Audio-Technica ATH-CKS5TW

Seite 2 von 3

TEIL 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

Tragekomfort

Die Audio-Technica ATH-CKS5TW gehören aufgrund ihrer große zu der Sorte True Wireless In-Ear Ohrhörer, die in euren Ohren definitiv auffallen werden. Dies liegt wie bereits erwähnt daran, da diese weiter aus dem Ohr herausstehen wie einige anderen Modelle. Manch einer bezeichnet diesen Fall dann als Schrek-Ohren, was hier auch der Fall ist. Ohne die Ear-Hook halten die ATH-CKS5TW ganz gut, doch da ich gerne mal auch sportlicher unterwegs bin, habe ich die Ear-Hooks immer benutz, da diese sich beim Tragekomfort sowieso nicht negativ auswirken.  

Der Tragekomfort ist nach dem Einsetzen in den Ohrkanal absolut angenehm, sodass ich selbst nach mehrer Stunden am Stück Musikhören, keinen unangenehmen Druck oder Ähnliches gespürt habe. Durch die insgesamt vier verschiednen Größen an Eartips, ist es möglich, die Ohrhörer individuell eurem eigenen Gehörgang anzupassen, sodass zusammen mit der Ear-Hook Schlaufe ein sicherer halt erreicht werden sollte. Ist dies nicht der Fall, dann solltet ihr eventuell zu Comply Foam Tips greifen, dabei sollten diese einen Innendurchmesser von 4-5 bis 5 mm haben. Der Vorteil solcher sogenannter Memory-Foam Eeartips ist, dass diese sich perfekter eurem Ohrkanal anpassen, wodurch ein besserer Halt und Umgebungsgeräusche Isolierung erreicht wird. Nachteil solcher Eartips ist wiederum, dass diese nicht so lange halten und daher meistens schnell kaputt gehen.

Bei den Audio-Technica ATH-CKS5TW handelt es sich weniger um True Wireless In-Ear Ohrhörer, die für den sportlichen Einsatz gemacht wurde. Dafür stehen diese einfach etwas zum weit aus den Ohren hervor und bei ganz schnellen und Hecktischen Bewegungen kann es daher kurzzeitig dazukommen, dass man einen der Ohrhörer nachjustieren muss. Ein so Bombenfesten halt wie die ATH-SPORT7TW bieten die ATH-CKS5TW daher keinesfalls, aber es ist jetzt auch nicht so, dass man ständig Angst haben muss, dass einer der Ohrhörer beim Normalen bewegen in der Stadt usw. herausfallen kann.

(Tragekomfort: 4 von 5 Punkten)

Bedienung

Beide In-Ears hat Audio-Technica wie bereits angedeutet mit länglichen Bedientasten versehen. Diese führen an jeder Seite verschiedene Funktionen aus, abhängig davon, wie oft man die jeweilige Taste betätigt. 

Bei der Entnahme aus dem Case, werden die True Wireless In-Ear Ohrhörer wie üblich automatisch eingeschaltet und legt man diese wieder ein, dann werden diese abgeschaltet. Dies ist die komfortablere und einfachste Methode, jedoch kann man diese auch, falls diese nicht im Ladecase wären, durch die Tasten einschalten. Dazu betätigt man die beiden Tasten für 2 Sekunden, um die Ohrhörer einzuschalten, und sobald man diese abschalten möchte, drückt man an beiden dieselbe Taste für 4 Sekunden.

