TrueLife FitScale W5 BT

In diesem testr LITE Testbericht möchte ich die FitScale W5 BT eine smarte Personenwaage von TrueLife näher vorstellen. TruLife ist ein Unternehmen, welches sich auf Gesundheitsprodukte spezialisiert hat, zu denen neben smarten Waagen auch Zahnbürsten, Blutdruckmessgeräte, Thermometer und einige weitere Dinge zählen.

Mit der TrueLife FitScale W5 BT hat das Unternehmen eine smarte Personenwaage mit Bluetooth im Sortiment, die auf der Grundlage der bioelektrischen Impedanzanalyse (BIA) arbeitet und einem somit nicht nur das Gewicht verrät, sonder bis zu 14 weitere durchaus nützliche Messdaten. Diese Daten werden sehr praktisch und übersichtlich in der App oder auch auf Wunsch mit einer anderen Plattform synchronisiert, sodass man diese auch nach längerer Zeit jederzeit einsehen kann.

Zum Angebot bei

Überblick

Das minimalistische Design der TrueLife FitScale W5 BT ist dank des weißen Gehäuses sehr gut gelungen. Die Oberseite nimmt die massive weiße Glasoberfläche ein, welche mittig ein Edelstahl-Element besitzt, auf dem der Firmennamen aufgebracht wurde. Unter der weißen Glasebene erblickt man zudem sehr groß das graue Firmenlogo. Der untere Teil der Waage besteht wiederum aus billigerem weißen Kunststoff, der natürlich weniger massiv ist und so in der Mitte beim zusammendrücken etwas nachgibt. Am oberen Drittel der Unterseite befindet sich wie für eine herkömmliche Waage auch die Schiebeabdeckung für das Batterienfach, indem die vier AAA-Batterien ihren Platz finden, welche übrigens im Lieferumfang dabei sind. Am Rand wiederum sind vier beweglich gelagerte Anti-Rutsch-Füße, die für einen sicheren Stand sorgen und zudem jede Unebenheit im Boden ausgleichen.

Funktionen

Lieferumfang

Der Lieferumfang der TrueLife FitScale W5 BT ist absolut überschaubar. In der nicht allzu viel größeren Verpackung als die Waage befinden sich nämlich lediglich die vier AAA-Batterien und die üblichen Sicherheitshinweise und eine Kurzanleitung in mehren Sprachen.    

Von der Fläche ist die Waage nicht größer als eine herkömmliche Personenwaage, die Maße betragen nämlich: 31 x 31 x 2,6 cm. Das Display ist im ausgeschalteten Zustand nicht direkt ersichtlich, sondern zeigt sich nur durch weiße Zahlen, welche jedoch sehr gut ablesbar sind.

Einrichtung

Die Einrichtung der smarten Waage ist ein absolutes Kinderspiel. Dazu lädt man sich zu aller erst die kostenlose App Namens „ Megafit“ auf das eigene Android- oder iOS-Smartphone. Ist dies getan, dann kann man eigentlich schon direkt die vier im Lieferumfang beiliegenden AAA-Batterien in das Batteriefach einsetzen.

Direkt nachdem die App erfolgreich heruntergeladen wurde und man diese geöffnet hat, muss man hier einigen Zugriffsrechten zustimmen und die Gewichts- und Größeneinheit angeben. Anschließend geht es darum, sich ein Benutzerkonto anzulegen, denn macht man dies nicht, dann kann man nur die Gewichtsfunktion nutzen, die anderen Messergebnisse würden zwar auch gemessen werden, jedoch würde man diese dann nicht erfahren.  

Bei der Registrierung muss man unter anderem das Geschlecht, Name, Geburtsdatum und die. Außerdem kann man auf Wunsch auch den aktivieren, damit einem bei den Messwerten noch mehr Messergebnisse angezeigt werden. Neben den bereits angegeben Daten muss man für einen Benutzeraccount auch die eigene E-Mail-Adresse und ein selbst bestimmtes Passwort festlegen. Die Angaben wie Geburtsdatum, Geschlecht, Größe usw. werden jedoch nicht ohne Grund benötigt, denn durch diese Informationen könnten die wichtigen Angaben wie Körperfett, Muskelmasse und BMI genau berechnet werden.

