Gigaset GS270 plus

Die Gigaset Communications GmbH wurde im Oktober 2005, als Tochterunternehmen der Siemens AG gegründet. Damals lautete der Name des Unternehmens noch Siemens Home and Office Communication Devices GmbH & Co. KG. Doch im August 2008 wurde das Unternehmen zu 80,2 Prozent an Arques Industries verkauft und das Unternehmen wurde fortan in Gigaset Communications GmbH umbenannt.

Im Jahr 2013 beschäftigte das Unternehmen in Deutschland 1.039 Mitarbeiter. Jedoch musste man sich im November 2015 von 550 Mitarbeitern trennen. Denn der neue Großaktionär „Pan Sutong“ möchte Gigaset zusätzlich zum Telefonhersteller als Smartphonehersteller etablieren und ließ sich im September 2015 bereits die Gigaset-Markenrechte für 29 Millionen Euro  übertragen. Dadurch wandern 85% des Umsatzes, welchen Gigaset an dem Verkauf von Smartphones einnimmt, an Pan Sutong übertragen.

Das erste Smartphone der GS-Familie von Gigaset war das GS160, nur knapp ein halbes Jahr später kam das Gigaset GS170 auf den Markt. Schon wenige Monate später gegen Anfang August 2017 stellte das Unternehmen das Gigaset GS270 und Gigaset 270 plus vor. Das Gigaset GS270 und das GS 270 plus Modell kommen mit einem gewaltigen Akku daher und dies zu einem sehr günstigen Preis, doch kann das Gerät im Test überzeugen? Wir haben und für euch das Gigaset GS270 plus genauer angeschaut.

PUNKT 1

bestehend aus „Verpackung/Design/Verarbeitung“ entspricht 25% der Gesamtwertung

Verpackung

Die Verpackung des Gigaset ist sehr schlicht gehalten. Auf der oberen Seite der weiß/orange gehaltenen Verpackung ist das Gigaset GS270 plus von vorne und hinten samt Namen gut dargestellt. Bis auf der oberen Stirnseite, sehen wir rundherum ein Gigaset Logo. An der erwähnten Stirnseite befindet sich ein Aufkleber, der unter anderem über die IMEI-Nummer, S/N-Nummer, Modellbezeichnung sowie die Farbe des Gigaset GS270 plus informiert.

Gigaset GS270 Plus 1
Gigaset GS270 Plus 2
Gigaset GS270 Plus 3
Gigaset GS270 Plus 4

Auf der Rückseite sind zudem die wichtigsten Informationen zum Smartphone zu sehen. So sehen wir hier unter anderem die Daten zur Kamera, Display Größe und der Akkukapazität. Zudem ist der Lieferumfang samt kleinen Bildern dargestellt und einige wenige Infos zum Hersteller sind hier ebenfalls zu finden.

Nach dem Öffnen der Verpackung kommt direkt das Gigaset GS270 plus-Smartphone in einer dünnen matten Schutzfolie zum Vorschein. Das restliche Zubehör verbirgt sich unter dem Gerät. Beim Lieferumfang gibt es wenig Überraschungen, es ist im Wesentliche alles dabei, was man für den täglichen Smartphoneeinsatz benötigt. So befindet sich im Lieferumfang ein Ladekabel, Netzteil, SIM-Tool, In-Ear Kopfhörer und die üblichen Papierbeilagen. Zudem ist als kleines Extra eine dünne graue Silikonhülle mit dabei. Das Display ist mit einer Schutzfolie versehen, welche über sämtliche Anschlüsse, Sensoren und Bedienungselemente informiert.

Gigaset GS270 Plus 5
Gigaset GS270 Plus 6
Gigaset GS270 Plus 7
Gigaset GS270 Plus 8
Gigaset GS270 Plus 9
Gigaset GS270 Plus 10

(Verpackung: 4 von 5 Punkten)

Design

Beim Gehäuse des Gigaset GS270 plus kommt kein Alu zum Einsatz, sondern lediglich ein hochwertiger Kunststoff mit einem Metallic-Effekt-Finisch. Daher sieht es auf den ersten Blick zwar nach einem Aluminium Body aus, ist es aber wie erwähnt nicht. Das merkt man auch schnell, wenn man es in den Händen hält, denn es wirkt durch die Optik zwar wertig, aber dieser Eindruck verfällt dann relativ schnell.