Beim rechten In-Ear ist die sogenannte Multifunktionstaste integriert, welche je nachdem wie häufig man diese drückt, verschiedene Befehle ausführt werden. Drückt man die Taste z.B einmalig, dann wird die Musik direkt gestartet und ein erneutes Betätigen setzt diese wieder am gestoppten Punkt fort. Drückt man die Taste wiederum während eines eingehenden Anrufs, kann man diesen annehmen und später ebenso bequem darüber beenden. Leider kann man über die In-Ear weder eingehen Anrufe ablehnen, noch auf den Sprachassistenten des Smartphones zugreifen. Doch diese Funktionen nutze ich sowieso kaum via Kopfhörer, daher finde ich dies nicht wirklich schlimm. Dafür kann man wiederum direkt über die Taste beim zweimal hintereinander betätigen einen Titel vorspringen und bei Dreimaligen betätigen einen Titel zurück springen. Kommen wir zur linken Taste, bei der es sich um die Lautstärke-Taste handelt. Durch einmaliges Drücken erhöht man die Lautstärke und zweimaliges Betätigen, senkt man diese wieder ab.

Die Bedienung ist meiner Meinung nach soweit absolut logisch und durchdacht aufgebaut, sodass man sich nach kurzer Zeit an das Bedienungskonzept gewöhnen sollte. Audio-Technica hat hier an alle Funktionen gedacht, die man dazu benötigt, um die Musik zu steuern, ohne dass man das Smartphone aus der Hosentasche nehmen muss. Dadurch das man die Tasten seitliche angeordnet hat, ist Audio-Technica dem Problem, welches viele anderen True Wireless Ohrhörer haben aus dem Weg gegangen. Bei diesem Modell drückt man sich nämlich durch Betätigen der Knöpfe nicht tiefer in den Ohrkanal, was für mich soweit ein absoluter Pluspunkt ist.

(Bedienung: 4 von 5 Punkten)

Klang

Nun kommen wir zu einem, bzw. wenn nicht sogar dem wichtigsten Thema von Kopfhörer, dem Klang. Hier setzt Audio-Technica je Seite, auf einen 10 mm großen dynamischen Treiber, welche einen umfangreichen Frequenzgang von 5 Hz bis 40 kHz erzeugen und eine Empfindlichkeit von 110 Dezibel vorweisen können. Beim Bluetooth setzt man auf die aktuelle Version 5.0 welche die Bluetooth-Profile: A2DP, AVRCP, ASP und AFP unterstütz und außerdem werden für hochwertigen Klang sowohl der Audio-Codec AAC (für Apple-Devices), als auch aptX (für Android-Geräte) unterstützt.   

So viel zu den technischen Daten, doch wie klingen die neuen True Wireless In-Ear Ohrhörer aus dem Hause Audio-Technica jetzt? Dies kann ich in zwei Sätzen kurz zusammenfassen, die ATH-CKS5TW klingen im Vergleich zu den ATH-CKR7TW deutlich wärmer abgestimmt. Wo die 7-er noch mit einer Mittelbetonung daher kamen, bieten die neuen ATH-CKS5TW deutlich mehr Bass.

Der Bassbereich der ATH-CKS5TW ist sehr knackig. Beim Training z. B. sorgt die richtige Musikwahl für einen ordentlichen Motivationsschub, da die Bässe mich mit einem sehr guten Tiefgang und kräftig zupackenden Bässen absolut fesseln konnten. Die Mitten sind ebenfalls präsent, gehen jedoch gegenüber den deutlich kräftigeren Tiefen etwas unter. Dasselbe trieft auch auf die Höhen zu, die zwar etwas verhangen klingen, aber aufgrund dessen, nicht so schrill wie bei manchen anderen Ohrhörern sind, bei denen ich dann nach einer weile die Ohrhörer aus den Ohren nehmen musste, das diese mir zu anstrengen waren. Was mir etwas negativ aufgefallen ist, war das kurze Surren, wenn man die Musik pausiert. Dieses hört jedoch nach kurzer Zeit auf und verschwindet bei normaler Musikwiedergabe komplett. 

