Qbo Touch

Seite 2 von 3

TEIL 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

Maschinen-ArtKapselmaschine
Kapsel-ArtKapseln aus recyceltem Kunststoff
FarbenBasalt Grey, Auburn Red und Onyx Black
Wassertank1300 ml für ca. 7 Tassen Caffè oder 22 Tassen Espresso
Größe/ Gewicht(H x B x T): 23 x 20 x 28,5 cm, Gewicht: ca. 3,5 kg
MaterialKunststoff
KonnektivitätBluetooth WiFi
Leistung1600 Watt
Tassenhöhe14,5 cm, mit ausklappbarem Espressotisch bis 9 cm
Kabellänge0,8 m
BedienungTouch-Bedienoberfläche mit LED, und via App
LieferumfangQbo Touch
Technische Daten der Qbo Touch

Einrichtung/ Inbetriebnahme

Die Einrichtung einer Kapselmaschine gestaltet sich in der Regel immer etwas einfacher als die eines Kaffeevollautomaten. Dies liegt daran, dass man nur Strom, Wasser und die passenden Kapseln benötigt. Im Falle der Qbo Touch ist das ganze jedoch nochmals einfacher als bei der Qbo You-Rista, da diese ohne Display daher kommt und quasi direkt einsatzbereit wäre, außer man möchte die Kaffeemenge bzw. Tassengröße verändern, was über die App jedoch sehr einfach erledigt wird, doch der Reihen nach.

Zuerst sucht man sich in der Küche einen geeigneten Platz für die Qbo Touch Kapselmaschine aus, was normalerweise kein Problem sein sollte, denn viele Platz benötigt diese ja wie bereits erwähnt nicht. Ist dies getan, kann man das massive Edelstahlgitter in die Tropfschale einlegen und dies zusammen in die Qbo Touch einschieben. Der Kapselauffangbehälter, die kleine ausklappbare Abstellfläche für Espressotassen und der Wassertank befinden sich bei der Anlieferung bereits in bzw. an der Maschine.

Bei der Tropfschale handelt es wie beim Kapselauffangbehälter um einfach zu entnehmende Einschubfächer und beim Wassertank um einen, den man entweder von oben über die Klappe auffüllt oder diesen bei geöffneter Klappe direkt entnimmt und dann so unterm Wasserhahn füllt.

So kommen wir nun zum Einrichten der Qbo Touch Kapselmaschine. Diese kann wie bereits erwähnt, eigentlich direkt nachdem man diese mit Wasser gefüllt hat und am Stromnetz angeschlossen hat, verwendet werden. Dazu schaltet man diese an der Oberseite an, indem man eine der fünf Bedientasten betätigt. Daraufhin blinken die LEDs der drei Tassensymbole 2x pulsierend auf und die Pflege-LED beim Wassertropfen blinkt auf, welche man dann berührt, damit die Maschine die Leitungen im Inneren mit Wasser füllt und automatisch stoppt, wenn dies kurz darauf geschehen ist. Anschließend ist die Maschine direkt einsatzbereit und kann die vorprogrammierte Menge an Kaffee zubereiten.  

Sollte man jedoch die smarte Funktion der Maschine nutzen wollen und z. B. die Portionengröße der drei Getränkegrößen einsehen bzw. verändern wollen, muss man dies über die APP machen, denn nur dann wird diese dauerhaft gespeichert. Voreingestellt sind hier beim Espresso 40 ml, beim Kaffee 125 ml und Kaffee Grande 280 ml. Nun noch kurz zum Einbinden der Maschine ins heimische WLAN-Netz, ist diese eingeschaltet und die kostenlose App auf dem Smartphone installiert, dann kann man die Maschine hier einfach verknüpfen. Dies geht wirklich sehr einfach und wird eine sehr verständlich erklärt. Sofern ein Software-Update für die Maschine verfügbar ist, führt sie dies automatisch nach der Einrichtung aus.

(Einrichtung/ Inbetriebnahme: 4,5 von 5 Punkten)

Bedienung

Ist die Qbo Touch eingerichtet, mit dem WLAN verbunden und alle Getränke nach der Portionsgrößen eingestellt, braucht man die App eigentlich nicht mehr. Schließlich kann man anschließend alle Getränke (Espresso, Kaffee und Kaffee Grande) direkt an der Maschine auswählen. Die App wird anschließend nur noch zur Programmierung von Ausgabezeiten benötigt, wenn es Updates gibt oder man den Pflegestatus einsehen möchte benötigt. 

