1More Evo

Seite 2 von 3

TEIL 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

ArtTrue-Wireless In-Ear Kopfhörer
KategorieBluetooth Kopfhörer
FarbeSchwarz
Akkuintegriert, Lithium-Polymer-Akku
Akku Ohrhörer: 48 mAh
Akku Ladecase: 450 mAh
max. Laufzeit Case + Ohrhörer: 28h
Gewicht58,3 g (Ohrhörer und Ladebox)
5,7 g (einzelner Ohrhörer)
46,9 g (Case)
MaterialKunststoff, Metall
KonnektivitätBluetooth 5.2, Klasse 1
unterstützte Profile: HFP, A2DP, AVRCP
Treiberje 10 mm Carbon-Treiber
Noise CancellationAktiv, je drei Mikrofone pro Ohrhörer
Frequenzbereich20 Hz bis 40.000 Hz
Lieferumfang1x 1More Evo
1x Silikon-Ohradapter-Sets (XS/S/M/L)
1x Transport- und Ladecase
1x USB-C Ladekabel
1x Bedienungsanleitung

Tragekomfort

Insgesamt ist der Sitz der 1More Evo gut und stabil. Wie bei vielen True-Wireless Kopfhörern ist es auch hier wichtig die richtige Größe der Silikontips auszuprobieren und zu finden. Die ovalen Schallausgänge sind nicht nur ein optisches Gimmick sondern verhelfen zu einem gutem Halt im Ohr, wie ich finde. Sie werden mit einer Drehbewegung eingesetzt und halten dann ausreichend fest im Ohrkanal.

Durch das IPX4 Rating muss man sich weder um Regentropfen sorgen, noch Angst haben sollte man mal schwitzen. Trotzdem sind die Kopfhörer nicht geschaffen für gröbere sportliche Tätigkeiten. Ein schnelleres „auf die Straßenbahn gehen“ ist aber selbstredend kein Problem.

Bei längerem Tragen, empfand ich die Kopfhörer allerding nicht mehr sehr angenehm zu Tragen, da sie scheinpar in meinen Ohren eine Druckstelle verursachten.

(Tragekomfort: 3,5 von 5 Punkten)

Klang

Der Klang der 1More Evo ist definitiv eines meiner Highlights und ist auch eines der besten, ausgewogensten Sounds die ich von True-Wireless Kopfhöreren bisher hören durfte. Die 10 mm Treiber verrichten gute Arbeit!

Klangtechnisch das Beste kann man ohne aktiviertes ANC aus den Ohrhörern holen. Druckvoller aber präziser Bass. Die Mitten überzeugen durch stimmige Wiedergabe von Stimmen als auch akustischen Instrumenten. Die Höhen kommen excellent zur Geltung ohne zu überzeichnen under schrill zu wirken. Generell fällt der warme Unterton auf überzeugt aber durch die Detailauflösung und die breite Stereoauflösung.

Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es dann leider doch: Bei aktiviertem ANC, verliert der 1More Evo an Klarheit. Das ist auffällig und leider schade. Weiters ist wie bei so vielen ANC Kopfhörern ein Grundrauschen wahrnehmbar. Dies stört im Alltag bei laufender Musik zwar nicht all zu sehr, trägt aber – wenn auch wenig – zur Klangverschlechterung bei.

Selbstverständlich ist es ebenfalls möglich den Klang mittels App auch zu personalisieren. Neben voreingestellten EQ- Profilen, gibt es natürlich auch benutzerdefiniert einstellbare EQ-Profile. Eine weitere Besonderheit stellt das Sound-ID darf. Hier werden verschieden Musikabschnitte vorgespielt und mit einfachen A oder B fragen abgefragt, was besser klingt. so wird schließlich ein Soundprofil erstellt. Ich persönlich finde die Grundabstimmung allerdings sehr gut und sehr wenig bedarf nachzuhelfen. Sound-ID hat im ersten Versuch nicht geholfen – im Gegenteil – den Klang verschlechtert. Auch dürfen natürlich nicht integrierte Mikrofone fehlen. Ganze drei verbaut 1 More pro Ohrhörer. In windstillen Umgebungen, wird hier das Telefonieren zum Genuss und hört sich wirklich gut an.