Gigaset GS270 Plus 16
Gigaset GS270 Plus 11
Gigaset GS270 Plus 19

Das 5,2 Zoll große Smartphone bringt 160 Gramm auf die Waage und liegt wie bereits erwähnt sehr gut in der Hand. Dazu trägt die leicht abgerundete Rückseite bei. Kommen wir zu den Bedienelementen: Da merkt man schnell, dass es sich um ein Mittelklasse-Smartphone handelt. Angefangen bei der linken Seite des Geräts, dort finden wir oben links den SIM- und microSD-Slot. Hier finden entweder zwei Simkarten für einen Dualsim-Eisnatz Platz oder eine Simkarte und eine MicroSD-Speicherkarte.

Die Lautstärkewippe und den Power Knopf aus Aluminium finden wir beiden auf der rechten Seite. Super ist, das Gigaset bei dem Preis des Smartphones sogar einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite untergebracht hat, der übrigens sehr gut platziert ist und automatisch im Zeigefinger Bereich liegt.

Gigaset GS270 Plus 20
Gigaset GS270 Plus 21
Gigaset GS270 Plus 24
Gigaset GS270 Plus 22

Zudem befindet sich auf der Rückseite noch eine Single Kamera-Linse die mit 13 Megapixeln auflöst und direkt darunter ein LED-Blitz, sowie der meiner Meinung nach schlecht platzierte Lautsprecher im unteren Bereich. Zu guter Letzt befindet sich an der Unterseite noch das Mikrofon, ein etwas veralteter USB-Typ-B Anschluss und an der Oberseite noch eine Klinke-Buchse. Das Design des Gigaset GS270 plus ist meiner Meinung nach kein besonders Highlight.

(Design: 2,5 von 5 Punkten)

Verarbeitung

Die Verarbeitung des Gigaset Gs270 plus kann sich absolut sehen lassen, was ich aufgrund des Plastik Gehäuses im Bezug zur Wertigkeit nicht wirklich behaupten kann. Des Weiteren hat Gigaset bei diesem Modell auf eine immer mehr beliebte Dual-Kamera verzichtet. Auch das die Kamera Linse durch die Abrundung der oberen Ecke minimal vorsteht, ist zwar kein störender Punkt, aber das hätte man etwas anders lösen können.

Gigaset GS270 Plus 12
Gigaset GS270 Plus 13
Gigaset GS270 Plus 14
Gigaset GS270 Plus 15

Auch das der einzige Lautsprecher auf der Rückseite platziert wurde, was vor allem blöd ist, wenn das Gigaset auf der Rückseite liegt, mindert diesen Eindruck. Dafür muss ich sehr loben, dass hier ein Fingerabdruck Sensor untergebracht ist, denn diesen möchte ich heutzutage an keinem Smartphone mehr missen. Man muss natürlich auch den UVP Preis des Gigaset GS270/plus berücksichtigen und sich im klaren Sein, dass man hier kein Oberklassen-Smartphone mit Glas oder Aluminium Rückseite erhalten kann.

(Verarbeitung: 3,5 von 5 Punkten)


PUNKT 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

Technische Daten des Gigaset GS270 plus
Display 5,2 Zoll 1920 x 1080 Pixel, Pixeldichte beträgt 424 ppi
CPU MTK 6750T Octa-Core 8x 1,5 GHz
RAM 3 GB RAM (plus Modell, normales Modell mit 2 GB RAM)
Speicher 32 GB (mit microSD bis zu 128 Gigabyte erweiterbar, normales Modell mit 16 GB)
Betriebssystem  Android 7.0 “Nougat”
Kamera 13MP f/2.2 Blende mit LED-Blitz; Frontkamera mit 5 Megapixel
Anschlüsse Micro-USB Anschluss; 3,5 mm Kopfhöreranschluss
Akku 5.000 mAh nicht austauschbar
Konnektivität Wi-Fi 802.11/b/g/n, Mobilfunknetz bis 4G, Wi-Fi Direct, Bluetooth 4.0 und GPS, A-GPS, GLONASS
Abmessungen (LxBxH) 149,5 mm x 74 mm x 8,95 mm
Gewicht 160 Gramm
Lieferumfang  Gigaset GS270 plus, Netzteil, Micro-USB-Kabel, SIM-Karten Tool, Silikon Hülle, In-Ear Kopfhörer, Bedienungsanleitung

Performance

Zum Einsatz kommt ein MTK 6750T Prozessor, bei dem es sich um einen Octa-Core-Prozessor von MediaTek handelt. Dieser Acht-Kern Prozessor taktet mit jeweils 1,5 GHz. Unterstütz wir dieser von drei Gigabyte RAM (beim nicht plus Modell sind es zwei GB RAM). Zwar ist der interne Flash-Speicher mit 32 Gigabyte (beim normalen Modell 16 GB) nicht allzu groß bemessen, kann bei Bedarf aber mit einer mircoSD-Speicherkarte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Als Betriebssystem ist Android 7.0 Nougat vorinstalliert.