Ist die Qbo Touch eingeschaltet und der Wassertank ausreichend voll, geht man beim Zubereiten wie folgt vor: Zuerst die gewünschte Kapsel wählen, hierbei stehen insgesamt 12 Sorten zur Auswahl und der Hersteller schreibt direkt auf die Kapselverpackung und auf die Kapsel, ob es sich dabei um eine für Espresso oder Kaffe handelt. Damit weiß man direkt, dass man bei einer Espresso-Kapsel eher die linke oder eventuell auch die mittlere Taste tippen sollte. Bei einer Kaffee-Kapsel wiederum sollte man die mittlere Taste für einen kleinere Kaffee und die rechte für einen großen Kaffee Grande wählen, also sehr einfach das Ganze.

Genauso einfach wie die Getränkeauswahl ist auch das Einlegen der Kapsel in die Qbo Touch. Man öffnet dazu den langen Hebel an der Oberseite und dann sieht man direkt am vorderen Abschnitt in der Maschine eine Öffnung, die genau die Form der Kapsel hat und somit genau vorgibt, wie diese eingesetzt werden muss. Ist dies getan, dann den Hebel wieder schließen, Tasse unter den Auslauf stellen und den gewünschte Getränkegröße auswählen und schon startet die Zubereitung.

Ist das Getränk fertig ausgeben, erlischt die Tassenbeleuchtung und die verbrauchte Kapsel fällt nach dem Brühvorgang automatisch in den Kapselbehälter, welcher ca. 9 Kapseln fassen soll. Sobald der Behälter voll ist, meldet dies ein Sensor der Maschine, die euch ein optisches Zeichen gibt, indem alle drei Kaffeezubereitungstasten aufblinken. Wann der Wassertank gefüllt werden muss, erkennt man trotz fehlenden Sensor dennoch sehr gut, denn da der Wassertank zentral vorne angebracht ist, sieht man jederzeit beim Betrachten der Maschine, wie voll der Wassertank noch ist. 

Manch einer fragt sich nun sicherlich, warum der Kapselauffangbehälter bei einer Kapselmaschine Wasser enthält und dieses darum geleert werden muss. Ganz einfach, die Maschine nutzt bei der Zubereitung eine kleine Menge Wasser, um den Heizkreislauf wieder herunterzukühlen. Dieses Wasser fliest dann in den Auffangbehälter und muss zwischendurch genauso wie die Tropfschale gelegentlich ausgeleert und gereinigt werden.

(Bedienung: 4,5 von 5 Punkten)

App

So kommen wir nun zur smarten Funktion der Qbo Touch, denn hat man diese erfolgreich mit dem heimischen WLAN verbunden, kann man diese eigentlich fast komplett über die App steuern. Diese App mit dem Namen „Qbo – create your coffee“ ist sowohl für Android als auch iOS kostenlos im jeweiligen AppStore verfügbar.

Hat man die Qbo Touch mit der App verknüpft und damit auch ins WLAN eingebunden, kann man die App als eine Art Fernbedienung für die Kapselmaschine verwenden. Doch kommen wir der Reihe nach zu den Vorteilen, wenn man die Maschine in Verbindung mit der App verwendet.

Startet man die App nach der Einrichtung, landet man immer direkt auf der ersten Unterseite „Getränke“. Hier werden einem überraschend nicht nur drei Getränke wie auf den Bedientasten an der Qbo Touch gezeigt, sondern eines mehr. Dabei handelt es sich um das zusätzliche Getränk Ristretto, der nur 20 ml beinhaltet und somit nochmals etwas kleiner als die 40 ml des Espresso ist. Wählt man hier eines der Getränke aus, kann man durch das tippen auf das Symbolbild die Wassermenge verändern, welche die Kapsel beim Brühvorgang durchläuft, sodass dadurch im Endeffekt das Getränk größer wird. Hat man hier die Getränkegröße nach den eigenen Vorlieben im grafisch sehr schön dargestellten Menü verändert, kann man diese direkt an die Maschine senden, damit diese das Getränk bei bereits eingesetzter Kapsel direkt zubereitet. Alternativ kann man auch die Uhrzeiten der Zubereitung planen und das Getränk bzw. die veränderte Portionsgröße auf dem Touch-Tasten übertragen.

Beim Menüpunkt „Maschine“ sieht man direkt die Kapselmaschine und deren Pflegestatus. Drückt man auf die Maschine, bekommt man noch mehr Infos zum Pflegestatus. Sofort wird einem angezeigt, wie viel Kapseln noch zubereitet werden können, bis die Maschine mit einer Qbo-Reinigungskapsel gereinigt werden muss. Direkt daneben steht, wie viel Liter Wasser noch verbraucht werden kann, bis eine Entkalkung notwendig ist.