Bei mir war nach diesen Angaben automatisch die TrueLife FitScale W5 BT mit der App verbunden und ich konnte mich direkt das erste Mal auf die Waage stellen. Sollte dies jedoch bei euch nicht der Fall sein, kann man auf der Startseite auf das „Plus-Symbol“ oben rechts tippen und Geräteverwaltung auswählen, dann kurz auf die Waage stellen und die auf dem Display angezeigte Waage mit dem Namen „ TrueLife FitScale W5 BT“ antippen. Anschließend ist die Waage dann auch bei euch mit der App verbunden, daher ist das Ganze wirklich total easy. Als iPhone-User wurde ich daraufhin direkt gefragt, ob die gemessen Werte wie BMI, Körperfettanteil, Gewicht, Ruheenergie usw. mit der Apple Health App synchronisiert werden sollen. Dadurch werden alle zukünftigen Messungen automatisch nicht nur in die Megafit App, sondern auch in Apple Health übersichtlich übertragen.

Funktion

Die TrueLife FitScale W5 BT Waage kann man auf die übliche Weise verwenden – also einfach daraufstellen und warten, bis das Gewicht angezeigt wird. Doch würde man nur diese Info wollen und keine genaueren Messwerte vom Körper, dann könnte man sich auch eine herkömmliche Waage kaufen uns das Geld für die TrueLife FitScale W5 BT sicherlich sparen.

Nutzt man die Waage jedoch mit dem vollen Funktionsumfang und bekommt dadurch alle Messwerte in der kostenlosen App und darüber, auch sofern gewünscht in der Apple Health App synchronisiert, dann macht die TrueLife FitScale W5 BT definitiv Sinn. Sobald man die Waage eingerichtet hat bzw. alle gefragten Daten eingegeben hat, kann man sich Barfuß auf die Waage stellen. Barfuß ist bei einer Körperanalyse Waage sehr wichtig, denn das Messverfahren erfolgt hier nach einem elektronischen Verfahren der Bioelektrischen Impedanz-Analyse, kurz BIA. Dabei wird ein schwacher, für den Nutzer nicht spürbarer Wechselstrom durch den Körper geleitet. Daraus wird dann z. B. der Körperfettanteil gemessen, da z. B. Muskeln und Wasser deutlich besser als elektrischer Leiter fungieren als Fett.

Nachdem die Waage kurz das Gewicht angezeigt hat, läuft eine Null von links nach recht und wieder zurück und schon kann man die Messdaten nach wenige Sekunden in der App unter dem Menüpunkt „Messungen“ einsehen. Zu diesen zählen unter anderem das Gewicht, Körperfett, BMI, fettfreies Gewicht, Unterhautfettgewebe in %, Körpertyp, subkutanes Fett, viszerales Fett, Skelettmuskel, Körperwasser, Knochenmasse, BMR, metabolisches Alter und Muskelmasse. 

In der Megafit App werden einem durch das klicken auf die einzelnen Messdaten kurze Erklärungen und Diagramme gezeigt, die den eignen Messwert im Vergleich zum Standard bzw. Idealwert zeigen. In dem Untermenü „Diagramme“ werden einem auf Wunsch alle bisherigen Messwerte in einer gewünschten Übersicht angezeigt, dabei stehen die wöchentliche, monatliche und Jährliche Ansicht zur Verfügung. Im letzten Abschnitt „Mein Konto“ hat man die Möglichkeit, bis zu max. acht verschiedene Profile für andere Personen einzurichten. Sollte die Waage dadurch, dass dann zwei Personen sich von den Messwerten sehr ähnlich sind, nicht genau wissen, wer gerade auf der Waage steht, dann wird diese Messung als unbekannt gespeichert man kann später manuell zugeordnet werden. Soweit bin ich daher mit den Funktionsumfang der Waage sehr zufrieden.

Fazit

TrueLife hat die UVP der FitScale W5 BT mit 59,90€ festgelegt und aktuell ist diese noch nicht günstiger erhältlich. Für diesen Preis bekommt man eine smarte Personenwaage, die einen umfangreichen Funktionsumfang bietet. Hierbei werden einem in der App zahlreiche interessante Messwerte angezeigt, die vor allem für Sportler und auch diejenigen interessant sein dürfte, denen ein gesunder Körper wichtig ist. Die Verarbeitung ist für eine Waage absolut ausreichend und die Messergebnisse sind sehr zuverlässig. Dabei sollte man jedoch auf immer identische Bedienungen achten, denn wenn man sich an verschiedenen Tagen zu unterschiedliche Zeiten auf die Waage stellt, kann das Ergebnisteils sehr stark variieren. Für diejenigen, die sehr exakte Messwerte haben möchten bzw. erwarten, sollten besser zu einer medizinischen Waage greifen, doch diese sind dann meistens auch deutlich teuerer. 

TrueLife FitScale W5 BT

Zum Angebot bei

Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

© 2020 testr. Alle Rechte vorbehalten.