Huawei Watch GT2

In aller Kürze

Mit der neuen Huawei Watch GT2 hat das Unternehmen Huawei im vergangenen Jahr die 2. Generation der Watch GT Smartwatch vorgestellt. Diese bietet ein sehr edles Design und eine überraschend gute Akkulaufzeit. Außerdem läuft das System angenehm flüssig und das OLED-Display zeigt alles sehr knackig mit guten Schwarzwerten an. Diese Angaben hören sich soweit allesamt gut an, sodass man meinen könnte, es wäre aktuell die beste Smartwatch auf dem Markt. Jedoch macht dem Ganzen ein wichtiger Faktor einen Strich durch die Rechnung, und zwar das Betriebssystem. An Bord ist nämlich kein Android, sondern ein eigenes System (LITE OS), dass keinen AppStore besitzt. Somit kann man hier nur die Apps nutzen, die Huawei vorinstalliert hat. Wer dennoch auf einige smarte Funktionen der Mitbewerber und einen fehlenden AppStore verzichten kann, der sollte einen Blick auf die Uhr werfen, denn ansonsten bietet diese ein rundum gutes Paket.

Gefällt uns

    •   hervorragende Akkulaufzeit
    • scharfes AMOLED-Display
    •  flüssiges Betriebssystem
    •  schönes Design
    •  gute Verarbeitung

Gefällt uns weniger

      •  kein NFC und WLAN
      •  kein AppStore verfügbar

Huawei Watch GT2

Zum Angebot bei

PUNKT 1

bestehend aus „Verpackung/Design/Verarbeitung“ entspricht 25% der Gesamtwertung

Verpackung:

Die Verpackung in der euch die Huawei Watch GT2 zugeliefert wird, ist insgesamt eher schlicht und somit minimalistisch gehalten. Somit kommt diese in einer kompakten, quadratischen, komplett in Schwarz gehalten Verpackung bei euch an. Viele Informationen zur Smartwatch gibt es an den Außenseiten nicht, denn hier hat Huawei lediglich die Ober- und Unterseite mit einigen wenigen Infos versehen.

Auf der Oberseite ist lediglich die Uhr, welche ihr euch aus den verschiedenen Modellen ausgewählt habt abgebildet. Außerdem steht hier noch das Herstellerlogo sowie der Name der Smartwatch „ Huawei Watch GT2“. Betrachtet man wiederum die Unterseite, gibt es hier lediglich ein paar Infos zum Hersteller und zwei Siegel, welche zum öffnen der Verpackung durchtrennt werden müssen.

Huawei Watch GT2 1
Huawei Watch GT2 2
Huawei Watch GT2 3
Huawei Watch GT2 4

Hebt man den Deckel von dem unteren Teil der Verpackung an, dann kommt direkt die Huawei Watch GT2 zum Vorschein, welche von einem hübsch gestalteten Deckel Umgeben ist. Zieht man an der Lasche mit dem „Pull“ Schriftzug, dann kommt neben dem Platz, in dem die Uhr eingesetzt ist ein zweites Fach zum Vorschein. Darin hat Huawei neben den üblichen Beschreibungen, noch ein Silikon-Wechselarmband für den Sporteinsatz und das Ladekabel inkl. separaten Ladesockel verstaut.

(Verpackung: 3,5 von 5 Punkten)

Design:

Die Huawei Watch GT2 die ich als Testmuster erhalten habe, entspricht der Classic-Edition mit einem 46 mm Gehäusedurchmesser und wiegt ohne Armband knapp 41 g (mit 53 g). Es gibt auch eine kleinere 42 mm Version, welche ohne Armband nur 29 g wiegt und somit eher etwas femininer ausgelegt ist. Je nachdem, welche Edition bzw. Farbe ihr bei der Huawei Watch GT2 wählt, erhaltet ihr eine andere Gehäusefarbe (Schwarz Edelstahl, Silber Edelstahl oder Rose Gold) und verschiedene Armbänder (Silikon, Leder oder Metallarmband).

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei meinem Modell um die Huawei Watch GT2 in der Classic-Edition, welche man mit einem Lederarmband erhält. Zudem legt Huawei aber bei allen Uhren mit einem Leder- und Metallarmband ein schwarzes Fluorine-Armband (Silikon) bei. Dadurch kann man dieses Armband anbringen, wenn man z. B. sportlichen Aktivitäten nachgeht, da der Schweiß für das Lederarmband nicht gut wäre.

