Sennheiser AMBEO Soundbar

In aller Kürze

Lange hat sich Sennheiser Zeit gelassen und mit der Sennheiser AMBEO Soundbar für einen fulminanten Einstieg in dieses Segment gesorgt. Überzeugender 3D-Sound mit klarem und sattem Klang. Die automatische Klanganpassung ist binnen weniger Minuten erledigt und sorgt für angepasste Reflexionen an Decken und Wänden. Der Hersteller hat mit der Soundbar ein beachtliches Gesamtpaket auf den Markt gebracht und und stellt gleichzeitig einen Premiumanspruch. Zusammengefasst bekommt man ein Stand-alone-Gerät mit 5.1.4 Klang, den es in diesem Formfaktor noch nicht gibt. Was die Euphorie etwas trübt ist der hohe Preis dieser sonst einzigartigen Soundbar.

Gefällt uns

    • Beeindruckender 3D-Sound
    • sehr guter, klarer Klang & tiefer Bass
    •  automatische Klanganpassung mit Mikrofon
    •  Google Chromecast
    • Anschlussmöglichkeiten

Gefällt uns weniger

      • Hoher Preis
      • Staubanfälligkeit

Sennheiser

Zum Store bei

PUNKT 1

bestehend aus „Verpackung/Design/Verarbeitung“ entspricht 25% der Gesamtwertung

Verpackung

Die Sennheiser AMBEO Soundbar kam in einer Presseverpackung, die schon ordentlich ramponiert war, weswegen ich auf Bilder von eben dieser verzichten werde.

Die offizielle Retailverpackung ist ein regulärer Karton, der mit wesentlichen Aspekten bedruckt (schwarz/weiß) ist und generell wenig spektakulär daherkommt.

Wichtiger ist allerdings wie gut das Produkt verpackt und geschützt ist. Die stattliche und mit schwere Soundbar – knapp 19 Kilogramm – ist gut durch Styroporeinlagen geschützt. An beiden Enden und einmal als Stütze in der Mitte.

(Verpackung: 3 von 5 Punkten)

Design

Die Sennheiser AMBEO Soundbar um eine große Soundbar mit Premiumanspruch, sowohl im Klang als auch im Design.

Die gesamte Vorderseite ist mit einem Akkustikstoff bespannt, wobei die Stellen an denen Lautsprecher sitzen jeweils nach Innen gewölbt sind, um so einerseits optisch ansprechend zu wirken, aber auch zu zeigen, dass man es hier mit einer ganzen Menge an Tönern zu tun hat. Selbstverständlich möchte der Hersteller nicht auf das eigene Logo vergessen, so sitzt dieses unten Links an der Vorderseite. Mittig ist hier ein monochromes LED Display eingebaut und ganz rechts das „AMBEO“ Logo.

Auf die Seiten gehend verlaufen die Ränder nicht im 90 Grad Winkel, sondern sind abgewinkelt, sodass der Grundriss der Soundbar ein Trapez darstellt. Schön ist hierbei, dass der Akkustikstoff bis an die Ränder langt.

Sennheiser AMBEO Soundbar 2
Sennheiser AMBEO Soundbar 4
Sennheiser AMBEO Soundbar 5

Die Oberseite ist aus lackiertem Aluminium gehalten und stellt einen guten Kontrast zur Stoffbespannung dar. Während hier links und rechts unter einer perforierten Oberfläche je ein Breitbandlautsprecher sitzt, ist der mittlerere Teil aus gebürstetem Metall und sieht wirklich edel aus. Hier zentriert sitzen auch die Bedienknöpfe der Sennheiser AMBEO Soundbar. Diese sind zwar gut integriert und besitzen einen guten Druckpunkt, sind aber weniger wichtig, da eine explizite Fernbedienung mitgeliefert wird.

Apropos Fernbedienung, im Vergleich zu meiner minimalistischen Samsung Fernbedienung aus Metall wirkt diese wirklich altbacken und emotionslos. Bei einem Premiumgerät darf man da schon etwas mehr erwarten. Natürlich kann man die Lautstärke auch durch die reguläre Fernbedienung steuern, allerdings fehlen dann wichtige Modi die man ansteuern könnte.

