Anker Nano Pro 20W

Heute sprechen wir über die Anker Nano Pro – Ladegeräte. Es handelt sich um ultrakompakte Ladegeräte mit einer Maximalleistung von 20W. Diese USB-C Singleport-Ladegeräte basieren auf neuer Halbleitertechnik und wirbt mit hoher Effizienz bei gleichzeitigen Sicherheitsmechanismen.

Anker Nano Pro 20W

Zum Angebot auf

Überblick

PowerIQ 3.0?

PowerIQ ist eine Ladetechnologie, die von Anker selber entwickelt wurde. PowerIQ 3.0 (2019) ist die nun dritte Version dieser Ladetechnologie, welche viele Standards in einem einzigen Gerät kombinieren soll. Das besondere an PowerIQ 3.0 ist, dass diese Qualcomm Quick Charge, den Power Delivery Standard, Apple Fast Charging, Samsung Fast Charging usw. unterstützt werden und somit ein Universal- (Schnell) – Ladegerät für fast alle Geräte wie Smartphones etc. möglich wird.

Während PowerIQ (2014) 12W und PowerIQ 2.0 (2017) 24W maximalen Output ermöglichten, kann PowerIQ 3.0 nun einen maximalen Output von 100W handeln und bringt den neuen Schnellladestandard USB Power Delivery – mit den anderen – unter einen Hut.

ActiveShield?

So benennt der Hersteller die neuen bzw. überarbeiteten Sicherheitsmechanismen im Ladegerät. Hier geht es um die Temperaturregelung und Energiemanagement welches einen erhöhten Schutz beim Aufladen bietet.

Funktionen

Grundlegendes der Anker Nano II Serie

Der Anker Nano Pro Serie besteht aus vier baugleichen Modellen, die in vier verschiednen Farben erhältlich sind:

FarbenDimensionen
Arktis, Ozeanblau, Black Ice, Polarlicht29,5 × 29,5 × 30 mm

Anschlüsse & Gehäuse

Das Ladegerät ist wie bereits beschrieben ein Singleport-Ladegerät. Dieses ist ein USB-C Anschluss.

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff. Die Frontseite ist in metallic gehalten. Hier findet sich auch das Anker Logo, der Hinweis auf PowerIQ3 und eben die einzelne USB-C Ladebuchse. Der „Kubus“ selber ist in der jeweiligen Farbe aber glossy. Dadurch greift sich das kompakte Anker Nano Pro etwas schlechter als matte Versionen – auchfinde ich ein gänzlich mattes Design ansprechendes, letzterer Punkt ist jedoch ziemlich subjektiv.

Funktionen

Etwas enttäuschend finde ich, dass auch bei diesen Ladegeräten wieder auf einen Eingangsspannungsbereich von lediglich 200 – 240 Volt gesetzt wird. Soll heißen: bei uns wird es keine Probleme mit dem Ladegerät geben, das selbe Ladegerät kann aber beispielsweise nicht in den USA verwendet werden, da die Spannung dort 110V beträgt.

Dies ist insofern verwunderlich, als dass alle bisherigen Ladegeräte 100 – 240V unterstützt haben. Geht es also um Kosteneinsparung? Klingt plausibel, dem wiederum würde widersprechen, dass die amerikanischen Versionen der selben der selben Serie dann doch 100 – 240V unterstützen.

Ich habe hier beim Hersteller nachgefragt und werde bei einer Rückmeldung, diesen Absatz entsprechend ergänzen.

Technischen Daten :

EingangAC 200-240V 50/ 60 Hz
Output5V 3.0A (15W) / 9V 2.22A (20W)
max. Ausgangsleistung20W
Leistungsdaten des Anker Nano Pro

Der Hersteller bewirbt den Anker als bessere und kompaktere Alternative zu einem Herstellerladegerät. Mit 20W Ladetempo lassen sich die meisten Smartphones auch mit ordentlichem Tempo laden. Je nach Tablet, lassen auch diese sich relativ schnell laden.

Mein iPhone 13 Pro erreicht mit diesem Ladegerät eine sehr gut Ladeleistung und kann die ganze Leistung beziehen. Es scheint als könnten die iPhone 13er etwas schneller mit bis zu 25W laden, womit man diese mit einem 30W Ladegerät ausreizen könnte. Ich bin für das tägliche Laden, tendenziell der Meinung es muss nicht das schnellmögliche sein, da ich der Meinung bin, dies kann (aus physikalisch-chemischen Gründen) den Akku schonen.

Das ich hier nur vom iPhone oder Apple Geräten rede, soll euch nicht verwirren, selbstverständlich können jegliche Smartphones und/oder Tablets mit dem Anker Nano Pro betankt werden.

Fazit

Mit dem Anker Nano Pro liefert der Hersteller wieder ab. Dieses Mal mit Fokus auf frischen Farben, erhöhter bzw. verbesserter Sicherheit und dem ultrakompakten Formfaktor.

Was mich ärgert und auch verwundert ist die Limitierung der Eingangsspannung auf 200 – 240V – dies begrenzt den Einsatz, beispielsweise bei einem Überseeurlaub in den USA.

Mit einer UVP von 19,99 EUR für die Mini-Ladegeräte, macht ihr definitiv keinen Fehler. Anker steht mittlerweile für bewährte Qualität und sind Zubehörartikel, die ich guten Gewissens empfehlen kann.

Anker Nano Pro 20W

Zum Angebot auf

Passendes Zubehör

Anker USB-C auf USB-C auf Amazon.de


Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

© 2021 testr. Alle Rechte vorbehalten.