Huawei Watch GT2 11
Huawei Watch GT2 14
Huawei Watch GT2 17
Huawei Watch GT2 19

Beim Gehäuse der Huawei Watch GT2 handelt es sich um ein Edelstahlgehäuse, welches bei allen Modellvarianten eine Wasserdichtigkeit mit 5 ATM bietet. Diese Schutzklasse bedeutet jedoch keineswegs, dass hier damit 5 Meter tief tauschen könnt, sondern lediglich, dass diese beim Duschen getragen werden kann und gegen Schweiß geschützt ist. Jedoch gibt Huawei auch an, dass man mit der Uhr schwimmen gehen kann, was ich soweit auch getestet habe und problemlos geklappt hat. Wie gesagt sollte man aber nicht damit tauchen und unbedingt bevor man ins Wasser geht, das Armband austauschen.

Aufgrund dessen, dass die 42 mm Version ohne Rahmen bzw. Lünette daher kommt und somit minimalistischer gehalten wurde, ist die 46 mm Version deutlich maskuliner ausgelegt. Den Größenunterschied der beiden Uhrengrößen macht jedoch nicht nur die Lünette, sondern unterschiedlich große Displays. So handelt es sich bei der 46 mm Variante um ein 1,39 Zoll AMOLED Display mit einer Auflösung von 454 x 454 x 454 Pixeln und bei der 42 mm Version um ein 1,2 Zoll AMOLED Display mit 390 x 390 x 390 Pixeln. 

Huawei Watch GT2 23
Huawei Watch GT2 24
Huawei Watch GT2 26
Huawei Watch GT2 27

Das Gehäuse besteht aus hochglanzpoliertem Edelstahl und macht zusammen mit dem von Werk aus montierten braunen Lederarmband, einen besonders eleganten Eindruck. Die Unterseite wiederum ist aus einem schwarzen Kunststoff gefertigt, der jedoch einen robusten Eindruck macht. Hier findet man zentral etwas erhaben den Pulssensor und die beiden minimal vertieften Ladekontakte. Ebenso wie das Gehäuse der Uhr besteht die Dornschließe des Lederarmbands aus silbernen hochglanzpolierten Edelstahl. Das Armband kann bei Bedarf jederzeit gegen andere 22 mm breite Armbänder von Huawei oder beliebigen anderen Herstellern ausgetauscht werden, welche über denselben Befestigung Mechanismus verfügen. Der Wechsel erfolgt ganz einfach durch den Schiebemechanismus an der Innenseite der Armbänder.

Das Gehäuse besteht aus hochglanzpoliertem Edelstahl und macht zusammen mit dem von Werk aus montierten braunen Lederarmband, einen besonders eleganten Eindruck. Die Unterseite wiederum ist aus einem schwarzen Kunststoff gefertigt, der jedoch einen robusten Eindruck macht. Hier findet man zentral etwas erhaben den Pulssensor und die beiden minimal vertieften Ladekontakte. Ebenso wie das Gehäuse der Uhr besteht die Dornschließe des Lederarmbands aus silbernen hochglanzpolierten Edelstahl. Das Armband kann bei Bedarf jederzeit gegen andere 22 mm breite Armbänder von Huawei oder beliebigen anderen Herstellern ausgetauscht werden, welche über denselben Befestigung Mechanismus verfügen. Der Wechsel erfolgt ganz einfach durch den Schiebemechanismus an der Innenseite der Armbänder.

(Design: 4 von 5 Punkten)

Verarbeitung:

Die Verarbeitung der Huawei Watch GT2 ist auf einem sehr hohen Niveau. Das Display sitzt absolut mittig und fühlt sich sehr angenehm an. Des Weiteren macht das Lederarmband einen schönen und angenehmen Eindruck und sorgt im Alltag für einen eleganten Look. Die Gehäuse-Materialien: Edelstahl, Glas und Kunststoff wurden wunderbar miteinander kombiniert und allesamt gut verarbeitet.

Huawei Watch GT2 12
Huawei Watch GT2 15
Huawei Watch GT2 18
Huawei Watch GT2 21

Zudem ist die Uhr bis 5 ATM (50m) Wasserdicht, daher muss man diese theoretisch beim Duschen, Händewaschen und auch beim Schwimmen nicht ablegen. Dennoch würde ich nicht dazu raten, mit ihr zu tauchen, da dabei eventuell der Maximaldruck von 5 bar überschritten werden könnte. Dass die Armbänder der Smartwatch einfach per Schiebemechanismus getauscht werden können ist ebenfalls positiv und funktioniert sehr einfach.