Im Alltag ist die Leistung der verbauten Hardware für den alltäglichen Nutzen wie Mails verfassen, WhatsApp Nachrichten schreiben und im Internet surfen ausreichend. Aber auch anspruchsvolle Games laufen ohne Aussetzer. Zudem läuft das System sehr flüssig ohne Anzeichen von nervigen Aussetzern oder Ähnlichem. Man stellt natürlich zu höherpreisigen Android-Smartphones fest, dass die Performance schlechter ist. Jedoch hatte ich nie den Eindruck, dass das Gigaset GS270 plus hängen würde oder zu langsam ist.

Wie schneidet das Gigaset GS270 plus im Benchmark Test ab? Das haben wir für euch natürlich auch getestet. Das sagen die Benchmarks — 41.245 Punkte bei Antut, bei Geekbench 4 kommt es im Singel-Core Test auf 636 Punkte und beim Multi-Core-Test auf 1934 Punkte.

Screenshot 20171203 152550
Screenshot 20171203 152435
Screenshot 20171203 152535
Screenshot 20171203 152540

Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist sehr gut zu erreichen, reagiert sehr zuverlässig und meistens sehr schnell, nur wenige Male kam es vor, dass er knapp 2 Sekunden zum Reagieren brauchte.

(Performance: 3 von 5 Punkten)

Display

Bei dem Display des Gigaset GS270 plus handelt es sich um ein 5,2 Zoll großes IPS Full-HD In-Cell Display. Dieses löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf. Die Pixeldichte beträgt somit 424 ppi. Die maximale Displayhelligkeit gibt Gigaset mit 450 cd/m2 an, was gerade bei Sonnenlicht etwas zu wenig ist und ich dadurch im Freien mit Sonnenlicht im Rücken nicht immer alles gut auf dem Display erkennen konnte. Jedoch ist es für die meisten alltäglichen Situationen ausreichend. In Sachen Farbe, Kontrast und Bildschärfe kann das Display des Gigaset GS270 plus durchaus überzeugen.

Gigaset GS270 Plus 18
Gigaset GS270 Plus 19

(Display: 3 von 5 Punkten)

Akku

Der fest verbaute Akku hat eine Kapazität von stolzen 5.000 mAh und konnte im Test überzeugen. Denn durch den riesigen Akku braucht man sich eigentlich keine Sorgen machen, dass man vor dem Ende des Tages einen leeren Akku hat. Bei mir hat der voll aufgeladen Akku bei häufiger Nutzung täglich, in dem ich viel über Whats App, E-Mails geschrieben und viel im Internet gesurft habe im Durchschnitt zwei Tage durchgehalten. Da können sich einige andere Hersteller ein Beispiel nehmen, den diese haben zum Großteil einen wesentlich kleineren Akku.

Wie bereits erwähnt, kann sich das Durchhaltevermögen des Akkus absolut sehen lassen. Ich konnte das Gigaset GS270 plus gut zwei Tage verwenden, bis ich es wieder aufladen musste. In dem Testzeitraum hatte ich teilweise über das mobile Datennetz und zu Hause über das heimische WLAN im Internet gesurft, einige Videos angeschaut, Nachrichten versendet und gelegentlich telefoniert.

Bei so einem großen Akku ist es auch wichtig, dass der Akku relativ schnell geladen wird. Das ist beim Gigaset GS 270 plus, auch zum Glück der Fall. Den mit einem 5V 2A Netzteil wird der 5.000 mAh Akku des Gigaset Gs270 plus in knapp 4 Stunden wieder auf 100% aufgeladen.

(Akku: 5 von 5 Punkten)

Kamera

Wie bereits erwähnt, gibt es auf der Rückseite keine Dual-Kamera, obwohl diese nun auch immer mehr bei Mittelklasse-Smartphones zum Einsatz kommt. Die Auflösung der Hauptkamera auf der Rückseite beträgt 13-Megapixel mit einer nicht so lichtstarken Blende von f/2.2 und einem LED Blitz. Die Bildschärfe kann sich beim Gigaset GS270 plus sehen lassen, auch wenn diese an den Rändern deutlich nachlässt. Mit der Farbwiedergabe war ich bei meinen Testaufnahmen sehr zufrieden. Für ein Smartphone in dieser Preislage macht die Kamera echt überraschend gute Bilder.

