Flexson Standfuß für Sonos One

Seite 1 von 3

Flexson ist ein englischer Zubehörhersteller für Produkte der SONOS inc., steht aber in keiner Verbindung zu jener. Die Produkte werden in Großbritannien entwickelt und produziert. Flexson hat sich zum Ziel gesetzt hochwertige Halterungen für SONOS Lautsprecher zu produzieren um das Klangerlebnis – nicht nur in optischer Hinsicht – zu verbessern. So wirbt der Hersteller bei einigen Produkten mit Vibrationsverminderungen, oder auch optimaler Höhe der Lautsprecher um eine saubere Klangausbreitung zu erreichen.

Flexson hat vor kurzem für den neuen Sonos One einen Standfuß herausgebracht, den wir für euch getestet haben.

Flexson Standfuß für Sonos One

Zum Angebot bei

TEIL 1

Bestehend aus „Verpackung/Design/Verarbeitung“ entspricht 25% der Gesamtwertung

Verpackung

Die Vorderseite der Verpackung präsentiert sehr großzügig den Flexson Standfuß für den Sonos One. Dieser ist in der Farbe nach Wahl (schwarz oder weiß) samt Sonos One abgebildet. Des weiteren ist hier auch der Name des Unternehmens, die Bezeichnung des Bodenständers in vier Sprachen, sowie die Kurzbezeichnung „S1-FS“ welche für „Sonos One Floor Stand“ steht, zu sehen. Auf der rechten und linken, sowie oberen Seite, sieht man die gleiche Darstellung, und Bezeichnungen in einer etwas kleineren Ausführung.

Die Rückseite zeigt erneut den Flexson Standfuß und am linken unteren Bereich sind die besonderen Highlights in mehreren Sprache aufgedruckt. Rechts davon findet man noch die Angaben der Höhe samt montiertem Sonos One und die Maße von der Bodenplatte. Zu guter letzt sind auf der Unterseite noch ein paar Infos zum Hersteller Flexson zu sehen.

Öffnet man den Karton, kommt direkt die Kurzanleitung zum Vorschein, diese erklärt wie der Bodenständer für den Sonos One aufgebaut bzw. angebracht wird. Neben der Kurzanleitung sieht man direkt noch das Verlängerungskabel und den Aufnahmeteller auf den der Sonos One später gestellt wird. Jeweils sicher verpackt in einem Karton befindet sich die Aluminiumstange und die Bodenplatte. Als Zubehör finden wir in einer Plastiktüte noch die Schrauben, einen passenden Inbusschlüssel und je vier Anschraubfüße in zwei verschiedenen Ausführungen.

(Verpackung: 3,5 von 5 Punkten)

Design

Der Standfuß ist schlicht gehalten und auf das Wesentliche begrenzt. Die dicke Bodenplatte, in die wahlweise Gumminoppen für harte Böden oder Aluminium Spikes für Teppichböden geschraubt werden können, sorgen für einen sicheren Stand. Auf diese wird die Aluminiumstange montiert, auf welche dann die eigentliche Halterung für den Sonos One geschraubt wird. Der Standfuß besteht somit aus 3 einzelnen Teilen, die mithilfe von insgesamt vier Schrauben miteinander befestigt werden. Das Design ist ebenso simple wie clever. Mir gefällt die Kabelführung auf der Rückseite, welche ermöglicht, das sämtliche Kabel komplett im Aluminiumrohr nach unten verlaufen sehr gut. Auch das sehr saubere verlegen der Kabel in der Bodenplatte auf der Unterseite sorgt für ein aufgeräumtes und elegantes Gesamtbild.

(Design: 5 von 5 Punkten)

Verarbeitung

An der Verarbeitung gibt es kaum etwas auszusetzen. Der Ständer ist fast komplett aus Metall gefertigt. Lediglich der Aufnahmeteller, auf den der Sonos One gesteckt bzw. gestellt wird, ist aus Plastik gefertigt. Hier gibt es einen kleine Kritikpunkt bei dem Flexson selbst jedoch nichts dafür kann. Der Sonos One ist auf dieser Halterung nicht eingerastet oder verschraubt, da beim Sonos One auf das Stativgewinde, welches noch beim Play:1 zum Einsatz kam verzichtet wurde. 

Was mir ebenfalls aufgefallen ist, durch das geringe Gewicht des Sonos One steht der Bodenständer nicht so sicher, wie es beim Play:5 der Fall ist. Um dieses zu vermeiden hätte man die Bodenplatte größer machen müssen, was im Verhältnis zum kleinen Sonos One einfach bescheiden ausgesehen hätte. Keine Angst, ihr müsst jetzt nicht befürchten, dass der Standfuß etwa beim Lüften umfällt. Stoßt ein tollpatschiger Hund oder ein kleines Kind hingegen dagegen und der Ständer kippt mehr als ca. 25°, dann ist der Kipppunkt erreicht und er fällt um. Daher am besten sicherheitshalber nah an eine Wand stellen um das Risiko zu mindern.

Ansonsten bin ich mit der Verarbeitung sehr zufrieden. An den drei verschraubten Einzelteilen kann man im zusammengeschraubten Zustand keine Übergänge feststellen. Hier wurde sehr sauber gearbeitet.

(Verarbeitung: 4 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2020 testr. Alle Rechte vorbehalten.