(Verarbeitung: 4 von 5 Punkten)

PUNKT 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

Technische Daten der Huawei Watch GT2
Art der Uhr Sportliche Smartwatch mit Herzfrequenzsensor
Display 1,39 Zoll AMOLED-Display (Auflösung 454 x 454 Pixel)
Touch-Display ja; unterstützt Gleit- und Berührungsgesten
Wasserfestigkeit 5 ATM/50 m
Sensoren Beschleunigungssensor Sensor, Gyroskop-Sensor, Geomagnetischer Sensor, Optischer Herzfrequenzsensor, Umgebungslichtsensor, Luftdrucksensor, Kapazitiver Sensor
Material Edelstahlgehäuse; Armband aus Echtleder; + zusätzliches Fluorine-Armband (Silikon)
Konnektivität Bluetooth 5.1
Größe/Gewicht 45,9 x 10,7 mm (Durchmesser x Dicke / 53 Gramm mit Lederarmband
Betriebssystem Lite OS by Huawei
Lieferumfang Huawei Watch GT2

USB-TypC auf USB-A Ladekabel

Ladesockel

zusätzliches Fluorine-Armband (Silikon)

Bedienungsanleitung

Tragekomfort:

Die 46 mm Version der Huawei Watch GT2 ist wohl eher für Männer geeignet. Grund hierfür ist meiner Meinung, dass diese nicht nur maskuliner aussieht, sondern an einem zierlicheren Handgelenk einer Frau einfach zu groß wäre. Daher würde ich Frauen vielmehr zur 42 mm Version raten, welche hier deutlich kleiner aber immer noch groß genug zum Ablesen von sämtlichen Inhalten ist.

Huawei Watch GT2 31
Huawei Watch GT2 29
Huawei Watch GT2 30
Huawei Watch GT2 32

Die Huawei Watch GT2 wird von Huawei als persönlicher Sport- und Fitnesstrainer angepriesen. Dies erreicht Huawei nicht nur durch sportliche Apps, die eure Aktivitäten aufzeichnen, sondern auch durch den verbauten Herzfrequenzsensor. Für sämtliche sportliche Aktivitäten sollte man jedoch das Lederarmband gegen das mitgelieferte Kunststoff-Armand austauschen, denn das Leder eignet sich weniger für sportliche Aktivitäten. Schließlich würde der Schweiß dem Leder auf Dauer schaden. Durch die große Unterseite hat die Uhr eine gute Auflagefläche, mit welcher der Druck schön gleichmäßig auf dem Handgelenk verteilt wird. Von der dicke trägt die knapp 10,7 mm dicke Uhr (46 mm-Modell) nicht dick auf, lediglich die 44 mm Version fällt mit 9,4 mm wiederum noch etwas schmaler aus.

(Tragekomfort: 4 von 5 Punkten)

Einrichtung (App) & Bedienung:

‎Huawei Health
‎Huawei Health
Preis: Kostenlos

Huawei Health
Huawei Health
Preis: Kostenlos

Kommen wir nun zur Einrichtung bzw. Inbetriebnahme der Huawei Watch GT2. Als Betriebssystem läuft kein Wear OS by Google, sondern eine eigene Software von Huawei mit dem Namen Lite OS. Kompatible ist die Smartwatch mit allen Smartphones ab Android 4.4, sowie iOS 9.0. 

Um euer Smartphone mit der Smartwatch zu verbinden, müsst ihr zuvor am besten die Huawei Health App (erhältlich für iOS und Android) auf das Smartphone installieren. Währenddessen könnt ihr natürlich die Smartwatch einschalten, was durch das längere Drücken der oberen seitlichen Taste erreicht wird. Anschließend muss man hier auf der Uhr die Sprache auswählen und bekommt nun den Hinweis die App herunterzuladen. Ist dies bereits getan, könnt ihr diese direkt starten. 

