Skagen Falster 2

Skagen Designs, besser bekannt als nur Skagen, ist ein dänisch-US-amerikanisches Unternehmen. Das Unternehmen stellt neben Uhren, Schmuck auch Sonnenbrillen her. Gegründet wurde das Unternehmen von dem dänischen Ehepaar Henrik und Charlotte Jorst. 

Mitte Januar 2012 gab Fossil bekannt, dass man Skagen inkl. den Tochtergesellschaften für rund 175 Millionen Euro übernehmen werde (zudem erhielt Skagen 150.000 Fossil-Aktien). Neben Skagen gehören auch Marken wie: Misfit, Armani Exchange, Diesel, DKNY, Emporio Armani, Michael Kors, Puma und einige mehr zur Fossil Group. 

In diesem Testbericht möchte ich euch die neue Skagen Falster 2 genauer vorstellen. Diese ähnelt auf dem ersten Blick zwar der 1. Generation, doch dennoch hat sich einiges verändert. Denn die neue Falster 2 besitzt nun ein integriertes GPS-Modul und einen Herzfrequenzsensor. Was mir persönlich an der Skagen Falster 2 gefallen hat und ob diese schwächen hat, erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

PUNKT 1

bestehend aus „Verpackung/Design/Verarbeitung“ entspricht 25% der Gesamtwertung

Verpackung:

Die Skagen Falster 2 wird in einer blau-grau gefärbten, sehr stabilen Kartonage ausgeliefert. Die Verpackung ist so gestaltet, dass man durch das große transparente Sichtfenster direkt die Uhr erblickt. Rund um die Verpackung wiederum, wird man über einige wenige Infos zur Uhr bzw. deren Funktionen informiert.  

Die rechte und linke Seite, sind identisch gestaltet, denn hier wird einem neben dem Namen des Unternehmens und drei verschieden Symbole, welche auf die Funktionen der Skagen Falster 2 hinweisen dargestellt. Dazu zählen neben dem Aufzeichnen von sportlichen Aktivitäten auch das Benachrichtigen, wenn Nachrichten via Messenger eingehen usw.

Skagen Falster 2 2
Skagen Falster 2 1
Skagen Falster 2 5

An der unteren Stirnseite wird auf das Betriebssystem, welches auf der Skagen Falster 2 installiert ist hingewiesen. Es handelt sich dabei um kein Betriebssystem von Fossil, sondern um Wear OS by Google. Dieses ist jedoch nicht nur mit Android-Smartphones, sondern auch iPhones kompatible. Zu guter Letzt widmen wir uns der Unterseite der Verpackung. Hier erfährt man neben den Systemvoraussetzungen der Uhr noch das Herstellungsland (Made in China) usw.

Öffnet man den transparenten Deckel, auf dem ebenfalls der Name „Skagen“ steht, erblickt man wie bereits erwähnt die Skagen Falster 2. Diese ist befestigt um zwei Pappkartons. Auf einer Seite der Kartonage ist eine Mulde, in der das Induktionsladekabel verstaut ist. Zudem befindet sich nach der Entnahme der Uhr noch eine Kurzanleitung sowie eine Kurzbeschreibung in mehrere Sprachen. 

(Verpackung: 4 von 5 Punkten)

Design:

Die neue 2. Generation der Skagen Falster ähnelt auf dem ersten Blick sehr dem Vorgängermodell. Sichtbare Änderung sind beim genauen Hinsehen jedoch erkennbar. Bei der ersten Version gab es z. B. nur Armbänder aus Leder und Milanaise. Bei der neuen Falster 2 steht aber nun auch ein einfaches Silikon und Polyester/Nubuk Armband zu Auswahl.

Durch das neue Silikon-Armband z. B. sitzt die Falster 2 nun nicht nur straffer am Handgelenk, sondern ist auch resistent gegen Schweiß. Dies ist sehr wichtig, denn nun verfügt die 2. Generation der Falster über einen an der Unterseite platzierten Herzfrequenz-Sensor. Dadurch eignet sich die neue Smartwatch aus dem Hause Skagen, welche auch in der wasserdichte verbessert wurde, technisch gesehen perfekt für den Alltag, aber auch genauso gut für sportliche Aktivitäten. 

