Skip to main content

Anker 737 Powerbank

Anker ist eine mittlerweile bekannte und beliebte Größe in Sachen Computer-Peripherie und Ladeaccessoires. Neben Ladegeräten, Ladepads, Powerbanks, Ladekabeln sind auch Adapter und Hubs im Sortiment. Neuerdings ist man auch in den Markt der mobilen Powerstations, sowie Balkonkraftwerken eingestiegen.

Mittlerweile versucht der Hersteller sein – doch recht großes – Portfolio verständlicher zu kennzeichnen. So werdet ihr seit einer Weile folgende Modell-Serien finden: Series 3 (3xx), Series 5 (5xx), Series 6 (6xx) und Series 7 (7xx). Hierbei entspricht die Series 3 der simplen, preisgünstigen Geräteklasse, während die series 7 neuester Technologien und beste Performance verspricht.

Heute schauen wir uns die neue Anker 737 Powerbank aus der GaNPrime Serie an. Es handelt sich um eine Premium-Powerbank von Anker mit smartem Farbdisplay samt Verbrauchsanzeige und einer theoretischen Output-Leistung von 140 W!

Anker 737 Powerbank – 24.000mAh & 140W

Zum Angebot bei

Überblick

GaNPrime?

Die GaNPrime Serie stellt sozusagen die beste Serie von Ladegeräten der Herstellers dar. GaNPrime verbindet die GalliumNitrid Halbleiter Technologie mit einer intelligenten Architektur und den fortgeschrittensten Technologien des Herstellers.

ActiveShield 2.0?

Schnelles Laden birgt leider auch die Gefahr einer Überhitzung. Hier kommt die ActiveShield 2.0 Technologie zum Einsatz. Diese soll, laut Anker die Temperaturen im Gerät bis zu 3 Millionen mal am Tag überprüfen und so etwaige Überhitzungen verhindern.

Programmable Power Suply (PPS)?

Der PPS Standard ist quasi eine Erweiterung des PowerDelivery (PD) Standards. Er erlaubt es abeits von fixen Vorgaben des PD Standards – in einem Gewissen Bereich eine dynamische (programmierbare) Spannung zu wählen. Das heißt: Wenn dein Endgerät (bspw. dein Smartphone) es für Klug hält die Spannung anzupassen – auch in kleinen Schritten – ist dies mit PPS möglich.

Funktionen

Grundlegendes der Anker 737 Powerbank

Es handelt sich um eine Powerbank mit 24.000 mAh Kapazität, zwei USB-C (PD 3.1 – Ein- und Ausgänge), sowie einem USB-A Ausgang. Der portable Akku hat eine maximale Ausgangsleistung von 140W, was wirklich sehr hoch ist und eine Besonderheit darstellt. Als weitere Besonderheit bring die Anker 737 auch ein integriertes smartes Display, welches Kapazität, Verbrauch und Ladegeschwindigkeit in Echtzeit anzeigen kann.

ModelDimensionen
Anker 737 Powerbank (24.000 mAh)
155.7 × 54.6 × 49.5 mm / 630 g

Anschlüsse & Gehäuse

Es handelt sich bei der Anker 737 Powerbank um eine externe, tragbare Batterie mit 2 x USB-C Anschlüssen und 1 x USB-A Anschluss. Die beiden USB-C Anschlüsse unterstützen PD 3.1 und können sowohl zum Laden der Powerbank, als auch zum Laden von externen Geräten mit der Powerbank genutzt werden.

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, und ist in schwarz-grau gehalten. An der Vorderseite ist in einem metallischen Grau gehalten, ein Kontrast dazu ist das Display, welches das vordere Viertel des Gehäuses einnimmt. Der mittlere Teil ist geriffelt in einem Schicht-Design und dient nebst der Optisch auch für einen sicheren Griff. Dem hilft auch die leicht gummierte, schwarze Rückseite, die weiters auch etwas als Anti-Rutsch-Oberfläche dient.

Wie bereits beschrieben, finden sich dann unter dem Display, zwei USB-C Ladeports, sowie ein regulärer USB Anschluss.

Funktionen

Bei dieser Powerbank handelt es sich um eine externe Batterie mit 24.000 mAh Kapazität. Dies wird durch sechs einzelne 4.000 mAh Akku-Zellen erreicht. Das heißt also, dass es sich um eine Powerbank mit 86,4 Wh handelt. Dies ist insofern relevant, dass es unter dem Limit von 100 Wh liegt und, die Anker 737 Powerbank, also mit in das Flugzeug darf. Als kleine Auffrischung der Flug-Regeln: Eine Person darf maximal zwei 100 Wh Akkus mit sich befördern.

Man beachte weiterhin, dass es sich um die theoretische Maximalkapazität handelt. Im Regelfall ist diese also geringer und kann durchaus von Akku zu Akku schwanken.

Die Temperatur des Akkus wird durch die zuvor beschriebene ActiveShield 2.0 Technologie überwacht. Entsprechend, habe ich bei meinen Tests zwar eine warme – aber nie unangenehm- oder gefährlich- warme Powerbank erlebt.

