1More ComfoBuds Pro

In diesem testr LITE Bericht möchte ich euch etwas neues von 1More vorstellen. Der Hersteller ist bekannt Audio-Produkte mit fairer Preis-Leistung. In diesem Bericht werden die 1More ComfoBuds Pro vorgestellt.

Zum Angebot bei

Überblick

Bei den 1More ComfoBuds Pro handelt es sich um Bluetooth In-Ear Kopfhörer, welche mit einem guten Umfang an Ohranpassstücken aus Silikon ausgeliefert werden. Daraus resultiert mit der richtigen Auswahl ein sehr bequemer Sitz und Tragekomfort. Das Kunststoffgehäuse macht einen sehr hochwertigen Eindruck und sorgt für ein geringes Gewicht der In-Ears, was wiederum für einen annehmen Sitz im Ohr sorgt, ohne dass dabei etwas im Bezug der Qualität verloren geht.

Mit gerade einmal 6 Gramm pro Ohrhörer eignen sich die In-Ear Kopfhörer perfekt für den Alltag, denn somit kann man dieser sehr lange im Ohr tragen und hier drückt selbst nach mehreren Stunden nichts. Dank der IPX4-Schutzklasse, sind beide In-Ears bestens gegen Spritzwasser und Schweiß geschützt, was dafür sorgt, dass die 1More ComfoBuds Pro auch ideal für sportliche Aktivitäten geeignet sind. Abgerundet wird das Ganze dann von einem Noise-Cancelling, welches in mehreren Stufen über die App reguliert werden kann. Bei der Bedienung setzt 1More wiederum auf eine Touch-Steuerung, die für ein bequemes Steuern sorgt, aber auch das typische Problem mit sich bringt, dass es hin und wieder zu Fehlbedienungen kommen kann. 

Funktionen

Lieferumfang

Zu den 1More ComfoBuds Pro Kopfhörern legt 1More noch 4 Paar Ohrpassstücke bei  (XS, S, M, L), USB C Der Lieferumfang der 1More ComfoBuds Pro ist nichts sonderlich Außergewöhnliches. Neben den insgesamt vier Paar Ohrpassstücken in den Größen: XS, S, M und L, legt 1More auch ein USB-C Ladekabel bei, mit dem man den Akku des Ladecase bei Bedarf wieder voll aufladen kann. 

Praxis

Der Tragekomfort ist aufgrund der ergonomischen Form der beiden In-Ears und den mitgelieferten Silikon-Passstücken sehr gut, sodass hier zusammen mit dem geringen Gewicht ein bequemes In-Ear paar resultiert. Durch Letzteres erfolgt auch schon ohne das aktive Noise-Cancelling eine sehr gute Abschottung von den Umgebungsgeräuschen und zudem wird verhindert, dass die In-Ears versehentlich aus den Ohren herausfallen. Durch das zeitgemäße Bluetooth 5.0 erreichen die In-Ears eine sehr gute Funkreichweite, sodass man sich selbst Indoor, um einige Räumlichkeiten weit von diesen Entfernen könnte. Die an der Außenseite angebrachten Mikrofone dienen zum einem dem Noise-Cancelling und zudem werden diese auch beim Telefonieren verwendet. Die Sprachqualität war im Test sehr gut und dank der Rauschunterdrückung werden viele Nebengeräusche erfolgreich unterdrückt.

Das Noise Cancelling ist in mehreren Stufen regulierbar und funktioniert so weit sehr gut. Es gehört nicht zu den besten seiner Art, aber es sorgt dennoch für eine ordentliche Ruhe. Besonders in der höchsten Stufe „Strong“ werden vor allem Geräusche in den tieferen Tonlagen wie z B. die Geräusche beim Fahren im Zug, die Triebwerke von Flugzeugen usw. zuverlässig beseitigt. Es gibt auch einen speziellen Modus, mit dem man die Windgeräusche herausfiltern kann, was ebenso erstaunlich gut im Test funktioniert hat. Per Fingertipp direkt an den In-Ears oder alternativ auch über die kostenfreie App, kann man zwischen den Modis: Noise-Cancelling An/Aus oder Pass-Thru-Modus wählen, von denen letzteres sicherlich einige kennen, den hier werden die verbauten Mikros nicht genutzt, um Geräusche um einen herum zu neutralisieren, sondern diese verstärkt in das Gehör durchzulassen. Die App ist im Allgemeinen recht schlicht gehalten und bietet die Möglichkeit, Updates aufzuspielen, die Touch Bedienung zu Konfigurieren und einige weitere Dinge, die jedoch nicht weiter wichtig sind. Schade finde ich jedoch, dass man auf einen einstellbaren Equalizer verzichtet hat, denn dies wäre meiner Meinung nach wünschenswert gewesen, sodass man das Klangbild noch etwas genauer den eigenen Vorlieben anpassen hätte können.

Die Akkukapaziät der In-Ears soll laut 1More für knapp 8 Stunden ausreichen, während das Ladecase zusätzliche 20 Stunden beisteuert, sodass man gesamt auf max. 28 Stunden kommen kann. Im Test kam ich auf knapp 18,5 Stunden mit aktivem Noise-Cancelling, was sich absolut sehen lassen kann. Die reine Laufzeit der In-Ears pendelte sich im Alltagstest bei gut 7 Stunden bei ca. 70 % der maximalen Lautstärke ein. Die Ladezeit per USB-C Ladekabel beträgt knapp 2 Stunden und sofern man zur vergesslicheren Sorte gehört, hat 1More auch eine praktische Schnellladefunktion integriert, welche dafür sorgt, dass gut 15 Minuten Ladezeit für 2 Stunden Musikhören ausreichen.

Klang

Technisch setzt man bei den ComfoBuds Pro auf 13,4 mm große Treiber, die übliche Frequenz von 20 Hz bis 20.000 Hz, sodass hier der Standardfrequenzgang, welchen jeder Mensch wahrnehmen kann, wiedergegeben wird. Bei den Audio-Codec steht neben dem Standard SBC auch AAC zur Auswahl. Letzteres ist dann bei allen iPhones von Vorteil, während Android Geräte leider das nachsehen haben, den aptX ist nicht mit an Bord. Das Klangbild ist recht Bassbetont, sodass vor allem diese voll zur Geltung kommen und leicht dominant abgestimmt wurde, denn die Mitten und Höhen haben hier leider etwas das Nachsehen und Verstecken sich ein wenig zu sehr. Der Bass ist druckvoll und der Tiefbass liefert einen ordentlichen Punch, was jedoch den meisten sehr gut gefällt und für die aktuelle Musik-Genres die aktuell gehört werden, bestens abgestimmt ist. Die Mitten und Höhen hätte ich mir etwas mehr in den Vordergrund gewünscht, aber angesichts des Preises kann man hier nicht wirklich meckern. 

Fazit

Für untere 80€ liefern die 1More ComfoBuds Pro ein sehr gutes Gesamtpaket ab. Neben einem bequemen Tragekomfort und einem gut funktionierenden Noise Cancelling, bekommt man hier auch ein druckvolles Klangbild geboten. Letzteres ist zwar definitiv nicht für audiophile Leute geeignet, aber wer einen kräftigen Bass bevorzugt, wird hier bei den 1More ComfoBuds Pro sicherlich sehr glücklich werden.

1More ComfoBuds Pro

Zum Angebot bei

Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

© 2022 testr. Alle Rechte vorbehalten.