JBL LIVE 220BT

TEIL 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

Kopfhörer-ArtIn-Ear Kopfhörer
KategorieBluetooth Kopfhörer ohne ANC
FarbeSchwarz/Grau
TrageartNackenbügel
Gewicht 31 Gramm
MaterialKunststoff/Silikon;  Gehäuse der Ohrhörer zum Teil aus Aluminium
Tönerje Seite, ein 8 mm dynamischer Treiber
Akkulaufzeitbis zu 10 Stunden, mit Schnellladefunktion
Ladezeit15 Minuten laden, für 1 Stunden Musikwiedergabe
Frequenzbereich20 Hz–20 kHz
LieferumfangJBL LIVE 220BT Kopfhörer
3 paar Silikon-Ohranpassstücke
Bedienungsanweisung
Micro-USB-Ladekabel

Tragekomfort

Die Ausführung eines In-Ear Kopfhörers hat wie bereits unter dem Punkt „Design“ erwähnt sowohl Vor-, als auch Nachteile. Schlussendlich liegt es an euch selbst, ob euch die eventuell hüpfenden Enden beim Sport usw. stören oder eben nicht und es liegt auch daran, für was ihr einen Kopfhörer sucht. Im Alltag sind die Kopfhörer sicherlich von Vorteil, denn der Nackenbügel über den Hals entlastet den Zug an den Ohren sehr angenehm. Dafür wiederum ist es weniger ein Kopfhörer für sportliche Tätigkeiten, was nicht nur an den hüpfenden Enden liegt, sondern auch daran, dass JBL hier explizit keinen 100 % Schutz gegen Schweiß usw. verspricht.

JBL legt dem JBL LIVE 220BT mehrer verschieden große Silikon-Anpassstücke bei, mit denen man die Kopfhörer weitestgehenden individuell dem eigenen Ohrkanal anpassen kann. Wie immer sollte man sich für das Erste anpassen genug Zeit lassen, denn am Ende sollte weder der Klang, noch der halt unter der falschen Wahl an Ohrtips leiden. Der Sichere halt in den Ohren ist mit der richtigen Wahl der Ohrtips sehr gut. Zudem entlastet das Nackenband den Zug auf die Ohren sehr angenehm und sorgt zudem dafür, dass das Gewicht gleichmäßig über den Nacken verteilt wird.

(Tragekomfort: 3,5 von 5 Punkten)

Bedienung

Beim JBL LIVE 220BT befinden sich die wichtigsten Bedienelemente direkt auf der rechten Seite im dickeren Kunststoffelement. Somit findet man hier drei Tasten an der Seite und eine inkl. dem verdeckten Micro-USB-Port direkt darüber. Zudem ist noch eine weitere Taste fast schon unscheinbar an der linken Innenseite versteckt.

Bei den zur Außenseite gerichteten Bedienknöpfe handelt es sich um die Knöpfe, die man am meisten benötigt, da man darüber unter anderem die Musik steuert. Zentral davon befindet sich der Multifunktionsknopf, mit dem man durch 2 Sekunden gedrückt halten, den In-Ear Kopfhörer einschaltet. Sobald man diesen Ausschalten möchte, dann betätigt man dieselbe Taste für 4 Sekunden. Direkt daneben wurde von JBL eine kleine LED integriert, welche durch rotes, weißes oder auch blaues aufblinken, den aktuellen Betriebsstatus anzeigt.

Die Bedienelemente, welche man wiederum zur Musiksteuerung benötigt, sind direkt daneben angeordnet, und soweit sehr gut an dem hervorstehenden „+ und -“ zu ertasten. Zur Regulierung der Lautstärke genügt es einfach, das „+“ zur Erhöhung und das „-“ zur Reduzierung zu betätigen. Mit der mittleren Multifunktionstaste kann man wiederum jederzeit die Musik pausieren und beim erneuten Drücken wieder weiterlaufen zu lassen. Die Lauter-/Leiser-Tasten dienen jedoch nicht nur zur Lautstärkeregulierung, sondern auch dazu, einen Musiktitel vor bzw. zurückzuspringen. Dies funktioniert ganz einfach, indem man während der Musikwiedergabe eine der beiden Tasten für zwei Sekunden gedruckt hält. Ebenso kann man über den mittleren Knopf jederzeit einen eingehenden Anruf Annehmen oder auch ablehnen, sowie die Lautstärke dafür separat regulieren. Damit ein Gesprächspartner einen gut versteht, wurde das Mikrofon hierfür in der Innenseite integriert.