Die Uhr ist in drei Gehäuse-Farben erhältlich: Silber, Schwarz und Roségold. Zudem gibt es diese in zahlreichen verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Armbändern/Farben. Bei dem von mir getesteten Modell handelt es sich um das silberne mit Milanaise-Armband. Dich mir wurde zudem auch noch das gleiche Modell in Roségold zugesendet. Daher bei den Bildern nicht wundern, hier habe ich von beiden Modellen Bildern gemacht. Neben dem Gehäuse von 40 mm, besteht auch das 20 mm Milanaise Armband aus Edelstahl. Skagen ist für ein modernes, aber dennoch minimalistisches Design bekannt. Dies trifft auch bei der Falster 2 zu, denn diese macht sich durch ihr 40 mm Gehäuse sowohl am Handgelenk eines Mannes, als auch einer Frau sehr gut. Mit einem Gewicht von unter 60 Gramm ist sie zudem ausgesprochen leicht.

Skagen Falster 2 18
Skagen Falster 2 20
Skagen Falster 2 14

Der mittlere Teil der Unterseite an der sich der Herzfrequenzsensor befindet, besteht aus schwarzem Kunststoff, welcher einen robusten Eindruck macht. Zur Bedienung der Skagen Falster 2 stehen neben dem Touch-Display, eine in beide Richtungen drehbare Krone und zwei daneben befindliche Drucktasten zur Verfügung. Diese können frei nach den eigenen Vorlieben mit Funktionen belegt werden. Standard mäßig wechselt man dadurch jedoch zu Google Fit und in den Modus, indem man das Watch-Face ändern kann.Das Armband kann man übrigens dank Schnellwechsel-Mechanismus bei Bedarf einfach durch jedes weitere von Skagen oder Fossil usw. angebotene Band ausgetauscht werden, sofern dieses ebenfalls 20 mm breit ist. 

Da das Display der Uhr auf der Gehäuse gesetzt ist und somit hervorsteht, sollte man beim Ablegen darauf achten, dass das Displayglas nicht verkratzt. Beim Runterfallen kann es daher zudem schnell passieren, dass das Glas bricht. An der Unterseite der Skagen Falster 2 befindet sich, wie bei fasten allen Smartwatches die Ladekontakte, hier wird das mitgelieferte Ladekabel angeschlossen

(Design: 4 von 5 Punkten)

Verarbeitung:

Die Skagen Falster 2 kann von der Verarbeitung absolut überzeugen. Das Milanaise-Armband ist sehr fein gegliedert, sodass es selbst an einem Frauen Handgelenk nicht zu markant wirkt. Die Spaltmasse zwischen den verschiedenen Materiellen sind sehr gleichmäßig und zudem harmonisieren diese Werkstoffe (Edelstahl, Glas und Kunststoff) hervorragend miteinander.

Skagen Falster 2 13
Skagen Falster 2 21
Skagen Falster 2 17

Die neue Falster 2 ist bis 3 ATM (30m) wasserdicht. Dadurch hält diese zwar Wasserspritzer ab, aber beim Duschen und schwimmen solltet ihr diese lieber ablegen. Hier bitte nicht von der Angabe mit 30 m täuschen lassen, den dies bedeutet nicht, dass ihr damit 30 Meter tauschen könnt. Daher geben Hersteller inzwischen den Wert ATM oder bar an. Das die Armbänder einfach per Schiebemechanismus getauscht werden können ist ebenfalls positiv und funktioniert sehr einfach.

(Verarbeitung: 4,5 von 5 Punkten)

PUNKT 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

Technische Daten der Skagen Falster 2
Art der Uhr Smartwatch mit Herzfrequenzsensor und integriertem GPS-Modul
Display 1,2 Zoll (30 mm) AMOLD-Display (Auflösung 320 x 320 Pixel)
Touch-Display ja
Wasserfestigkeit 3 Bar/30 m
Sensoren Beschleunigungsmesser, Gyroskop, Umgebungslichtsensor, Herzfrequenzsensor, Höhenmesser, GPS-Modul, WLAN.
Material Edelstahlgehäuse; Armband aus Edelstahl
Konnektivität Bluetooth 4.1, WLAN 802.11b/g/n, NFC
Größe/Gewicht 40 mm (runde Form) / 59 Gramm
CPU/RAM 4x 1.20GHz Cortex-A7 (Qualcomm Snapdragon Wear 2100) / 512 MB RAM
Akku 300mAh
Kompatible ab Android 4.4, ab iOS 9.3
Betriebssystem Wear OS by Google
Lieferumfang Skagen Falster 2

Ladekabel

Garantiekarte

Bedienungsanleitung

Tragekomfort:

Die Größe der Skagen Falster 2 macht sich sowohl am Männer, als auch am Frauen Handgelenk perfekt. Die Smartwatch wirkt durch das feine Milanaise Armband keinesfalls zu feminin und eignet sich somit für beide Geschlechter. Auf dem ersten Blick hatte keiner meiner Freunde gedacht, dass diese Smartwatch auch den Puls messen kann. Was unter anderem an dem Zeitlosen und Eleganten Design liegt.