Gegenüber den ersten True Wireless Modellen, also z. B. dem ATH-CKR7TW hat Audio-Technica beim hier getesteten ATH-CKS5TW nochmals beim Mikrofon nachgebessert. Hier wurde nämlich nicht nur die Empfindlichkeit etwas verbessert, sondern auch die Ausrichtung, sodass hier eine sehr gute Sprachverständlichkeit bei Telefonaten erreicht wurde. Was die Latenz angeht, bin ich mit den ATH-CKS5TW ebenfalls sehr zufrieden. Hier stimmt die Wiedergabe des Tons ziemlich exakt mit dem wiedergegebenen Filme/Video überein, sodass man die In-Ears problemlos fürs Filme ansehen nutzen kann. 

(Klang: 4 von 5 Punkten)

Ausstattung

Akku & Ladecase

Die Akkulaufzeit der ATH-CKS5TW ist mit bis zu 15 Stunden für True Wireless In-Ear Ohrhörer außergewöhnlich lange. Damit übertrifft Audio-Technica zahlreiche Konkurrenzprodukte, was für ein sehr gutes Alleinstellungsmerkmal sorgt. Schließlich nehmen aktuell sicherlich einige unter euch Abstand von sogenannten True Wireless Kopfhörern, da diese oftmals eine fortlaufende Laufzeit von max. 6 Stunden oder sogar weniger bieten. 

Aufgrund unterschiedlicher Nutzerverhalten (Lautstärke usw.) variiert die Laufzeit der In-Ear Ohrhörer natürlich. Zusammengerechnet kam ich jedoch dennoch ungefähr auf die angegeben 15 Stunden. Sollte der Akku der beiden In-Ears leer sein, kann man bzw. sollte man diese in das Lade-Case einsetzen. Legt man beide oder bei Bedarf auch nur einen der Ohrhörer in das Case hinein und schließt dieses, werden diese automatisch aufgeladen. Das Case bietet bei vollem Akku die Möglichkeit, die ATH-CKS5TW weitere zweimal voll aufzuladen. Somit bieten die True-Wireless Ohrhörer von Audio-Technica, vollgeladen in Kombination, des voll aufgeladenen Case eine maximale Laufzeit von bis zu 45 h.

Ebenso wichtig wie eine lange Akkulaufzeit, ist natürlich auch eine möglichst kurze Ladezeit der In-Ears und des Lade-Cases. Das Case wird via modernen USB-Typ-C Anschluss aufgeladen und nimmt knapp 3,5 Stunden in Anspruch. Sind wiederum die Akkus der Ohrhörer leer, sollten diese für eine komplette Ladung bis zu 2h im Case verbleiben. Audio-Technica hat jedoch eine Schnellladefunktion integriert, sodass der Akku der Ohrhörer bereits nach knapp einer Stunde auf 75 % aufgeladen ist.

Bluetooth & Signalqualität

Die Einrichtung bzw. des erste koppeln der ATH-CKS5TW True-Wireless In-Ears via Bluetooth-Verbindung ist genauso einfach, wie mit jedem anderen Bluetooth-Kopfhörer. Sobald man die beiden Ohrstöpsel aus dem Case genommen hat, blinkt an beiden In-Ears die Status-LED permanent auf. Dies bedeutet, dass dieser sich im Pairing-Modus befindet und man nun in den Bluetooth-Einstellungen am Smartphone das Gerät mit der Bezeichnung „ATH-CKS5TW“ suchen sollte. Anschließen koppelt sich das Smartphone mit dem rechten Ohrhörer.  

Anschließend ist es nicht erforderlich, das Smartphone auch noch mit dem linken Ohrhörer zu koppeln, denn dieser baut automatisch eine Verbindung mit dem rechten (Master) auf. Dies liegt daran, dass auch hier, wie bei den meisten anderen True-Wireless In-Ears der Empfänger des Audio-Signals im rechten Ohrhörer verbaut ist. Dieser leitet anschließend das empfangene Audio-Signal mit möglichst geringster Zeitverzögerung an den linken In-Ear weiter. 