Sennheiser AMBEO Soundbar 8
Sennheiser AMBEO Soundbar 1

Die Rückseite beherbergt alle Anschlüsse der Soundbar. Gut gefällt hier die Schalufe zur Kabeldurchführung. So bleibt alles ordentlich.

Das Design im Ganzen ist sehr edel und eine gute Kombination aus Materialien. Allerdings hat diese Kombination auch ihre Tücken. Während die Oberseite aus Metall einfach Staubbefreit werden kann, steht es um die stoffüberzogene Vorderseite nicht gut. Auch sie wirkt wie ein Staubmagnet und lässt sich diese nicht so einfach reinigen, das kann auf Dauer wirklich zu einem Problem werden.

Bleibt noch zu erwähnen, dass die Sennheiser AMBEO Soundbar aufgrund ihrer Größe eher für Fernseher ab 55 Zoll geeignet ist. Bei einem Samsung 55 Q9FN ragt sie sogar noch knapp über die Ränder hinaus.

(Design: 4 von 5 Punkten)

Verarbeitung

Die Verarbeitung der Sennheiser AMBEO Soundbar ist auf sehr hohem Niveau und gefällt mir gut. Alleine schon das Gewicht, lässt vermuten, dass hier gute Hardware verbaut ist.

Ein Materialmix aus Metall und einem Akkustikstoff bilden einen guten Kontrast. Hierbei ist es wichtig zu erwähnen, dass auch die Bespannung des Stoffes absolut sauber ist und wie angegossen sitzt. Dieser ist auch ausreichend dick und macht nicht den Eindruck bei der leichtesten Berührung zu reißen.

Die Oberseite und die Rückseite bestehen aus Aluminium und sind sauberst verarbeitet.

Die Fernbedienung ist, wie zuvor schon erwähnt, nicht sonderlich elegant gehalten. Sie ist recht groß und komplett aus Kunststoff gefertigt. Im Gegensatz zur Soundbar wirkt sie fast schon „billig“. Das ist dann aber schon jammern auf hohem Niveau.

(Verarbeitung: 4,5 von 5 Punkten)

PUNKT 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

Technische Daten des Sennheiser AMBEO Soundbar
Lautsprecheranzahl
13 Gesamt:
6x 4″ longthrow woofer, cellulose sandwich cone
5x 1″ tweeter, aluminium dome tweeter
2x 3.5″ fullrange driver (top-firing)
Übertragungskanalzahl 5.1.4
Leistungsaufnahme 250W (Sinus), 500W (Peak)
Standby Power Consumption: ECO Standby ON = 1.9W, ECO Standby OFF = 5.5W
Eingänge
3x HDMI In (v.2.0a), 1x HDMI Out (v.2.1 eARC)
1x Optical In
1x AUX In (Stereo RCA)
1x USB (for Service/Update)
1x Ethernet
1x Subwoofer Pre-Out (Mono-RCA, max. 2V)
1x Mic Input (2.5mm jack)
Bluetooth
Google Chromecast
Media (UPnP)
Unterstützte Surround Codecs
LPCM 2 Channel, LPCM 5.1 Channel, LPCM 7.1 Channel
Dolby Digital, Dolby Digital Plus
Dolby True HD
Dolby Atmos – Dolby TrueHD, Dolby Atmos – Dolby Digital Plus
DTS
DTS-ES Discrete 6.1, DTS-ES Matrix 6.1
DTS 96/24
DTS-HD LBR
DTS:X
DSD, MPEG-H
Maße/Gewicht 126,5 x 13,5 x 17,1 cm / 18,5 kg
Lieferumfang Sennheiser AMBEO Soundbar

Stromkabel

Fernbedienung

HDMI-Kabel

Anleitungen

Einrichtung & Funktionen

Hat man die Sennheiser AMBEO Soundbar einmal platziert und an den Strom und den Fernseher angeschlossen, geht es an die Einrichtung.

Der Hersteller legt hier ein etwa ein Meter hohes Mikrofon bei, welches per Kabel mit der Soundbar verbunden wird.

Das Stabförmige Mikrofon wird idealerweise dort platziert wo man auch vorhat zu sitzen und fernzusehen. Startet man nun den Prozess, gibt die Sennheiser AMBEO Soundbar verschiedene Töne ab, die in Kombination mit einem vom Frauenhofer-Institut entwickelten Algorithmus, einen virtuellen Raum entstehen lassen.