Dank dem Milanaise-Armband kann man die Uhr stufenlos verstellen uns somit je nach belieben fester oder lockerer tragen. Gehalten wird der Verschluss mit einem Magnetverschluss. Ich konnte hier lediglich feststellen, dass sich der Verschluss nach ca. 2 Stunden etwas durch die ständigen Bewegungen des Handgelenks lockerte. Doch nach kurzem Festziehen liegt die Uhr wieder fest an. Beim Lockeren tragen der Falster 2, sollte man jedoch beachten, dass hierbei der Puls unter Umständen ungenau gemessen wird. 

Skagen Falster 2 7
Skagen Falster 2 9
Skagen Falster 2 10
Skagen Falster 2 11

Die neue Skagen Falster 2 ist mit 11 mm nur minimal dicker als die aktuelle Apple Watch Series 4. Beim Gewicht ist sie mit 60 Gramm zwar nicht die leichteste Smartwatch, doch dennoch geht dieses im Alltag in Ordnung. Durch die gleichmassige Verteilung des Gewichtes über die Rückseite spürt man auch nach längerem Tragen der Uhr keinen Druck oder Ähnliches.

(Tragekomfort: 4,5 von 5 Punkten)

Einrichtung & Bedienung:

Wear OS by Google – Smartwatch
Wear OS by Google – Smartwatch
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Wear OS by Google (früher Android Wear)
Wear OS by Google (früher Android Wear)

Bevor die Skagen Falster 2 in Betrieb genommen werden kann, sollte man diese wie eigentlich jedes Gerät mit Akku erst einmal komplett aufladen. Da die Fossil Group und somit auch Skagen bei den Smartwatches auf „Wear OS“ von Google als Betriebssystem setzen, läuft die Einrichtung bei diesen Modellen allesamt ziemlich identisch ab. Es handelt sich beim System zwar um ein Google (Android) Betriebssystem, doch dieses funktioniert auch mit iOS-Devices ohne große Probleme.

Um das Smartphone mit der Uhr zu verbinden, muss zuvor die Wear OS App (erhältlich für iOS und Android) auf das Smartphone geladen werden. Sobald man die App startet, leitet diese einen Schritt für Schritt durch die Einrichtung der Smartwatch durch. So müsst ihr diese zuerst via Bluetooth mit eurem Smartphone koppeln, um anschließend auch das WLAN-Modul der Falster 2 zu nutzen, denn die Uhr besitzt beides. Zuvor muss die Uhr aber auch noch mit eurem Google-Account verbunden werden. Um die Uhr mit dem WLAN zu koppeln, müsst ihr an der Uhr, sobald ihr dazu aufgefordert werdet, euer WiFi-Netzwerk auswählen, um dann anschließend das Passwort am Smartphone einzugeben. Dies funktioniert wunderbar und ohne Probleme, innerhalb von knapp 10 Minuten ist die Falster 2 eingerichtet und nach einem Update einsatzbereit. 

Die Bedienung erfolgt dann fortan vorrangig auf der Skagen Falster 2 mit den seitlichen Bedientasten und dem Touchscreen. Lediglich um Google-Fit das erste Mal einzurichten, wird noch das Smartphone benötigt.

(Einrichtung & Bedienung: 4 von 5 Punkten)

Display:

Die Skagen Falster 2 ist mit einem 1,2-Zoll-AMOLED-Display ausgestattet. Zwar wird das Gehäuse mit 40 mm angegeben, doch rund um das Display befindet sich ein schwarzer knapp 5 mm dicker Rand, sodass das Display eigentlich nur 30 mm groß ist. Das Display besitzt eine Auflösung von 320 x 320 Pixeln (Rund). Dadurch besitzt es ein sehr scharfes und von der Helligkeit hervorragendes Display, welches auch für sonnige Tage geeignet ist. Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung ist das Display gut ablesbar.

Die Helligkeit des Displays kann in den Einstellungen in fünf Stufen manuell geregelt werden. Jedoch ist es auch möglich, die Einstellung auf automatisch zu stellen, sodass sich die Uhr dank dem verbauten Lichtsensor im Rand automatisch der aktuellen Lichtsituation anpasst.

