueLife Pulse

Zum Angebot bei

Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

© 2020 testr. Alle Rechte vorbehalten.