Wie zuvor angeschnitten ist auch Active Noise Cancelling (ANC) mit an Bord. Die App bietet hierfür verschiedene Modi. Stark, Schwach, Adaptiv oder einen Wind-Modus. Der gewählte Zustand wird seit dem Firmware Update auf V1.02 auch bei einem Neustart gespeichert und automatisch ausgewählt. Zusätzlich gibt es auch den sogenannten Tranzparenzmodus, der im Grunde das Gegenteil vom ANC betreibt und die Außengeräusche verstärkt. Hier gibt es ebenfalls 2 Modi wovon einer alle Außengeräusche weiterreicht und der andere nur die Stimmen verstärkt herein lässt. Das ANC ist auf gutem Level, aber eben nicht perfekt. Die Mikrofone sind da, vielleicht lässt sich hier künftig noch was Softwaretechnisch verbessern.

Zusammengefasst reicht es knapp nicht für die Höchstpunktzahl in Sachen Klang bei einem sonst sehr, sehr gutem Kopfhörer.

(Klang: 4,5 von 5 Punkten)

Ausstattung

Akku & Ladecase

Mit aktiviertem ANC verspricht der Hersteller 5,5h Laufzeit während ohne ANC 8h, per Ladung möglich sein sollen. Mit aktivierte LDAC, reduziert sich die Zeit nochmals. Real kam ich auf etwa 4h bei aktiviertem ANC, während ohne aktiviertem ANC auf knapp 7h.

Das Case hat eine Ladekapazität von 450mAh und bietet genug Saft um eine maximale Laufzeit von 28h zu ermöglichen.

Apropos Aufladen: Das Case der 1More Evo wird mittels mitgeliefertem USB-C Kabel aufgeladen. Bei den Ohrhörern dauert es 30 Minuten bis sie im Case wieder genug Power haben.

Bluetooth & Signalqualität

Die Einrichtung der Bluetooth Verbindung ist für User innerhalb weniger Sekunden erledigt und erfordert keiner besonderen Kenntnisse. Während ein Ohrhörer eine direkte Verbindung mit dem Abspielgerät eingeht, verbinden sich die beiden Kopfhörer untereinander noch zusätzlich um so Stereo geschaltet zu sein.

Die 1More Evo setzen auf den modernen und neuen Bluetooth 5.2 Standard und wie zu erwarten, ist die Signalqualität ausgezeichnet. Im Alltag – unterwegs, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Büro – gab es keinerlei Probleme mit Verbindungsabbrüchen oder Aussetzern. In der Wohnung ist es überhaupt kein Problem. Schwierig wird es lediglich bei sehr weiten Entfernungen >15m als auch wenn Wände dazwischen kommen.

Eine weitere erfreuliche Besonderheit der 1More Evo ist die Multi-Pairing-Funktion, die es erlaubt mit zwei Geräten gleichzeitig gekoppelt zu sein.

App

Selbstverständlich kommt auch der Evo mit einer korrespondierenden App daher. „1MORE MUSIC“ steht sowohl für iOS Geräte, als auch für Android Geräte zum kostenlosen Download bereit.

‎1MORE MUSIC
Preis: Kostenlos
1MORE MUSIC
Preis: Kostenlos

Vornweg gefällt: Keine Registrierungspflicht und kein Account-Zwang!

Sind die Kopfhörer per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden, kann man sie in der App koppeln. Einmal erledigt, sollte dies nicht mehr nötig sein, sobald die Kopfhörer erneut mit dem Smartphone verbunden sind. Die App ermöglicht viele wichtige und sinnvolle Funktionen. Zum einen wäre die Möglichkeit zu erwähnen Firmware Updates durchzuführen.

Auch ist es möglich Die Touchoberflächen zur Musiksteuerung zu personalisieren. Möglich sind hierbei folgende Befehle:

+ Play/Pause
+ Vorheriger- /Nächster Titel
+ Lautstärke erhöhen bzw. leiser machen
+ Sprachassitenz

Weiters ist es möglich die aktive Geräuscheunterdrückung (ANC) mittels App zu steuern. Das selbige gilt natürlich auch für den Equalizer, der sich nach belieben einstellen lässt oder – wie zuvor schon beschrieben – SoundID, welches eine automatische Anpassung durch einen Test durchführt.

Die App wirk hier und da Träge ist aber prinzipiell sehr gut gemacht.

(Ausstattung: 4,5 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2022 testr. Alle Rechte vorbehalten.