Skagen Falster 2 19
Skagen Falster 2 8

Eine Besonderheit der Skagen Watch Faces (Zifferblätter) ist, dass diese minimalistisch, also fast ohne Farbe gestaltet sind. Der Anteil an schwarz ist dabei bewusst hochgehalten. Denn hier wird der Vorteil eines OLED bzw. AMOLED-Displays ausgenutzt. Dieses verbraucht nämlich im Gegensatz zu herkömmlichen LCD-Displays nur bei den leuchtenden Pixeln Strom. Also sind alle schwarzen Pixel auf dem Display abgeschaltet und nur ein kleiner Teil ist beim Standard-Zifferblatt aktiviert. Dadurch wird die Akkulaufzeit etwas verbessert.

(Display: 4 von 5 Punkten)

Ausstattung:

Die neue Skagen Falster 2 kommt gegenüber der ersten Generation mit einigen neuen Sensoren daher. Somit kommt diese nun nicht nur mit den aus der 2. Generation bekannten Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop und Lichtsensor daher. Sondern einigen neue Sensoren, zu denen folgende zählen: Ein Höhenmesser und Barometer für genauere GPS-Werte, ein Herzfrequenzsensor zur Pulsmessung und NFC für Google Pay ist nun mit an Bord. 

Da in der neuen Skagen Falster 2 nun auch GPS inkl. den dafür wichtigen Sensoren, sowie ein Herzfrequenz-Sensor verbaut hat, ist die Smartwatch auch für alle, die gerne zwischendurch sportliche Aktivitäten ausüben sehr interessant. Somit zeichnet die Uhr nun auch Aktivitäten ganz ohne die Verbindung mit einem Smartphone auf.

Jedoch ist in der Skagen Falster 2 lediglich ein Mikrofon verbaut. Somit kann man zwar per Sprachsteuerung dem Google Assistant Befehle mitteilen. Jedoch kann man über die Uhr keine Telefonate ausführen, da diese über kein Lautsprecher verfügt. Daher ist die Nutzung als mobile Freisprecheinrichtung nicht möglich.

Beim Prozessor handelt es sich leider noch immer um den bereits in der 1. Generation verbauten Qualcomm MSM8909w Snapdragon Wear 2100 CPU. Dieser besitzt insgesamt 4 Rechenkernen, die mit jeweils bis zu 1,2 GHz takten und von einem 512 MB großen Arbeitsspeicher unterstützt werden. Der neuere und Energiesparende Snapdragon 3100 welche im September 2018 vorgestellt wurde, hat leider keinen Einzug mehr in die neu Falster 2 erhalten. Diese kam bei der Fossil Group erst bei der im November 2018 v vorgestellten Fossil Sport zum Einsatz.

Bei der Leistung reicht der verbaute Prozessor zwar aus, doch die große Schwachstelle ist der hohe Energiebedarf. Dieser wirkt sich deutlich auf die Akkulaufzeit aus, dazu aber unter Punkt „Akku“ mehr. Der interne 4-GB große Speicher ist angemessen groß dimensioniert, um auf der Skagen Falster 2 zahlreiche Apps und Skins zu installieren.

(Ausstattung: 4 von 5)

Funktionen:

Skagen bietet mit der neuen Falster 2 eine Smartwatch mit einem klassischen Design und einigen neuen Funktionen an. Dadurch eignet sich die Uhr perfekt für den Alltag, denn sie kann sowohl als klassische Uhr, aber auch beim Sport problemlos getragen werden.  

Für Wear-OS by Google typisch, kommt die Falster 2 mit der Sport App „Google-Fit-Training“ daher. Hier werden einem zahlreiche Sportarten zur Auswahl angeboten. Dazu zählen beispielsweise Sportarten wie: Laufen, Kraftsport, Boxen usw. Über den Google Play Store können zudem jederzeit noch weitere Apps geladen werden. Ebenfalls und unterstützt Wear-OS zahlreiche Messeenger-Dienste wie z. B. WhatsApp, Facebook, Skype usw.

Dank dem verbauten GPS-Modul kann man beim Aufzeichnen von sportlichen Aktivitäten getrost das Smartphone Zuhause lassen. Die Aufzeichnung habe ich dabei mit der meiner Apple Watch Series 4 verglichen und muss sagen, dass die registrierte Strecke und Schritte bei beiden Geräten sehr identisch waren. Doch da der verbaute Akku gleich groß wie bei der ersten Falster ist, wirkt sich das GPS-Modul und der Herzfrequenz-Sensor ebenfalls negativ auf die Akkulaufzeit aus.

