Netgear Orbi RBK852 Mesh-WLAN-System

Seite 2 von 3

TEIL 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

ArtMesh-Router-Set
FrequenzbandAx6000-Tri-Band-WLAN (2400+2400+1200Mbps)
WLAN ÜbertragungMU-MIMO
AntennenRouter: Acht (8) interne Hochleistungsantennen mit leistungsstarken Verstärkern
Satellit: Acht (8) Hochleistungsantennen mit leistungsstarken Verstärkern
ProzessorLeistungsstarker Quad-Core-Prozessor mit 2,2 GHz
Speicher512 GB NAND Flash und 1 GB RAM
AnschlüsseOrbi Router: Vier (4) Gigabit-Netzwerkanschlüsse mit 10/100/1000 MBit; Ein (1) 2.5 Gbps Multi-Gigabit Ethernet WAN
Satellit: Vier (4) 10/100/1000 MBit/s Gigabit Ethernet Ports
SicherheitUnterstützung für WPA/WPA2-PSK/WPA3
Einfache Einrichtung des WLAN-Gastnetzwerks für einen separaten und sicheren Internetzugriff für Gäste
Abmessungen (LxBxH)Orbi Router & Satellit:
191 x 71 x 254 mm
GewichtOrbi Router & Satellit:
ca. 1.300g
LieferumfangOrbi Router (RBR850)
Orbi Satellit (RBS850)
2m Ethernet K2bel
2 x Netzteil 12V/3,5A
Quick-Start Guide

Einrichtung

Bei der Einrichtung hat Netgear wirklich gute Arbeit geleistet. Diese ist mittels kostenlos verfügbarer „Orbi App“ schnell erledigt. Die App ist für iOS und Android verfügbar.  

Die App ist schlank aufgebaut. Nachdem ein Account erstellt wird, geht es auch mit der Einrichtung schon los. Stromanschluss für beide Geräte vorausgesetzt plus Internetanschluss am Router (also ein Modem per Netzwerkkabel an den Orbi-Router anschließen) ist man in wenigen Minuten schon fertig. Auf dem Orbi Router ist eine Folie mit einem QR Code, die man mittels App und Kamera scannt und schon beginnt die Konfiguration. Die App führt einen bebildert durch die einzelnen Schritte durch und fordert anschließend auch auf den Satelliten bereitzuhalten. Mittels Synchronisationsbutton wird dieser dann „gekoppelt“. So werden dann übrigens auch weitere Satelliten hinzugefügt, mit denen das Mesh-Netzwerk sukzessive erweitert werden kann.

Natürlich kann man wie bei anderen Routern auch über ein Webinterface zugreifen, wo man dann auch umfangreichere Einstellungen finden kann. Die Idee einer simplen App ist aber allerdings gut, um nicht sehr versierte Nutzer nicht gleich zu überfordern. Alle essentiellen Einstellungen wie Firmware-Updates, der Gerätemanager, WLAN-Einstellungen, die Netzwerkübersicht oder auch das Gästenetzwerk können problemlos über die App gemanagt werden. Bei Bedarf können hier auch neue Satelliten hinzugefügt werden und auch grafisch eingesehen werden wie die Verbindung zwischen Router und Satellit ist.

(Einrichtung: 4,5 von 5 Punkten)

Speed & Reichweite

Das Netgear Orbi RBK852 Mesh-WLAN-System ist einer der ersten Wi-Fi 6 kompatiblen Mesh Router Sets. Wi-Fi 6 ist ein neuer Standard der Wi-Fi Alliance und löst mit der Einführung auch das alte Namensschema ab. Wi-Fi 6 ist nämlich 802.11ax. Neues Namensschema in folgender Tabelle:

Wi-Fi 1802.11b
Wi-Fi 2802.11a
Wi-Fi 3802.11g
Wi-Fi 4802.11n
Wi-Fi 5802.11ac
Wi-Fi 6802.11ax
Namensschema der Wi-Fi Standards

Welche Vorteile bietet Wi-Fi 6?