Der JBL LIVE 220BT besitzt jedoch, wie bereits erwähnt noch weitere Funktionen. Man kann z. B. die bereits erwähnte Ambient Aware und TalkThru-Technologie ganz einfach über den separaten Knopf an der Oberseite direkt neben der Ladebuchse regulieren. Da JBL im LIVE 220BT zudem die Unterstützung des Sprachassistenten Google Assistant bzw. auch von Amazons Alexa integriert hat, kann man diesen, sofern man diesen in der JBL Headphones App eingerichtet hat, jederzeit über den versteckten Knopf in der Innseite, des linken Nackenbügel-Ende aufrufen.

(Bedienung: 4 von 5 Punkten)

Klang

JBL hat im LIVE 220BT je Seite einen dynamische 8 mm Treiber verbaut. Hierbei verzichtet JBL jedoch auf die Unterstützung hochwertiger Audio-Codecs, doch dennoch würde ich das Klangbild durchaus als gut beschreiben. Beim JBL LIVE 220BT handelt es sich um einen günstigeren In-Ear Kopfhörer, der sich auf den mobilen Einsatz konzentriert. Also ist hier definitiv nicht die Rede von einem hochauflösenden Kopfhörer, da man hier sowieso bei einem höheren Preis laden würde. 

Das Klangbild ist im Bereich Bass kräftig abgestimmt, sodass mich dieses mit einem druckvollen Volumen und einem guten Tiefgang überraschte. Die Mitten sind zwar ebenfalls farbig, doch im Vergleich zum Bass deutlich zurückhaltender. Die vom LIVE 220 BT wiedergegebenen Mitten kommen beim Gesang und elektronischer Musik voll zur Geltung. Im Rockbereich geht das Klangbild zwar dennoch soweit in Ordnung, aber die Gitarrensolos sind meiner Meinung nach nicht so griffig und präsent. Zu guter Letzt schneidet der Kopfhörer im Höhenbereich gut ab, auch wenn man hier definitiv nicht von detailreich und hochauflösend reden kann. Die häufig präsenten s-Laute halten sich jedoch sehr gut zurück, sodass die Höhen nicht übertönt sind.

Sollte euch jedoch das von Werk aus abgestimmte Klangbild nicht gefallen, dann könnt ihr dies sehr einfach über die App, via Equalizer verändern. Dafür steht euch ein ausreichender 5-Band Equalizer zur Verfügung, welcher es ermöglicht, das Klangbild nochmals etwas den eigenen Vorlieben anzupassen.

Die Sprachverständlichkeit der JBL LIVE 220BT ist soweit ganz gut. Ich konnte meine Gesprächspartner-/innen sehr gut verstehen und auch diese konnten wiederum mich klar und deutlich verstehen. Ebenso wichtig wie ein guter Klang und eine gute Sprachverständlichkeit ist für viele natürlich auch die Latenz. Hier ist die Rede von der Verzögerung zwischen dem auf dem Smartphone weitergegebenen Bild, sprich dem Video und dem über die Kopfhörer abgespielten Ton. Hier kann ich mich bei dem JBL LIVE 220BT nicht beklagen. Die Verzögerung ist nicht wirklich feststellbar, sodass sich die Ohrhörer perfekt dazu eigenen, darüber Filme und Videos anzusehen.

(Klang: 4 von 5 Punkten)

App

Da der JBL LIVE 220BT, zur LIVE-Serie gehört, ist dieser wie bereits der JBL LIVE 400BT und der JBL LIVE 650BTNC ebenfalls mit der App Namens „My Headphones“ kompatible. Diese App steht sowohl für iOS, als auch Android Smartphones als kostenloser Download im jeweiligen AppStore bereit.

‎My JBL Headphones
Preis: Kostenlos
My JBL Headphones
Preis: Kostenlos

Diese App ist jedoch nicht unbedingt zwingend erforderlich, da die Kopfhörer auch ohne diese problemlos genutzt werden kann. Wer jedoch Firmware-Updates, oder persönliche Einstellungen via Equalizer vornehmen möchtet und den Google Assistant bzw. Amazon Alexa als Sprachassistent nutzen will, kommt um die App nicht drumherum.

