Soundcore Spirit X2

Seite 2 von 3

TEIL 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

Kopfhörer-ArtTrue-Wireless In-Ear Kopfhörer
KategorieBluetooth Kopfhörer (Bluetooth 5.0)
FarbeSchwarz
Akkuintegriert, Lithium-Polymer-Akku
Akku Ohrhörer: 9 h
Akku Ladecase: 27 h
Gesamt somit: 36 h
Gewicht je 11 g, inkl. Case 102 g
MaterialOhrhörer und Ladecase aus Kunststoff
KonnektivitätBluetooth 5.0 Audio-Codec: SBC, AAC und aptX
Treiberdynamisch 12-mm-Treiber + Akkustikkammer
Frequenzbereich20 Hz–20 kHz
LieferumfangSoundcore Spirit X2
Ladecase
USB-Typ-C zu USB-A Ladekabel
Eartips + EarWings in versch. Größen
Bedeinungsanleitungen etc.
Technische Daten des Soundcore Spirit X2

Tragekomfort

Über die Optik der Soundcore Spirit X2 wurde bereits gesprochen, nicht die Kleinsten, nicht die unauffälligsten aber sie sitzen wirklich sicher in den Ohren. Zum Einsatz sind die Sport Kopfhörer mehrmals im Fitnesscenter gekommen, egal ob am Laufband oder regulären Übungen – der Sitz war und blieb sicher und Fest.

Nach 1,5h hatte ich dann schon ein Druckgefühl im Ohr zu beklagen. Ein Blick in die Verpackung liefert weiterhin die Option auf individuelle Anpassung des Sitzes der Kopfhörer. Bei fünf verschiedenen Größen der Eartips und drei verschiedenen EarWings finden wohl die Meisten eine passende Größe für einen sicheren Halt.

(Tragekomfort: 4 von 5 Punkten)

Klang

Die Soundcore Spirit X2 beherbergen 12mm Treiber und eine zusätzliche Akkustikkammer für den Bass. Sie schöpfen also das Potential der Bauweise aus. Der Klang ist wie immer sehr subjektiv. Hier muss man auch in Betracht ziehen um was für einen Kopfhörer es sich handelt, nämlich einen Sportkopfhörer. Diese sind naturgemäß basslastiger als andere Kopfhörer, so auch beim Soundcore Spirit X2. Die True Wireless Kopfhörer besitzen einen „Bass-Boost“ der die Basswiedergabe auf Knopfdruck (Gedrückthalten der Play-Taste) aktivieren und deaktivieren kann. Dadurch wird die ohnehin ordentliche Bassleistung nochmal eine Spur erhöht, dies geht allerdings auf Kosten der restlichen Klangqualität, der dann dumpfer wird.

Trotz der (gewollten) Basslastigkeit – die ich allerdings als nicht zu penetrant empfand Stichwort: Beats – sind die Mitten ziemlich detailliert und die Höhen klar. Auch bei außersportlichen Aktivitäten kann man also gerne die Soundcore Spirit X2 zur Beschallung nutzen, da sie wirklich nicht schlecht klingen.

Die Bassbooster Funktion überzeugt mich nicht zur Gänze. Hier kommt es wohl auf den gewählten Song an. Aber überwiegt der Lyrics-Anteil verglichen mit dem Beat-Anteil klingen sie merklich dumpf und das überzeugt mich persönlich nicht allzu sehr.

Obwohl die Soundcore Spirit X2 kein ANC nutzen, kommt die sogenannte CVC-Technik zum Einsatz. Hierbei versuchen die Kopfhörer mit den integrierten Mikrofonen ungewünschte Geräusche herauszufiltern. Dies kann ich insofern bestätigen, dass dadurch eine ziemlich gute Sprachqualität bei Telefonaten ermöglicht wurde, was nicht zwangsläufig dem Haupteinsatzbereich von Sportkopfhörern entspricht und umso positiver ist.

(Klang: 4 von 5 Punkten)

Ausstattung

Akku & Ladecase

Der Hersteller gibt eine Akkulaufzeit von bis zu 9 Stunden an. Dadurch, dass ich die Kopfhörer explizit für Sport genutzt habe ich die Sportkopfhörer nie länger als 2-3 Stunden angehabt. Dies stellt natürlich überhaupt kein Problem dar. Testweise habe ich sie dann einmal weiterlaufen lassen und bin bei drei-viertel Lautstärke auf knapp über 7 Stunden gekommen. Dies ist zwar weniger als die Angegebenen 9 Stunden, aber die Lautstärke war auch relativ hoch eingestellt muss man fairerweise sagen.

In einem Realszenario hat man die Spirit X2 wohl nicht so lange am Stück im Ohr. Die zugehörige Ladeschale bietet weitere 3 volle Aufladungen, sodass ordentlich Power hat, um längerfristig Musik genießen zu können.

Besonders gut gefällt mir hier die integrierte Schnellladefunktion, die mit einer 10-minütigen Ladezeit auf 2 Stunden Laufzeit kommt.

IP68

Wie es sich für einen Sportkopfhörer gehört sind die Soundcore Spirit X2 nach dem IP68 Standard gegen Wasser und Staub geschützt. Eine spezielle Beschichtung schützt zudem vor Schweiß, somit sind die True-Wireless-Kopfhörer auch für intensive Trainingssessions parat.

 Bluetooth & Signalqualität

Die Einrichtung der Bluetooth Verbindung ist für User innerhalb weniger Sekunden erledigt und erfordert keiner besonderen Kenntnisse.

Der Hersteller setzt auf Bluetooth 5.0 was für eine sehr stabile Verbindung sorgt. Das Smartphone mal liegen lassen, um auf einem anderen Gerät eine Übung zu machen, oder die Wasserflasche nachzufüllen führte zu keinem Abbruch der Verbindung. Mit einer Smartwatch mit Musikfunktion ist dieser Punkt sogar nicht mal von Relevanz.

(Ausstattung: 4 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2020 testr. Alle Rechte vorbehalten.