Technische Daten der Anker 737 Powerbank:

2 x USB-CUSB-C1:
5V 3.0A (15W) / 9V 3.0A (27W) / 15V 3.0A (45W) / 20V 5.0A (100W) / 28V 5.0A (140W max.)
USB-C2:
5V 3.0A (15W) / 9V 3.0A (27W) / 15V 3.0A (45W) / 20V 5.0A (100W) / 28V 5.0A (140W max.)
1 x USB-AUSB-A: 5V 3.0A (15W) / 9V 2.0A (18W) / 12V 1.5A (18W)
unterstützte StandardsUSB-PD 3.1, PPS, Quick Charge 3.0
smart Display AnzeigeLadestand in % , Leistung USB-C Port 1 (W), Leistung USB-C Port 2 (W), Leistung USB-A Port (W), Lade-/Entladedauer, Temperatur der Akku-Zellen, Akkugesundheit (%), Akku-Zyklen

Was es zu beachten gilt, ist, dass die maximalen Ladeleistungen auf einen Port beschränken. In der Realität sieht das dann so aus:

+ 1 x USB-C Port angesteckt -> 140 W möglich
+ 2 x USB-C Port angesteckt -> beide zusammen max. 140W
+ 1 x USB-C & 1 x USB-A angesteckt -> USB-C max 140W, während USB-A max. 18W
+ 2 x USB-C & 1x USB-A angesteckt -> beide USB-C max 122W, während USB-A max. 18W

Mit 140W Ladeleistung kann man beispielsweise das neue MacBook Pro 16 schnell laden. Hier gibt es folgendes zu berücksichtigen: Einerseits benötigt ihr ein kompatibles Kabel. Dies ist für den Tech-Enthusiaste vielleicht klar, kann aber den normalen Consumer schon mal frustrieren. Fakt ist, dass diese enorme Ladeleistung auch Kabel benötigt die eben mit dem umgehen können! Gleichzeitig gilt: Für die 140W nutzt die Powerbank 28V 5.0A (140W), das heißt, unterstützt euer Endgerät das nicht, werdet ihr auch nicht auf diese Leistung kommen (auch wenn das Kabel es ermöglichen würde). Das heißt jetzt aber auch, dass ein Notebookhersteller propertäre Schnellladung anbieten kann – beispielsweise mit 140 W – dies aber trotzdem oder eben genau deswegen nicht mit der Anker 737 Powerbank erreicht werden kann.

Man sieht, dass die technische Entwicklung wirklich viel gutes bringt, allerdings auch vieles Verkompliziert und Frustrationspotenzial mit sich bringt.

Für meine Zwecke ist die Powerbank jedoch, die Beste, die ich bis jetzt verwendet habe. Das Display ist wirklich eine nette Information und durchaus hilfreich. Die 140W habe ich (mangels MBP 16) noch nicht ausschöpfen können, jedoch dutzende andere Gerätschaften bestens mit Batterie versorgt. Angefangen von einem iPhone, iPad, über ein Windows Notebook, über AirPod Pro, diverse Android Geräte uvm.

Fazit

Die Anker 737 Powerbank ist für die gebotene Leistung ziemlich kompakt, ist aber mit über 600g definitiv spürbar im Rucksack. Dennoch ist es die wahrscheinlich beste Powerbank aktuell auf dem Markt. All meine Endgeräte konnten mit einer portablen Batterie in Höchstgeschwindigkeit geladen werden. Sie kommt mit sinnvollen Sicherheitsfunktionen, einem äußerst praktischen Display und eben einer großen Kapazität, während sie gleichzeitig auch in der Lage ist bis zu 140 W auszugeben.

Zum Zeitpunkt dieses Artikels wird für die Powerbank eine UVP von 150 EUR ausgerufen. Das ist sicherlich nicht jedermanns Sache, ist es doch Patzen Geld. Doch Anker richtet sich mit der Series 7 bewusst an „Tech-Enthusiasten“. Ich denke, dass die Powerbank insbesondere bei Menschen die beruflich viel unterwegs sein müssen, Abnehmer finden wird.

Vom Preis und dem etwas hohen Gewicht abgesehen, ist es eine absolute Premium-Powerbank, die eine Empfehlung verdient!

Anker 737 Powerbank – 24.000mAh & 140W

Zum Angebot bei

Passendes Zubehör

Anker USB-C auf USB-C auf Amazon.de

Apple USB C auf Lightning Kabel auf Amazon.de


Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

Ähnliche Testberichte

Nanoleaf Canvas Smarter Kit

Nanoleaf Canvas Smarter Kit: Das besondere Licht mit Touch-Funktion usw.

LG 360 Cam

Die LG 360° Kamera mit dualem Weitwinkelobjektiv.

1More True Wireless ANC

1More True Wireless ANC: klanglich gute In-Ears mit einem tollen Funktionsumfang.

Eve Room

Eve Room: Smarter Raumklima- & Luftqualitäts-Monitor mit einigen Vorteilen

Teufel Supreme In

Teufel Supreme In: Vereint einen guten Klang mit einem sehr bequemen Tragekomfort.

Ring Floodlight Cam

Ring Floodlight Cam: Eine Überwachungskamera mit Flutlichtern.