Außerdem ist es in diesem Menü möglich, einige Einstellungen an der Maschine vorzunehmen, sodass man auch hier das Getränkemenü bearbeiten kann und z. B. bestimmen kann, ob die Qbo-Maschine Pusch-Benachrichtigungen an das Smartphone bzw. an die Apple Watch senden soll usw.

Der dritte Menüpunkt „Profil“ widmet sich dem Qbo-Account und das Kaffee-Logbuch. Hier seht ihr, wie viel Getränke und wie viel Koffein ihr heute konsumiert habt. Außerdem gibt es einige Erfolge, die man z. B. über eine bestimmte Anzahl an zubereiteten Kaffeegetränken freischalten kann. Auch wird einem der soggenante Qbo-Rang (Qbo-Einsteiger, Qbo-Freund etc.) angezeigt sowie die letzten Getränke, die mit der Qbo Touch bereits zubereitet wurden.

Kommen wir nun zum vorletzten Menüpunkt, bei diesem gelangen wir in den Qbo-Store um z.B. Zubehör wie Löffel, Gläser oder Kapsel nachzubestellen. Der Letzte und somit fünfte Menüpunkt beherbergt einen Qbo-Finder, zum Finden von Qbo-Stores in der Nähe und einige weitere Punkte wie Datenschutz, Impressum usw.

(App: 4 von 5 Punkten)

Reinigung, Pflege, Entkalkung

Zwar ist der Reinigungs- und Pflegeaufwand bei einer Kapselmaschine deutlich geringer als bei einem Kaffeevollautomaten, doch dennoch muss dies auch hier regelmäßig getan werden und geschieht nicht von selbst. Da jedoch nicht alle Teile der Qbo-Touch mit Wasser und Kaffee in Berührung kommen, ist dieser Umfang recht überschaubar. 

Die Maschine und dessen Zubehör wie Wasserbehälter, Kapsel-Auffangbehälter inkl. Auffangkorb können mit einem milden Reiniger besprüht und mit frischem Wasser abgespült werden. Sämtliche Teile der Qbo Touch sollten nicht in Geschirrspülern gereinigt werden, da diese auf langer Sicht auf jeden Fall dem Kunststoff schaden würde.

Sobald eine Reinigung notwendig ist, wird dies in der App angezeigt oder auch an der Maschine gut ersichtlich, wenn die Pflege-Taste ganz links direkt nach dem Einschalten ca. 3 Sekunden blau leuchtet. Die genauere Angabe, wann eine Reinigung notwendig ist, erhält man jedoch über die App, denn hier wird euch direkt angezeigt, wie viele Kapseln man noch bis zu Reinigung zubereiten kann. 

Ist dies notwendig, dann den Auffangbehälter usw. leeren, wieder einsetzten und den Wassertank, falls noch nicht geschehen auffüllen. Anschließend nimmt mein eine der Reinigungskapseln, die immer im 4er-Pack verkauft werden, und legt diese wie eine normale Kapsel in die Qbo Touch ein. Ist dies getan, dann kurz 1x die Pflege-Taste drücken und direkt darauf diese 3 Sekunden gedrückt halten, damit die Reinigung beginnt. Die Pflege-Taste bzw. LED leuchtet anschleifend solange, bis die Reinigung abgeschlossen ist. Sobald die Maschine fertig ist, fällt die Reinigungskapsel in den Auffangbehälter. Da der Inhalt der Reinigungskapsel nicht mit dem Wassertank in Kontakt kommt, muss dieser nicht ausgespült werden. Somit kann direkt danach der nächste Kaffee zubereitet werden.

Nach ca. 40- 60 Liter Wasser, abhängig vom Härtegrad, muss die Maschine auch einmal entkalkt werden. Eine Entkalkung dauert ca. 30 Minuten und benötigt 2 Entkalkungstabletten, diese werden in den bereits bis zur seitlichen Markierung gefüllten Wassertank gegeben. Nun warten, bis die beiden Entkalkungstabletten sich vollständig aufgelöst haben und auch hier die Pflege-Taste 3 Sekunden gedrückt halten. Anschließend pumpt die Maschine in 1-Minuten Abständen regelmäßig Wasser durch den Kreislauf, bis diese fertig ist und dies zeigt, indem die Kontrollleuchte der Pflege-Taste weiß aufblinkt. Nun das den Kapsel-Auffangbehälter leeren und den Wassertank mit klarem Wasser ausspülen. Nun diesen wieder bis zur Markierung mit Wasser füllen und das ganze mit frischem Wasser durchspülen lassen. Achtung Auffangbehälter unter den Auslauf stellen nicht vergessen.

(Reinigung, Pflege, Entkalkung: 4 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2020 testr. Alle Rechte vorbehalten.