Startet man die App das erste Mal, wird man sehr einfach Schritt für Schritt durch die Einrichtung und das Menü navigiert. Zudem wird einem in jedem Einstellungsfenster alles ganz gut erklärt. Ist dies soweit durchgeführt, landet man nach jedem Start der App auf dem Startbildschirm, auf dem sämtliche kompatiblen Kopfhörer die man selbst besitzt angezeigt werden. Zumindest sofern diese angeschaltet sind und man diese vorher mit dem Smartphone via Bluetooth gekoppelt hat.

Klickt man hier auf den JBL LIVE 220BT, landet man in dessen Einstellungsmenü, wo man direkt unter der Abbildung des Kopfhörers, dessen restliche Akkulaufzeit in Prozent angezeigt bekommt. Unmittelbar darunter kann man zudem die Ambient Aware und TalkThru-Funktion zu- oder abschalten. Zudem ist es direkt von hier aus im unteren Bereich möglich, die EQ-Einstellungen vorzunehmen oder ein eigenes Klangprofil zu erstellen und abzusichern. Über das Zahnrad im rechten oberen Bereich gelangt man in ein weiteres Untermenü. In diesem kann man die automatische Abschaltung bei 10 Minuten ohne Musikwiedergabe Aktiveren bzw. Deaktivieren und die Assistenten einrichten, oder auf die Gerätehilfe zugreifen. Vielmehr Wichtiges gibt es hier in der App jedoch nicht zu sehen.

(App: 3,5 von 5 Punkten)

Bluetooth

Im JBL LIVE 220BT ist ein Bluetooth 4.2 Chip integriert, welcher die von JBL bekannte Multipoint-Verbindung unterstützt. Damit ist es möglich, die Kopfhörer zeitgleich mit zwei Geräten zu koppeln. Dies ist z. B. von Vorteil, wenn man zwei Smartphones nutzt, also z. B. ein Privates und ein Geschäftshandy oder man die Kopfhörer nicht nur fürs Smartphone, sondern auch an einem Tablet nutzen möchte. Durch das drücken der Plus und Ambiente Aware und Talk Thru-Funktions Taste für zwei Sekunden, wechselt man dann ganz bequem zwischen den beiden Geräten umher. 

Das Pairing zwischen Smartphone und Kopfhörer erfolgt wie üblich über die Bluetooth-Einstellungen am Smartphone und ist daher in wenigen Schritten bzw. Sekunden erledigt. Beim ersten Mal Anschalten befindet sich der Kopfhörer sowieso automatisch im Pairing-Modus und daher sollte es hier sehr einfach vonstattengehen. Die max. Reichweite der Bluetooth-Verbindung beträgt im Freien ca. 18 Meter. Indoor, also im Haus usw. reduziert sich die Reichweite logischerweise etwas. Dabei spielen jedoch einige Faktoren eine Rolle, welche die Reichweite beeinflussen. Dazu zähle unter anderem die Dicke und die Beschaffenheit (Material usw.) der Wände und in welcher Richtung ihr zum Smartphone steht Bluetooth-Sender).

(Bluetooth: 4 von 5 Punkten)

Akku

Die Akkulaufzeit gibt JBL beim LIVE 220BT mit bis zu 10 Stunden an. Dies ist soweit zwar kein Spitzenwert, aber dennoch definitiv nicht schlecht. Wie lange der Akku am Ende bei einem durchhält, hängt natürlich wie bei vielen elektronischen Geräten von mehreren Faktoren ab. So spielt es zum einen eine Rolle, wie hoch ihr die Lautstärke eingestellt habt und wie oft ihr darüber telefoniert usw. Hört ihr persönlich lauter Musik und dreht die Lautstärke bis auf den Anschlag auf, müsst ihr logischerweise mit eher 8 bis 9 Stunden rechnen. Wer dagegen wie ich, bei ungefähr 75 bis 90 % der maximalen Lautstärke Musik hört, kann die 10 Stunden problemlos erreichen.

JBL hat den LIVE 220BT mit einer Schnellladefunktion ausgestattet. Daher ist der Akku bereits nach 15 Minuten Ladezeit für eine Stunde Musikwiedergabe bereit. Für eine volle Aufladung wiederum vergingen im Schnitt knapp 2 Stunden, was immer noch ein top Wert ist. 

(Akku: 3,5 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2020 testr. Alle Rechte vorbehalten.