Prinzipiell erlaubt Wi-Fi 6 eine Datenübertragung von bis zu 10 Gbps, während der abgelöste Standard 802.11ac also Wi-Fi 5 bis 7 Gbps übertragen kann. Eine wichtige Neuerung ist, dass Wi-Fi 6 mit mehr Geräten im Netzwerk umgehen kann. Wi-Fi 6 muss auch den Sicherheitsstandard WPA 3 unterstützen. Für die neue Verschlüsselung ist aber keine neue Hardware nötig, deswegen können genauso ältere Geräte damit ausgestattet werden.

Doch zurück zum Netgear Orbi RBK852 Mesh-WLAN-System. Dieses setzt auf ein Tri-Band System und verspricht eine Abdeckung von bis zu 350 m welches der Hersteller mit „6+ Räume“ klassifiziert und Geschwindigkeiten bis zu 6 Gbps. Natürlich muss man hier vorsichtig sein handelt es sich doch um Laborwerte, welche in realen Nutzungsszenarien nie erreicht werden und meist auch gar nicht nötig sind. Ein Mesh-WLAN System benötigt mindestens zwei Geräte: die Basis und ein Satellit. Der Vorteil solcher Systeme ist, dass die Satelliten je nach Bedarf erweitert werden können und sich problemlos integrieren. Das besondere an Mesh-WLAN ist, dass die Geräte untereinander über ein eigenständiges Band kommunizieren und so – im Gegensatz zu Repeatern – keine Leistungseinbußen zur Folge haben.

Auch wenn die meisten echten Szenarien daraus bestehen, einfach überall eine stabile und schnelle Internetverbindung zu haben, wollen wir dennoch die Grenzen des Netgear Orbi RBK852 Mesh-WLAN-System sehen und schauen was das Mesh-Set hergibt.

Auch dieses Mal setzen wir wieder auf das Testszenario in einem zweistöckigen Einfamilienhaus, mit massiven Stahlbetondecken und vielen Trockenbauwänden.

Für die Geschwindigkeitsmessungen wurde auf ein Killer Wi-Fi 6 AX1650 Modul – installiert in einem Dell XPS 15 9570 – gesetzt. Im ersten Test Router und Satellit sich im Selben Raum in Sichtkontakt befinden. Im Test 2 befindet sich der Satellit noch immer im selben Stock, jedoch im hintersten Zimmer und ist durch 5-6 Trockenbauwände abgetrennt. Test 3 soll das realistischste Szenario darstellen. Wo der Router im oberen Stockwerk ist und durch eine Stahlbetondecke zum Satelliten in einem Zimmer im Unterschoss funken soll. Test 4 wiederum wechselt das Zimmer im Untergeschoss, sodass die Luftlinie weiter ist und die Abdeckung größer. Die Werte stellen ein Mittel von 5 Messungen dar und sind in folgender Tabelle zusammengefasst:

Test 1916 Mbit/s (entspricht ca. 115 MB/s)
Test 2679 Mbit/s (entspricht ca. 85 MB/s)
Test 3382 Mbit/s (entspricht ca. 48MB/s)
Test 4351 Mbit/s (entspricht ca. 44 MB/s)
Speedtest im zweistöckigen Einfamilienhaus

In dem letzten Testbericht (zu lesen hier: Netgear Orbi Voice Mesh WLAN System) war beim Test 4 eine bessere Übertragungsrate als im Test 3, die ich nicht erklären konnte. In diesem ist nun ein kleiner Leistungsabfall zu erkennen – also zumindest so, wie man es sich erwarten würde.

Zusammengefasst, bietet das Netgear Orbi RBK852 Mesh-WLAN-System ganz ordentliche Werte, die man allerdings durchaus auch erwarten darf, bei einem System mit Premiumanspruch. Trotzdem ist es so, dass es sich nicht um Riesensprünge handelt, wenn man es mit einem günstigeren Orbi Set vergleicht. Mangels vieler WiFi-6 Endgeräte können wir zum aktuellen Zeitpunkt auch nicht mehr Vorteile ausmachen, zumindest aber für die Zukunft gerüstet ist.

(Speed und Reichweite: 4 von 5 Punkten)

Der Testbericht ist in drei Teile unterteilt, klicke dich hier durch:

© 2021 testr. Alle Rechte vorbehalten.