Hauptkamera auf der Rückseite ohne HDR
Hauptkamera auf der Rückseite mit HDR

An der 13 Megapixel-Kamera gibt es in puncto Bildqualität nur wenig zu meckern. Bei Tageslicht schießt das Gigaset GS 270 plus relativ gute Bilder, diesen fehlt es leider etwas an Tiefenschärfe und an Kontrast. Dennoch bin ich mit der Kamera auf der Rückseite unter anderem auch auf den Betracht des Preises des Smartphones durchaus zufrieden. In dunkleren Lichtverhältnissen lässt die Qualität jedoch vor allem wegen der Blende von f/2.2 stark ab und das Bildrauschen nimmt zu.

Die Auflösung der Frontkamera beträgt 5 Megapixeln und geht in der Bildqualität in Ordnung. Aber auch hier muss man bei schlechteren Lichtverhältnissen mit stärkerem Bildrauschen rechnen.

Videos können mit dem Gigaset Gs270 plus mit maximal 1.080p und 30 fps aufgenommen werden. 4K- Videos sind leider nicht möglich. Mit der Qualität der Testaufnahme bei Sonnenschein war ich durchaus zufrieden. Auch hier ist die Farbdarstellung ganz gut.

(Kamera: 3 von 5 Punkten)

 Software

Das Gigaset Gs270 plus kommt mit Android 7.0 Nougat Betriebssystem daher. Standardmäßig sind von Gigaset einige Apps wie z.B. eine Wetter-, Tanken- und ein T-Online-App vorinstalliert, diese können bei Bedarf aber ganz einfach deinstalliert werden.

Screenshot 20171205 011138
Screenshot 20171205 011151
Screenshot 20171205 011132
Screenshot 20171205 011206

Es gibt auch einige nützliche Gesten, die das direkte Öffnen von Apps bei ausgeschaltetem Display ermöglichen. Zudem kann man in den Einstellungen auch einstellen, das man beim Langen drücken des Fingerabdrucksensor die Kamera-App öffnet oder einen Anruf annehmen kann. Dies sind nützliche Features, die ihr in den Einstellungen festlegen könnt.

Des Weiteren hat Gigaset bekannt gegeben, dass das GS270 Plus ein Update auf Android 8.0 Oreo erhalten wird.

(Software: 4 von 5 Punkten)


PUNKT 3

bestehend aus „Beschreibung und Preis-/Leistung“ entspricht 10% der Gesamtwertung

Beschreibung

Die online präsentierten Produktbilder des Gigaset GS270 plus entsprechen durchaus der Realität. Gigaset beschreibt es als leistungsstarkes Power-Paket. Das trifft vor allem auf den 5.000 mAh Akku zu, der für eine lange Laufzeit sorgt. Jedoch braucht dieser bedingt durch seine Größe für eine volle Aufladung trotzt Schnellladefunktion bis zu 4 Stunden, bis er wieder voll aufgeladen ist.

Natürlich muss man sich schon beim Kaufpreis im klaren sein, dass es sich bei Gigaset GS270 plus um ein Mittelklasse-Smartphone handelt. Daher kommt es mit einer schwächeren Leistung als andere Flaggschiff-Smartphones daher. Jedoch kann mich das Smartphone durchaus überzeugen. Lediglich die Punkte wie z.B. die fehlende Dual-Kamera und den fehl platzierte Lautsprecher sind Dinge, die ich zu meinen großen Kritikpunkten gehören.

Preis/Leistung

Das Gigaset GS 270 ist direkt bei Gigaset ab 199 EUR erhältlich. Für das plus Model, welches mit mehr RAM und Flash-Speicher daher kommt werden 229 EUR fällig. Aktuell gibt es bei Gigaset zudem ein Booklet Case und ein Handyschutzbrief von Gigaset dazu, welcher einen 3-monatigen Vollschutz ohne Selbstbeteiligung enthält.

Das Gigaset GS270 plus ist meiner Meinung nach von der Verarbeitung ein ganz gutes Smartphone. Es ist ein absolut klasse Smartphone für Einsteiger. Auch wenn die verbaute Hardware nicht die Best ist, reicht diese für viele Nutzer, welche ihr Smartphone lediglich zum surfen, telefonieren, Nachrichten schreiben und gelegentliche Schnappschüsse nutzen vollkommen aus. Das Gesamtpaket des Gigaset GS270 plus kann bis auf einige Kritikpunkte durchaus überzeugen.


Somit ergibt sich unter Berücksichtigung aller Teilwertungen folgende testr – Bewertung:

Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

Tags:

Die Tests könnten dich auch interessieren!