Natürlich beherrscht die Skagen Falster 2 außer das Aufzeichnen vor Sport noch einige weitere Funktionen. So informiert diese zudem über eingehende Nachrichten auf dem Smartphone, durch vibrieren und das Anzeigen der Nachricht auf dem Display. Ebenso kann man problemlos die Uhr zum Auslösen der Smartphone-Kamera nutzen und die Musik über Deezer oder Spotify steuern.

(Funktionen 4 von 5)

Akku:

Wie bei eigentlich allen Geräten mit Akku, hängt die Laufzeit hier sehr stark von der Nutzungsintensität ab. Doch gleich vorneweg kann ich sagen, dass die Akkulaufzeit definitiv zu dem Schwachpunkt der Skagen Falster 2 gehört. 

Im Alltag habe ich die Smartwatch mit den Standard-Einstellungen wie sie ab Werk geliefert wird genutzt. Dabei ist die Helligkeit des Displays auf automatisch eingestellt. Hier musste ich die Uhr bereits nach knapp 21 Stunden wieder ans Ladegerät hängen und dies, obwohl ich die Uhr nicht sonderlich stark genutzt habe. Auf das Aufzeichnen von Aktivitäten, die ständig den Puls messen, die Schritte zählen usw. habe ich dabei komplett verzichtet. Wer daher viele sportlichen Aktivitäten aufzeichnet, bei denen der Herzfrequenz-Sensor und das GPS-Modul viel genutzt wird, kommt hier definitiv auf keine vernünftige Laufzeit. Hier verbraucht die Smartwatch durch den alten Snapdragon Wear 2100 Prozessor zu viel Strom, welchen der kleine Akku mit 300 mAh einfach nicht ausreichend zur verfügung stellen kann.

Skagen Falster 2 15
Skagen Falster 2 16

Ebenso etwas enttäuscht bin ich von dem Lade-Anschluss. Hier wird bei den Uhren von der Fossil Group oftmals von einem Induktion-Lademechanismus gesprochen, was so nicht ganz zustimmend ist. Zwar wird der Lademechanismus per Magneten absolut sicher an der Unterseite gehalten, doch das Laden erfolgt über die beiden silbernen Ringe an der Unterseite und die Pins am Ladekabel. Wiederum hat Skagen eine Schnellladefunktion integriert, sodass die Uhr bereits nach 1 Stunde um 90 % aufgeladen ist. 

(Akku: 2 von 5 Punkten)

PUNKT 3

bestehend aus „Beschreibung und Preis-/Leistung“ entspricht 10% der Gesamtwertung

Beschreibung:

Die Skagen Falster 2 kann mit ihrer hochwertigen Verarbeitung und einem schönen Design überzeugen. Das AMOLED-Display bietet eine hohe Auflösung, sodass Inhalte sehr scharf dargestellt werden. Ebenso kann man dank GPS und Herzfrequenz-Sensor mit der eleganten Smartwatch sportliche Aktivitäten aufzeichnen.  

Diese eignet sich hierfür zwar schon, aber besonders lange kann man seine Aktivitäten nicht aufzeichnen, denn dafür ist der Akku nicht besonders groß und der Prozessor verbraucht zu viel Strom.

Preis-/Leistung:

Die Skagen Falster 2 bietet mit einem UVP von 329€ (inzwischen bereits für 222€ erhältlich) einen preislich inzwischen attraktiven Einstieg in den Smartwatch-Bereich. Wär auf der Suche nach einer schlichten, aber sehr schönen Smartwatch mit integriertem Herzfrequenzsensor und GPS-Modul ist, kann sich die Uhr näher anschauen. Jedoch müsst ihr bedingt auf den energiehungrigen Prozessor und dem kleinen 300 mAh Akku die Uhr jeden Abend ans Ladegerät hängen.  

Klar viele anderen Smartwatches muss man ebenfalls nach einem bis zwei Tagen aufladen. Aber wenn ich die Skagen Falster 2 mit meiner Apple Watch Series 4 vergleiche, dann hält bei der Apple Watch bei gleicher Nutzung der Akku doppelt so lange.

Skagen Falster 2

Zum Angebot bei


Somit ergibt sich unter Berücksichtigung aller Teilwertungen folgende testr – Bewertung:

Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

Tags:

Die Tests könnten dich auch interessieren!