Optoma NuForce BE Live5

Seite 2 von 3

TEIL 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

ArtIn-Ear-Ohrhörer
KategorieIn-Ear-Ohrhörer mit Bluetooth
Farbeschwarz
Gewicht16 Gramm
MaterialKunststoff (IPX5)
Tönerlinks und recht je ein 8 Millimeter Töner
Akkulaufzeitbis zu 8 Stunden Musikwiedergabe mit einer Akkuladung
Impedanz8 Ohm
Frequenzbereich20 Hz – 20 kHz
Lieferumfang1 Optoma NuForce BE Live5 In-Ear-Ohrhörer
1 Tasche
3 Paar Silikon-Ohraufsätze (S, M, L)
2 Paar Schaumstoff-Ohraufsätze (M, L)
3 Paar Ohrflügel (S, M, L)
Micro-USB-Ladekabel
Beschreibungen

Tragekomfort

Für den optimalen Tragekomfort liefert Optoma mehrere Ohraufsätze und Ohrflügel mit. Darunter drei unterschiedlich große Silikon-Stöpsel in den Größen S, M und L, zwei Schaumstoff-Aufsätze in den Größen M und L und drei Ohrflügel in den Ausführungen S, M und L.

Für die perfekte Passform kann man sogar ein Paar der Aufsätze mit einem Paar der Wings gleichzeitig anbringen. Mir persönlich passten die kleineren Schaumstoff-Aufsätze ohne ein Paar der Ohrbügel am besten. Diese können sich nämlich an die Form des Gehörgangs anpassen, wenn man sie vor dem Einführen etwas knetet. Das geringe Gewicht der BE Live5 trägt in meinen Augen aber auch zu dem hohen Tragekomfort bei.

(Tragekomfort: 4,5 von 5 Punkten)

Klang

Weiter mit dem Klang, welchen ich nach meinem eigenen Empfinden beurteilen werde. Meine Meinung kann also von der Meinung anderer Tester abweichen. Gehen wir aber davor noch einige technische Daten durch: In den Kopfhörern gibt es zwei 8-Millimeter-Treiber. Die Impedanz liegt dabei bei acht Ohm und der Frequenzbereich reicht von 20 Hertz bis 20 Kilohertz. Somit werden alle Frequenzen abgedeckt, die das menschliche Gehör wahrnehmen kann. Zusätzlich unterstützen die Kopfhörer noch den AAC-Standard.

Als ich die BE Live5 das erste Mal benutzte, empfand ich den Klang als sehr blechern. Das lag daran, dass ich da noch Ohraufsätze nutzte, die mir nicht perfekt passten. Wichtig ist also, dass man sich am Anfang genug Zeit beim Aussuchen der Ohrstöpsel nimmt. Danach war der Klang aber sehr ausgewogen und klar, wodurch die Kopfhörer für jede Musikrichtung verwendet werden können. Allerdings hatte ich ab und zu das Gefühl, dass die Höhen etwas zu kurz kamen. Für mich aber nicht weiter störend. Eine Optoma-App mit einem Equalizer, mit dem sich dieses kleine Schönheitsproblem ausbügeln lassen könnte, gibt es leider nicht.

Eine aktive Geräuschunterdrückung gibt es auch nicht. Das war für mich persönlich aber gar nicht schlimm. Immerhin dichten die Ohrstöpsel im besten Fall den Hörkanal so ab, dass Außengeräusche kaum noch durchdringen. Das verbaute Mikrofon funktionierte immer so wie es soll. Bei Telefonaten konnten meine Gesprächspartner oft nicht sagen, dass ich über das Mikrofon der Kopfhörer zu ihnen sprach.

(Klang: 4 von 5 Punkten)

Ausstattung

Akku

Optoma gibt für die BE Live5 eine Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden an. In gut 100 Minuten sollen die Kopfhörer dann wieder voll aufgeladen sein. Letzteres traf bei mir auch zu und ist in meinen Augen für In-Ear-Kopfhörer komplett in Ordnung. Leer waren die BE Live5 bei mir allerdings schon nach sechseinhalb bis siebeneinhalb Stunden Nutzungszeit. Auch das ist vertretbar. Geladen wird, wie schon angedeutet, über microUSB.

Bluetooth

Für die Verbindung mit dem Smartphone, dem Tablet oder anderen Bluetooth-Geräten gibt es in den BE Live5 Bluetooth 4.1 mit Qualcomms aptX-Technologie, welche Latenzzeiten so gering wie möglich halten soll, was in der Praxis auch prima funktioniert. Generell war die Bluetooth-Verbindung bei mir immer stabil und es gab nie einen Aussetzer. Allerdings dauerte das Koppeln mit meinen Geräten länger als mit anderen In-Ear-Kopfhörern.

Zubehör

Ganz oben erwähnte ich schon, dass Optoma einiges an Zubehör für die BE Live5 mitliefert. Neben den unterschiedlich großen Ohraufsätzen und Ohrbügeln gibt es auch das microUSB-Kabel zum Laden der In-Ear-Kopfhörer. Das könnte für meinen Geschmack allerdings eine Spur länger sein. Wenn man seine Kopfhörer allerdings immer am Laptop auflädt, reicht die kurze Länge vollkommen aus. Auch gibt es eine kleine Tragetasche für die Optoma NuForce BE Live5. Die harte Außenschale, was das Täschchen sehr robust macht, wurde mit hellem Stoff überzogen. Im Inneren ist genug Platz für die Kopfhörer und das kleine microUSB-Kabel, was ich immer in das kleine Netz gab.

(Ausstattung: 3,5 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2020 testr. Alle Rechte vorbehalten.