  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 4
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 11
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 14
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 16
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 18
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 19
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 20
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 21
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 22
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 24
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 25
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 26
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 27
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 28
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 29
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 30
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 31
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 32
  • Huawei Watch GT2 Einrichtung 33

    Sobald man die App startet, muss man den Nutzungshinweisen und Benutzervereinbarungen zustimmen. Außerdem müsst ihr, sofern ihr keine Huawei-ID von einem bisherigen Gerät des Herstellers habt, eine kostenlos erstellen. Hierfür ist eine gültige E-Mail-Adresse sowie ein selbst ausgedachtes Passwort notwendig. Anschließend noch ein paar anderen Benachrichtigungen zustimmen und schon gelangt ihr auf die Seite, an der ihr einige grundlegende Informationen über euch angeben müsst. Dazu zählen: euer Geschlecht, Körpergröße, Gewicht und Geburtsdatum. Ist dies alles von euch festgelegt, gelangt ihr nach weiteren Zustimmungen, zu dem Punkt, an dem ihr als iPhone-User zustimmen könnt, dass sämtliche sportlichen Aktivitäten welche das jeweilige Huawei Health-Device aufzeichnet, also Schritte, Puls usw. automatisch in die Apple Health-App importiert werden. 

    Nun muss man natürlich die Huawei Watch GT2 noch mit der App verbinden. Dazu auf der Startseite unten recht Geräte auswählen und auf das „+“ drücken. Daraufhin Smartwatch-> Huawei Watch GT2 Series auswählen und die Uhr auswählen, welche euch im Pop-up Fenster eingezeigt wird. Anschließend solltet ihr in die Bluetooth-Einstellungen gehen und dort die Uhr ebenfalls auswählen, damit sich diese via Bluetooth mit eurem Smartphone koppeln kann. Anschließend noch einigen weiteren Hinweisen zustimmen und am besten, direkt die aktuelles Firmware installieren. Anschließend ist die Uhr soweit eingerichtet und einsatzbereit.

    Nach der Einrichtung der Smartwatch und bei jedem neuen Starten der App, gelangt ihr direkt auf die Startseite. Hier bekommt ihr eure tägliche Übersicht eurer Aktivitäten, sprich: Kalorien, gelaufene Distanz, Schritte usw. Außerdem wir euch beim Runterscrollen ganz unten automatisch die Qualität eures Schlafs angezeigt, also wie lange ihr geschlafen habt usw. Im nächsten Untermenü dem Punkt „Entdecken“, könnt ihr sämtliche Fitnessdaten einsehen, also die Bewegungsziele von jedem Tag betrachten und Trainingspläne erstellen oder Work-outs starten.

    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 43
    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 45
    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 44
    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 34
    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 35
    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 36
    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 37
    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 38
    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 39
    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 40
    • Huawei Watch GT2 Einrichtung 41

      Zu guter Letzt gelangt man durch das letzte Untermenü „Geräte“ zu den Einstellungen der Huawei Watch GT2. In diesem Abschnitt kann man nicht nur nach Aktualisierungen suchen, sondern die Funktionen wie Huawei TruSleep, den Aktvitätsalarm und den Wecker einstellen usw.

      (Einrichtung (App) & Bedienung: 4 von 5 Punkten)

      Display:

      Das 1,39 Zoll große AMOLED-Display der 46 mm Huawei Watch GT2, bietet eine scharfe Auflösung von 326 ppi. Durch den Einsatz eines AMOLED-Display, bietet die Smartwatch einen hervorragenden Schwarzwert, was für einen wirklich tollen Kontrast des Displays sorgt und dieses mich somit, mit lebendigen und leuchtenden Farben überzeugen kann. Lediglich das Display meiner Apple Watch Series 4 bietet im direkten Vergleich von Grund auf noch ein dunkleres Schwarz, doch schlecht ist das Display der Huawei Watch GT2 daher allemal nicht.

      Huawei Watch GT2 27
      Huawei Watch GT2 28

      Ein verbauter Umgebungslichtsensor sorgt dafür, dass sich die Display-Helligkeit im aktiviertem Zustand immer der Umgebungsbeleuchtung anpasst. Somit wird z. B. bei Sonnenschein dem etwas blendenden Glas des Displays entgegengewirkt, jedoch reicht die max. Helligkeit an einem sehr sonnigen Tag nicht  ganz aus. Hier muss man daher gelegentlich die Hand zum Schattenspenden und ablesen des Displays verwenden. Im normalen Umgebungslicht ohne direktes Sonnenlicht, welches auf das Display scheint und im indoor Einsatz, ist das Display jedoch überragend scharf und man kann darauf sämtliche Inhalte gestochen scharf ablesen.

