RHA MA650 Wireless

Seite 1 von 3

Die schottische Firma RHA – Reid Heath Acoustics wurde 2011 in Glasgow von Andrew Reid und Lewis Heath gegründet. Es handelt sich bei dem Unternehmen um einen relativ jungen Hersteller von Kopfhörern, dennoch konnte sich das Unternehmen unter anderem dank dessen, dass es sich bei den beiden Gründern um einen Ingenieur und beim anderen um einen Künstler handelt schnell entwickeln. Beide Gründer haben sich zum Ziel gesetzt Kopfhörer auf den Markt zu bringen, die nicht nur Spitzenklang bieten, sondern dabei auch noch einmalig aussehen.

Für RHA hat der Klang Vorrang, aber auch die Materialwahl, aus welchem das Produkt hergestellt wird, ist für das Unternehmen sehr wichtig. So besteht z.B. das Gehäuse der S- und MA-Kopfhörer Reihe aus eloxierten Aluminium, dass der MA750i und CL750 aus Edelstahl und dass der T-Modelle aus Metallspritzguss Edelstahl-Konstruktion. Daher sind alle Kopfhörermodelle für eine lange Lebensdauer gemacht, für die RHA eine Garantie von 3 Jahren ab dem Kaufdatum gibt.

Wir möchten euch heute die ersten Bluetooth In-Ear des Unternehmen vorstellen. Es handelt sich dabei um die MA650 Wirless. Diese sind mit einem Nackenband miteinander verbunden und kommen wie bereits von RHA gewohnt mit einem ordentlichen Lieferumfang daher. Doch können die RHA MA650 Wireless auch überzeugen? Das erfahrt ihr in meinem Testbericht.

RHA MA650 Wireless

Zum Angebot bei

TEIL 1

Bestehend aus „Verpackung/Design/Verarbeitung“ entspricht 25% der Gesamtwertung

Verpackung

Die Verpackung ist überwiegend in Weiß gehalten. Direkt fällt einem der Deckel zum Aufklappen auf der Oberseite auf, der durch zwei Magneten verschlossen gehalten wird. Dieser wird von der rechten Seite hinweg, komplett nach links aufgeklappt. Direkt auf der Vorderseite, ist einer der beiden RHA MA650 Wireless Ohrhörer von der Seitenansicht abfotografiert. Zudem sehen wir hier den Namen der In-Ears und die Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden. 

Die rechte Seite der Verpackung zeigt ganz klar, dass RHA für langlebige Qualität steht. Außerdem sehen wir hier, verschieden Siegel wie z.B. ein Bluetooth Logo, ein IPX4 Siegel (Schweißresistent), ein NFC Logo und ein Qualcomm aptX Logo. Auch das Premium Kopfhörer Tips im Lieferumfang dabei sein sollen sehen wir hier.

Direkt gegenüber auf der linken Seite ist der komplette Lieferumfang abgebildet. Des Weiteren sehen wir, dass auf dem Produkt 3 Jahre Garantie besteht, sowie das diese in Großbritannien entwickelt wurden.

Klappen wir den Deckel auf, sehen wir die wichtigsten Elemente der Kopfhörer durch ein großes Sichtfenster. Auf der Innenseite des Deckels sind zudem die wichtigsten Infos zu den In-Ears zu sehen.

Aber auch auf der Rückseite der Verpackung gibt es viele weitere Informationen über die In-Ears. Diese sind hier übrigens komplett aufgedruckt und es werden die wichtigsten Elemente der Kopfhörer in mehreren Sprachen, darunter auch Deutsch sehr ausführlich beschrieben. Zu guter letzt sind auf der Unterseite noch einige Infos zum Hersteller zu lesen.

Entfernt man das Sichfenster der Innenverpackung, findet man die RHA MA650 Wireless an einem festen Platz in einem Schaumstoff-Einsatz untergebracht. Das sieht sehr ordentlich aus, hebt man den Schaumstoff-Einsatz an, befindet sich darunter noch eine Aufbewahrungstasche, ein USB-C Ladekabel, die Ohrtips und ein Kabelclip. Zudem befindet sich darunter noch eine kleine Bedienungsanleitung. Dies ist alles schön sortiert unter einzelnen mit Symbolen gekennzeichneten Kartons.