Bei Bluetooth-Verbindung setzt Audio-Technica auf die Version 5.0. Dadurch ist eine deutliche Steigerung der Reichweite möglich, sodass ich selbst indoor, mit mehreren massiven Wänden, eine stabile Reichweite von ca. 17- 18 Metern erreichen konnte. Im Außeneinsatz war die Reichweite selbst noch nach 30 Metern stabil, wobei sich kaum jemand so weit von seinem Smartphone entfernen wird. 

(Ausstattung: 3,5 von 5 Punkten)

App

Für sämtliche neue Kopfhörer bietet Audio-Technica schon seit einiger Zeit eine eigene App Namens „A-T Connect“ an. Diese App steht sowohl für iOS-Devices, als auch Android-Geräte kostenlos zum Download im jeweiligen AppStore bereit.

Audio-Technica | Connect
Preis: Kostenlos
‎Audio-Technica | Connect
Preis: Kostenlos

Startet man die App, landet man, sofern die ATH-CKS5TW mit dem Smartphone verbunden sind, auf der Startseite. Auf dieser Startseite wird einem der In-Ear Ohrhörer angezeigt und zudem kann man direkt darunter per Schieberegler direkt aus der App, die Lautstärke ändern und den Titel der gerade wiedergegeben wird einsehen. Jedoch muss man dazu nicht zwingend in die App gehen, denn man kann den aktuellen Titel auch in der Musik App ändern, wie z. B. bei mir via Apple Music oder über die Tasten an den In-Ears.

Im Zentrum der Startseite wird unterhalb des Bildes der Ohrhörer, der aktuelle Akkustand in Prozent angezeigt und direkt daneben wird bei aktiver Musikwiedergabe, der aktuell verwendete Audio-Codec, in meinem Fall AAC, angezeigt. Berührt man das Bild oder den Pfeil, der darin nach rechts zeigt, gelangt man in das Einstellungsmenü der In-Ears. Hier kann man unter anderem, die Verbindung trennen, den Audio-Codec von automatisch auf manuell ändern, die Tastenzuweisungen von „Muster A“ auf „Muster B“ ändern, sowie die Kurzanleitung einsehen.  

Über die drei horizontalen Striche auf der Startseite im linken oberen Rand, gelangt man in ein weiteres Untermenü. Hier kann man praktischerweise den letzten Standort der True-Wireless Ohrhörer abrufen, sofern man z. B. einen davon verloren hat. Um diese Funktion nutzen zu können ist es jedoch erforderlich, dass ihr der App den Zugriff auf eure GPS-Daten gebt. Zu guter Letzt kann man hier noch die Bedienungsanleitung und die aktuelle Firmware Version usw. einsehen.

Was ich in der App wie bereits bei den Vorgängermodellen vermisse, ist eine separat einzelne Anzeige des Akkustands der beiden Ohrhörer. Schließlich geht im Normalfall der Akku des Masters, also des rechten Ohrhörers schneller leer, als der linke. Zudem wäre es praktisch, wenn einem hier zudem noch der Akkustand es Ladecase angezeigt wird. So würde man vor der Reise gleich wissen, ob man das Case noch davor laden muss oder nicht. Des Weiteren wäre es für manche sicherlich eine tolle Funktion, wenn man per Equalizer eigene Klangeinstellungen vornehmen könnte. 

Als ich die In-Ears erhalten habe, stand direkt ein Firmware-Update zur Verfügung. Dieses zu installieren gestaltet sich jedoch komischerweise umständlicher als bei den ATH-CKR7TW und den ATH-SPORT7TW. Hier muss man nämlich jeden der beiden Ohrhörer separat updaten, was zudem etwas länger dauert. Bei den Vorgänger In-Ears ging das Ganze deutlich einfacher, indem man beide Ohrhörer im Case gelassen hat, bis das Update installiert war.

(App: 3,5 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2021 testr. Alle Rechte vorbehalten.