      (Display: 4 von 5 Punkten)

      Funktionen:

      Huawei wirbt die Watch GT2 wie bereits anfangs des Testberichts erwähnt, als Smartwatch für den Alltag, aber auch für den sportlichen Einsatz an. Daher hat man hier einen Herzfrequenzsensor an der Unterseite verbaut, welcher kontinuierlich den Puls überwacht und diese Werte in der Huawei Health-App abspeichert, sowie auf Wunsch, diese zudem mit Apples HealthKit synchronisiert. Dabei sind natürlich die zusätzlichen Messwerte wie VO2 max (maximale Rate vom Sauerstoffverbrauch beim Training), den aerob/ anaerober Trainingseffekt und die Erholungszeit, zu der die Uhr vor der nächsten Trainingseinheit rät, weitere hilfreiche Funktionen. 

      Damit die Smartwatch jedoch auch im sportlichen Einsatz Sinn macht, muss diese die Möglichkeit bieten, verschiednen Sportarten zu erkennen, sowie diese aufzeichnen können. Bei der Huawei Watch GT2 sind dies aktuelle 15 Sportarten, zu denen unter anderem Sportarten wie Schwimmen, Radfahren, Wandern, Bergsteigen, Triathlon usw. zählen. Des Weiteren werden einem als weitere Möglichkeit noch 13 verschiedene Laufpläne (für Anfänger bis Profis) angeboten, welche dazu dienen sollen, die eigene Leistung kontinuierlich zu steigern. Diese sportlichen Aktivitäten kann man allesamt auswählen, wenn man bei eingeschalteter Smartwatch die untere der beiden seitlichen Tasten drückt. Durch die obere gelangt man nämlich lediglich zum Einstellungsmenü der Huawei Watch GT2.

      Ist es euch wichtig, dass ihr während euers Trainings immer den aktuellen Puls angezeigt bekommt, solltet ihr in den Einstellungen der Smartwatch die kontinuierliche Messung des Pulses von „smart“ auf „in Echtzeit“ ändern. Dies könnt ihr jedoch nicht direkt über die Smartwatch einstellen, sondern nur über die Huawei Health-App.

      Neben Trainingseinheiten kann die Huawei Watch GT2 auch euren Schlaf überwachen. Tragt ihr die Uhr nämlich nachts, dann zeichnet diese automatisch euren Schlaf auf, indem sie nicht nur dessen Dauer registrieren kann, sondern auch wie viel ihr davon im Tiefschlaf bzw. leichten Schlaf und dem sogenannten REM-Schlaf gewesen seid. Die Erkennung des Schlafes hat in meinem knapp zweiwöchigen Testzeitraum der Huawei Watch GT2 sehr gut zu den Zeiten gepasst, zu denen ich auch zu Bett gegangen bin. Daher fand ich diese Funktion für mich zur Schlafanalyse sehr interessant. 

      Wichtig für eine sportliche Smartwatch ist natürlich ein integriertes GPS-Modul, was die Huawei Watch GT2 besitzt. Somit können Aktivitäten präzise aufgezeichnet werden. Wer jedoch auch auf ein integrierten WiFi-Chip oder NFC-Modul hofft, den muss ich hier leider enttäuschen, beides gibt es hier nämlich nicht. Letzteres also ein NFC-Modul ist zwar verbaut, aber aktuell nur in China aktiv nutzbar. In allen anderen Ländern muss man daher auf die Möglichkeit, direkt über NFC zu bezahlen usw. verzichten. Das ist etwas Schade, denn viele aktuelle Smartwatch-Modelle anderer Hersteller bieten diese beiden zusätzlichen Funktionen. Dafür wiederum hat Huawei sowohl ein Lautsprecher, als auch ein Mikrofon verbaut, sodass man jederzeit über die Smartwatch, anstelle des Smartphones telefonieren könnte. Doch da das Gespräch dann jeder mitbekommt, werden die meisten diese Funktion weniger unterwegs, sondern vielmehr dann nutzen, wenn diese daheim sind und das Smartphone aktuell in einem anderen Raum, liegt.

      Die Huawei Watch GT2 kann aber auch über eingehende Nachrichte bei WhatsApp usw. informieren. Diese werden einem auf dem Display angezeigt und zudem macht ein vibrieren oder auf Wunsch sogar ein Hinweiston darauf aufmerksam. Schade ist, dass man die Nachrichten zwar auf dem Display der Smartwatch lesen kann, doch zum Antworten muss man das Smartphone zur Hand nehmen, denn dies geht leider nicht über die Uhr.

