IKEA SYMFONISK

Seite 2 von 3

TEIL 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

ArtStreaming Lautsprecher
FarbeWeiß oder Schwarz
Abmessungen100 x 150 x 310 mm
MaterialKunststoff
Treiber1 Hoch- & 1 Mitteltöner
Mikrofonnein
AnschlussmöglichkeitenEthernet
Airplay 2Ja
Besonderheiten– integrierbar ins Sonos System
– Wandmontage möglich
Lieferumfang1x IKEA SYMFONISK Regal-WiFi-Speaker
1x Netzwerkkabel
1x Stromkabel
1x Bedienungsanleitung

Einrichtung & Installation

Die Einrichtung der IKEA SYMFONISK Regal-WiFi-Speaker geht dank beschriebener Sonos Integration erfreulich einfach von der Hand.

Hierzu wird die Sonos App geöffnet, geht auf das System und lässt die App nach einem neuen Lautsprecher suchen – und schon sollte der IKEA Lautsprecher auftauchen.

‎Sonos S1 Controller
Preis: Kostenlos
Sonos S1 Controller
Preis: Kostenlos

MAnn kann ihn etweder kabellos per WLAN oder im LAN einstellen. Befindet man sich im WLAN verbindet man sich kurz mit dem WLAN des Gerätes, gibt die Daten des Heim-WLANs an und bestätigt. Und fertig.

Nach einem Neustart ist er nun in der Sonos-App integriert, lässt sich in einen Raum einteilen oder auch aktualisieren. Wer möchte und ein iPhone zur Hand hat kann auch die Raumkalibrierung „TruePlay“ durchführen. Sogar diese Funktion wurde dem kostengünstigen Lautsprecher des schwedischen Möbelhauses spendiert. Je nach Raum kann das mehr oder weniger hilfreich sein.

besonders spannend: Der Lautsprecher ist wirklich eingegliedert ins Sonos System. Soll heißen: mit einer Sonos Soundbar können die IKEA SYMFONISK Regal-WiFi-Speaker beispielsweise als Rücklautsprecher für ein Soundsystem fungieren.

Zu beachten hierbei: Zwei IKEA Lautsprecher können als Stereopaar zusammengefasst werden aber beispielsweise nicht ein Sonos One und ein IKEA Lautsprecher!

(Einrichtung & Installation: 4,5 von 5 Punkten)

Bedienung & Funktion

Die SYMFONISK begnügt sich mit 3 Tasten auf der Vorderseite als Bedienelemente, denn die Einrichtung wie auch Steuerung ist auf das Smartphone ausgelegt. Diese kommt wie bereits gesagt von Sonos.

Hiermit lassen sich alle bekannten Streamingdienste nutzen und diverse (Internet-)Radiosender einrichten und nutzen. Alternativ gibt es beispielsweise auch die Möglichkeit von Spotify-Connect um sich direkt mit dem Lautsprecher zu verbinden. Oder – wieder ein Zuckerl für Apple User – per AirPlay2.

Wie bereits angesprochen wird Besitzern eines iPhones ein Feature namens Trueplay angeboten. Hierbei kann man mit dem Mikrofon des iOS Devices den jeweiligen Hörraum einmessen. Dies hat dann eine automatische anpassung der IKEA SYMFONISK Regal-WiFi-Speaker Equalizer zur Folge und sorgen für optimalen Klang an jedem Ort im ganzen Raum. Das funktioniert auch erstaunlich gut und ist definitiv empfehlenswert.

Für Androidnutzer bleibt hier die manuelle Klangregelung der App zu nutzen und damit herumzuspielen.

(Bedienung & Funktion: 4 von 5 Punkten)

Klang

Bei zwei eingerichtenen Exemplaren können diese auch als echte Stereoanlage genutzt werden. Ein einzelner IKEA SYMFONISK Regal-WiFi-Speaker gibt natürlich Mono-Sound.

Eine Höchstperformance in Sachen Klang darf man selbstverständlich bei einem günstigen Smartspeaker nicht erwarten, doch wurden meine Erwartungen durchaus übertroffen. Der kleine Speaker weiß mit einem durchaus breitem Frequenzspektrum zu schmücken, auch die Detailauflösung kommt nicht zu kurz.

Soundempfinden bleibt subjektiv, ich kann aber sagen, dass der Gesamtsound, des IKEA SYMFONISK erstaunlich satt ist, aber doch neutral bleibt. Eine durchaus druckvolle Basswiedergabe ist drin, aber hier merkt man, dass das System an seine Grenzen stößt. Wer sehr laut und basslastige Musik hört, der wird wohl nicht die größte Freude mit dem smarten Lautsprecher haben.

Die beschriebene automatische Trueplay Einmessung ist auf jeden fall zum Empfehlen und sorgt für einen nochmals besseren Klang. Dies trifft vielleicht nicht für alle Raumgegebenheiten zu lässt sich aber jederzeit mit einem Schieberegler wieder deaktivieren – bei Nichtgefallen: also ausprobieren!

(Klang: 4 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2021 testr. Alle Rechte vorbehalten.