Die Technologie hört auf den Namen „upHear Immersive Audio Virtualizer“ und sorgt in Kombination mit den 13 verbauten Lautsprechern der Sennheiser AMBEO Soundbar, dass Wände, Decken und Fußboden des Raumes als Reflexionsflächen verwendet werden um den Eindruck zu erwecken, dass man von einer kompletten 5.1.4-Anlage umgeben ist.

Die Einrichtung kann man vereinfachen indem man die kostenlose App von Sennheiser „Smart Control“ herunterlädt. Diese ist kostenlos in den jeweiligen Stores – AppStore (iOS), sowie Google PlayStore (Android) – verfügbar.

In dieser können neben den verschiedenen Funktionen, auch Firmware Updates für die Soundbar durchgeführt werden. Selbstverständlich kann auch der Klang den eigenen Wünschen entsprechend per Equalizer angepasst werden.

Abgesehen davon verfügt die Soundbar über sechs vorgefertigte Soundprofile, die nach meinem Empfinden sehr gut angepasst sind:

Movie / Music / News / Sports / Neutral / Night

Die Soundbar verfügt ebenfalls über einen eingebauten Google Chromecast. Soll heißen, dass man kann beispielsweise direkt von Spotify oder Google Play Music, direkt Musik an die Soundbar streamen kann.

Fernbedienung

Die Fernbedienung habe ich zuvor bereits kritisiert, weil sie meiner Empfindung nach nicht sehr schön ist. Das heißt natürlich nicht, dass man diese nicht gebrauchen kann. Im Gegenteil. Vom Design und der Materialwahl abgesehen wirkt diese nämlich aufgeräumt und hat eine selbsterklärende Tastenbelegung. Neben dem Ein- und Ausschalter findet sich beispielsweise auch eine „AMBEO“- Taste, welche die beschriebene 3D-Virtualisierung steuert. Neben den üblichen Steuerungstasten für Quelle und Lautstärke befinden sich auf der Fernbedienung auch die zuvor beschriebenen Soundmodi.

Anschlüsse

Die Anschlüsse liegen allesamt an der Rückseite der Sennheiser AMBEO Soundbar. Neben vier HDMI-Eingängen für Fernseher, Spielkonsole etc. Darüber hinaus gibt es ebenfalls einen optischen Eingang, einen Cinch-Eingang und einen Subwoofer-Ausgang. Ebenfalls findet sich hier ein LAN-Anschluss um die Soundbar in das heimische Netzwerk integrieren zu können.

Apropos Netzwerk, natürlich kann man die Soundbar auch drahtlos in das heimische WLAN-Netzwerk einbinden. Bluetooth wird ebenso unterstützt.

(Einrichtung & Funktionen: 4,5 von 5 Punkten)

Klang

Nun zum wichtigsten – aber auch subjektivsten: Der Klangqualität.

Das Gehäuse der Sennheiser AMBEO Soundbar ist vollgepackt. Ganze 13 Lautsprecher befinden sich in der Soundbar!

Zum Einsatz kommen fünf 2,5 Zentimeter große Hochtöner, sechs 10 Zentimeter große Tieftöner, sowie zwei nach oben gerichtete 9 Zentimeter Konus-Lautsprecher. Zwei der fünf Hochtöner sitzen an den Außenseiten der Soundbar und sorgen zusammen mit den nach oben gerichteten Lautsprechern für einen Räumlichen Klang und Surroundeffekte.

Die Lautsprecher werden weiters von einer Class-D-Endstufe angetrieben.

Lässt man Musik laufen, lässt sich schon erahnen, was die Sennheiser AMBEO Soundbar drauf hat. Der Stereoeffekt und der erstaunlich klare und tiefgehende Bass sorgen für ein Staunen und stehen kleineren Stereoanlagen mit Subwoofer in nichts nach! Aktiviert man den AMBEO Effekt

Und beim Fernsehen? Vorneweg gesagt kommt der Klang ganz auf die Quelle drauf an. Zwar bietet die Soundbar an, Stereo- und 5.1-Signale upzuscalen um einen 3D-Sound zu haben, doch hat mich dieses Klangbild – mit regulärem Kabelfernsehen angetestet – nicht umgehauen. Gut aber eben nicht Premium.