      (Funktionen 3,5 von 5)

      Akku:

      Die Akkulaufzeit ist eine der absoluten Stärken der Huawei Watch GT2. Bei meinem Testmodell, der 46 mm Version spricht das Unternehmen von einer Laufzeit von bis zu 14 Tagen. Diesen Wert dürfte man jedoch im Alltag also in der Realität kaum erreichen, dadurch müsste man viele Funktionen deaktivieren, sodass es keinen Sinn mehr machen würde, die Uhr zu nutzen. Schließlich würde hierfür der Funktionsumfang sehr eingeschränkt werden. Doch in meinem Test kam ich beim täglichen Aufzeichnen meiner Bewegungen, der regelmäßigen automatisch gesteuerten Pulsmessung, sowie dem Aktivieren Always-On-Display auf knapp 6 Tage. Nutzt man die Uhr jedoch weniger, kann man sicherlich auf problemlos eine Laufzeit von einigen Tage mehr erreichen. Hier kommen aktuell keine anderen Smartwatch-Modelle, sei es von Apple, Samsung oder der Fossil Group ran, daher ist dies ein besonderes und wichtiges Alleinstellungsmerkmal der Huawei Watch GT2.  

      Huawei Watch GT2 5
      Huawei Watch GT2 6
      Huawei Watch GT2 7

       Der Akku der Huawei Watch GT2 wird über einen magnetischen Ladesockel aufgeladen. Dieser besitzt zwei goldene Ladekontakte, welche beim anbringen an die Unterseite der Uhr, automatisch richtig zentriert werden. Somit erfolgt die Aufladung der Uhr nicht wie z. B. bei Apple kabellos, sondern über die Kontakt-Pins. Dabei hält die magnetische Verbindung jedoch sehr sicher, sodass beim kompletten Ladevorgang dieser Sockel ohne Kontaktverlust an seiner Position fixiert ist. Eine volle Aufladung auf 100 % dauert knapp eineinviertel Stunden, was ebenfalls ziemlich flott ist, vor allem wenn man überlegt, wie lange der Akku dann ausreicht.

      (Akku: 5 von 5 Punkten)

      PUNKT 3

      bestehend aus „Beschreibung und Preis-/Leistung“ entspricht 10% der Gesamtwertung

      Beschreibung

      Huawei wirbt die Watch GT2 als professioneller Sport- und Fitnesstrainer, sowie dass diese ein revolutionäres Energiekonzept und einen minimalistischen Look haben soll. Der Aussage mit dem eleganten Design und dem besonderen Energiekonzept kann ich so absolut unterschreiben. Das Design ist mit dem Lederarmband sehr elegant, kann aber durch das zusätzliche Silikonband ruck Zuck in eine sportliche Uhr umgebaut werden. Ebenso ist die Akkulaufzeit, welche die Huawei Watch GT2 bietet die aktuell längste, die mir bei einer Smartwatch am Stück bekannt ist.  

      Bei der Aussage, dass die Smartwatch aus dem Hause Huawei, für den professionellen Sporteinsatz geeignet sei, trennen sich die Meinungen. Durch das eigene Betriebssystem Lite OS, besitzt die Smartwatch keinen AppStore, sodass man deren Funktionsumfang durch zusätzliche sportliche Apps nicht erweitern kann. Dennoch muss ich klar sagen, die von Werk aus vorinstallierten Apps dürften für Hobbysportler auf jeden Fall ausreichen. Doch Profis greifen wahrscheinlich dann noch lieber zu einer anderen Uhr, die eine noch bessere Wasserdichtigkeit und mehr Messdaten liefern können.

      Preis/Leistung

      Der Preis der Huawei Watch GT2 liegt je nach Modell und Größe zwischen 199€ bis 280€. Der Preis meines Testmodells mit Lederarmband und zusätzlichem Silikonarmband beläuft sich auf 249€. Dies ist zwar kein hoher Preis im Vergleich zur neusten Apple Watch und Co., doch man muss hier natürlich mit einigen Einschränkungen leben. Zu diesen zählt unter anderem das fehlende WLAN- und NFC-Modul sowie die nicht vorhandene Möglichkeit, den Funktionsumfang durch weitere Apps zu erweitern. Dennoch erhält man mit der Huawei Watch GT2 eine sehr edle Smartwatch, mit gestochen scharfen Display und einer überragend guten Akkulaufzeit.

      Huawei Watch GT2

      Zum Angebot bei


      Somit ergibt sich unter Berücksichtigung aller Teilwertungen folgende testr – Bewertung:

      Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

      Link zum Hersteller: consumer.huawei.com/at

      Tags:

      Die Tests könnten dich auch interessieren!