Der Lieferumfang ist sehr groß, so gehören zum Lieferumfang ganze 9 Paar Ohrgummis (ein Paar ist bereits montiert). Diese sind alle an einer Halteplatte aus Edelstahl untergebracht, was einiges hermacht. Zur Auswahl bei den Ohrtips stehen: Drei Paar Dual Density Silikon Tips (In den Größen: 2x S; 2x M und 2x L)  zwei Paar Größen mit Doppelflansch und eine Paar aus Memory-Schaumstoff. Damit dürfte jeder ein passendes paar Ohrtips finden. 

(Verpackung: 5 von 5 Punkten)

Design

Beim RHA MA650 Wireless handelt es sich um ein kabellosen Kopfhörer mit Nackenbügel. Der flexible Kunstoff-Bügel ist mit 4-5 mm relativ dünn gehalten. Der flexible Teil mündet in 10mm dicke Enden, welche ebenfalls mit Kunstoff bezogen sind. Bei diesem Material stimmt die Haptik, denn zum einen sind die In-Ears dadurch Schweißresistent und zudem sehr leicht. In diesen besagten Enden ist die Technik verbaut. 

Am Kabel, unterhalb des rechten Ohrhörer, befinden sich sämtliche Steuerelemente in einer 3-Tasten-Fernbedienung, die sich beim Tragen auf Halshöhe befindet. Auch der integrierte Akku kann hier durch einen USB-C Anschluss aufgeladen werden. Direkt daneben befindet sich der Ein-/Ausschaltknopf und eine Status-LED. Der linke Bügel dient zum Koppeln per NFC (vorausgesetzt das Telefon unterstützt diese Funktion).

Die Ohrstöpsel baumeln an Kabeln die direkt vom Bügel kommen und haben eine fixe Länge von 25 cm. Dies ist eine hervorragende Länge, beim Tragen eines T-Shirts und auch im Winter mit einem Pullover und Jacke reicht die Länge perfekt aus. Praktisch ist das die Rückseite des Gehäuses der In-Ears magnetisch ist trotz Aluminiumgrundkörper. Dies und die kurze Kabellänge trägt dazu bei, das diese nicht so leicht verknoten bzw. verheddern können. 

Die komplette Steuerung ist wie bereits erwähnt über die 3-Tasten-Fernbedienung möglich. So kann man z.B. an einem iPhone die Musik pausieren oder Lauter/Leiser stellen, aber auch die Sprachsteuerung Siri kann hier durch längeres Drücken der mittleren Taste aktiviert werden. Bei zweimaligen Drücken des mittleren Knopfes springt man einen Titel vor und bei dreimaligen Drücken zurück. Ein kleines Mikrofon auf der Rückseite ist ebenfalls eingebaut, um Telefonate zu ermöglichen. Die Fernbedienung ist aus dem gleichem Material wie das Gehäuse der Ohrhörer, nämlich aus Aluminium. Der Bereich der Tasten ist aus Gummi, wodurch diese sehr gut bedienbar ist.

Das Design der RHA MA650 Wireless In-Ear-Kopfhörer gefällt mir ausgesprochen gut. Die Aluminiumelemente harmonieren perfekt mit dem schwarzen Nackenband und dem Kabel der Kopfhörer. Die an beiden Kopfhörer aufgedruckten Herstellerlogos, Modellbezeichnung sind auf dem Aluminium der Ohrhörer von allen Betrachtungswinkeln sehr gut zu erkennen.

(Design: 4 von 5 Punkten)

Verarbeitung

Die Verarbeitung und Materialwahl stellt mich bei den RHA MA650 Wireless absolut zufrieden. Hier gibt es nichts zu bemängeln, vor allem für den Preis ist alles sehr gut verarbeitet. Das Gehäuse der Ohrhörer aus Aluminium wirkt sehr hochwertig und keinesfalls zerbrechlich oder billig. Auch der Anteil an Kabel und das Nackenband machen einen sehr stabilen sowie bruchsicheren Eindruck. 

Das Gewicht ist mit genau 30g inklusive Bügel und Ohrstöpsel (samt Kabel) sehr angenehm leicht. An den Ohren ist bauartbedingt kaum ein Gewicht zu spüren, da der schwerste Teil des Kopfhörers auf dem Nacken liegt. Somit sind die RHA MA650 Wireless angenehm zu tragen und stören auch bei längeren Tragezeiten nicht.

(Verarbeitung: 4 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2021 testr. Alle Rechte vorbehalten.