Spannend wird es bei Filmen mit Surround-Sound. Der Sound macht Spaß und ist als ausgewogen und klar zu beschreiben. Die Tiefen sind druckvoll und ausgeprägt. Bemüht man die Soundbar mit beispielsweise Dolby Atmos Material kommt man aus dem Staunen kaum raus. Die Sennheiser AMBEO Soundbar erfüllt regelrecht den Raum und versetzt euch direkt in den Film! Der 3D-Effekt, den der Hersteller hier aus einer Soundbar rausbekommt, ist faszinierend.

Man sollte natürlich beachten, dass der 3D-Effekt abhängig von Reflexionen an Decke, Wänden und Boden ist. Soll heißen – sehr große Zimmer oder sehr hohe Decken können diesen Effekt beeinflussen. Mit meinen knapp 290cm Raumhöhe stellt dies natürlich noch kein Problem dar.

In einem Fußballspiel die Atmosphäre im Stadion miterleben oder im Film vorbeifliegende Geschosse oder Objekte lokalisieren. Die Sennheiser Soundbar macht es auf beeindruckende Weise möglich. Trotz keinem dezidierten Subwoofer geht es sehr tief runter und da braucht man nicht viel um den Zorn der Nachbarn auf sich zu ziehen – hier ist Vorsicht geboten.

Die Sennheiser AMBEO Soundbar unterstützt alle üblichen Stereo- und Surround Formate, sowie DTS:X und auch Dolby Atmos. Wie zuvor beschrieben ist es auch möglich, dass Stereo Signale zu einem 3D-Sound upgescaled werden.

(Klang: 5 von 5 Punkten)

PUNKT 3

bestehend aus „Beschreibung und Preis-/Leistung“ entspricht 10% der Gesamtwertung

Beschreibung

Es ist das erste Gerät des Herstellers in diesem Segment. Sennheiser hat sich sehr lange Zeit gelassen eine Soundbar auf den Markt zu bringen. Und sie lassen es sich nicht nehmen und werben mit „So klingt die Zukunft des Home-Entertainments.“ oder „Ein Audioerlebnis auf Studioniveau“. Oder „Sie werden es fühlen. Ob Sie wollen oder nicht.“. Spannende Aussagen die vor Selbsvertrauen nur so strotzen. Und doch liefert Sennheiser ab. Ein wirkliches Kraftpaket mit erstaunlichen Soundqualitäten. Da ist auch die eine oder andere Werbeübertreibung definitiv nachsehbar.

Preis/Leistung

Der Hersteller setzt auf eine UVP von 2.499 EUR. Das ist ein saftiger Preis der das potenzielle Publikum erstmal ordentlich einschränken wird. Das ist Fakt. Dennoch muss man sehen, dass es nicht der Anspruch war eine „Mainstream“-Soundbar auf den Markt zu bringen.

Die Sennheiser AMBEO Soundbar ist vielmehr ein Experiment des Machbaren. Ein ganzes Sound System mit nur einer Box zu ersetzen war das Ziel. Mit 13 Lautsprechern einem Mikrofon zum Einmessen des Raumes und ganz viel Technik-Know-How ist dieses Experiment in meinen Augen gelungen.

Ein beeindruckender Rundumsound mit sehr gutem und klarem Klang in nur einem Gerät ist diese Lösung für Puristen die nicht auf eine aufwändige Installation samt Deckenlautsprechern etc. ist, wohl die aktuell beste Lösung.

Vergleicht man den Preis mit dezidierten 5.1.4 Lösungen von Konkurrenten relativiert sich der sehr hoch erscheinende Preis erstmal. Denn erstaunlicher Raumklang, tiefe Bässe und Streamingqualitäten aus einer Soundbar – die gibt es hier!

Sennheiser

Zum Store bei


Somit ergibt sich unter Berücksichtigung aller Teilwertungen folgende testr – Bewertung:

Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

Link zum Hersteller: sennheiser.com

Tags:

Die Tests könnten dich auch interessieren!

Canary
Kamera SmartHome

Canary

Withings Steel HR
Wearables

Withings Steel HR